Zeigt her eure RAWs,

Hier seid ihr richtig, wenn ihr mehr aus euren digitalen Bildern machen möchtet.
AngelaSG
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 744
Registriert: Mo Mär 28, 2016 15:46
alle Bilder
Vorname: Angela

Zeigt her eure RAWs,

Beitragvon AngelaSG » Mi Mai 24, 2017 10:43

Hallo Ute

Danke.
Also meine Arbeitsweise war immer: Raw in Capture one öffnen - Weißabgleich-Klarheit-Struktur-evtl.Belichtung-Farbanpassung-in Jpg abspeichern-Jpg in Gimp öffnen - selektiver gauscher Weichzeichner(leicht)-Unscharfmaskieren-abspeichern-wieder öffnen in 800x1200 skallieren-wieder ganz leicht selektiv weichzeichnen-evtl.stempeln u. verwischen-dann wieder Unscharf maskieren und wenns fertig ist abspeichern.
Also sollte ich das RAW bild schon schärfen?
Ich überlege mir schon seit geraumer Zeit Lightroom anzuschaffen-vielleicht ist die Arbeitsweise dort praktischer aber ich denke immer wenn ichs schon mit Gimp nicht so recht hinbekomme wirds dort bestimmt auch nicht klappen. :pardon:

Viele Liebe Grüße
Angela
--------
Du musst die Dinge mit dem Auge in deinem Herzen ansehen,
nicht mit den Augen in deinem Kopf.
Indianer-Weisheit
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 12221
Registriert: Mi Aug 26, 2009 18:13
alle Bilder
Wohnort: Herzogenrath
Vorname: ULi

Zeigt her eure RAWs,

Beitragvon ULiULi » Mi Mai 24, 2017 13:00

Hallo Angela,

Capture one ist mindestens so gut wie Lightroom. Aus meiner Sicht
lohnt sich ein Umstieg überhaupt nicht - zumal es aktuelle LR-Versionen
nur noch im Abo gibt.

Aus Capture one kannst Du doch auch gleich jpgs in der passenden Größe
exportieren, oder nicht? Dann kannst Du Dir die weitere Bearbeitung in
Gimp schenken. Leider habe ich noch nie mit CO gearbeitet, so dass ich
Dir keine konkreten Tipps geben kann. Es müsste aber mindestens eine
Möglichkeit zur Schärfung der Bilder innerhalb der RAW-Entwicklung geben.
Für den Export kannst Du womöglich noch mal eine Nachschärfungs-Option
zuschalten. So geht es jedenfalls in LR. Eine Kontrolle über die Schärfung
beim Export ist bei LR allerdings nicht vorhanden. Daher exportiere ich von
LR aus immer in voller Größe als Tiff mit 16 Bit Farbtiefe. Diese Datei ver-
arbeite ich anschließend in Corel PSP weiter, D.h. im Idealfall nur noch
verkleinern, nachschärfen und als JPG exportieren. Vielleicht ist das auch
ein Weg für Dich, den Du mit Gimp realisieren kannst. Ich bin mir aber nicht
ganz sicher, ob Gimp 16 Bit-Tiffs öffnet.

LG / ULi
AngelaSG
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 744
Registriert: Mo Mär 28, 2016 15:46
alle Bilder
Vorname: Angela

Zeigt her eure RAWs,

Beitragvon AngelaSG » Mi Mai 24, 2017 13:28

Hallo Uli

Das ist die abgespeckte Sony Version (kostenlos)
Ja schärfen kann ich das RAW
:swoon: :DD Dank Dir habe ich rumexperimentiert und habe herausgefunden dass
ich das Bild gleich in der passenden Größe exportieren kann. :dance:
Hab mal versucht als 16bit in gimp zu öffnen geht aber nur 8bit.
Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren-wenn es mit 8bit Sinn macht (noch nie mit TIFF gearbeitet :oops: )
Also werde ich jetzt die Bilder in CO öffnen bearbeiten(inkl. schärfen)-als 8bit tiff speichern(gleich in 1200x800)-in Gimp öffnen-selektiver gauscher WZ-Unscharf maskieren-und als jpg speichernn?
Danke für deine Inspiration immer wieder mal etwas zu suchen in diesem Computergewirr.
So lernt man immer wieder etwas dazu.
Alleine wäre ich ja nie auf die Idee gekommen dass ich das Bild gleich in der richtigen Größe exportieren kann :oops:
Aber wenn ich nicht weiß nach was ich suchen muss fällts mir immer schwer-da ich selbst nicht so Computertauglich bin. :laugh3:
Jetzt hoffe ich nur dass ich das mit dem schärfen ordentlich hinkriege.
:admin: :admin: :admin:

Viele Liebe Grüße
Angela
--------
Du musst die Dinge mit dem Auge in deinem Herzen ansehen,
nicht mit den Augen in deinem Kopf.
Indianer-Weisheit
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 12221
Registriert: Mi Aug 26, 2009 18:13
alle Bilder
Wohnort: Herzogenrath
Vorname: ULi

Zeigt her eure RAWs,

Beitragvon ULiULi » Mi Mai 24, 2017 15:10

Hallo Angela,

scheint mir ein guter Weg zu sein, wenn überhaupt noch
eine Nachbearbeitung mit Gimp nötig ist. Was willst Du denn
mit selektivem Gaußschen Weichzeichner? Den braucht man
doch höchstens einmal bei hundert Bildern ;)

Tiff macht insoweit Sinn, als es nicht - wie Jpg zwangsläufig -
komprimiert. Daher sind die Dateigrößen auch gleich viel höher.
Wenn Du aus CO gleich ordentliche Jpgs in 1200 x n hinbekommst
die Du sowieso nicht weiter bearbeiten musst, kannst Du Dir den
Umweg über Tiff schenken.

LG / ULi
AngelaSG
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 744
Registriert: Mo Mär 28, 2016 15:46
alle Bilder
Vorname: Angela

Zeigt her eure RAWs,

Beitragvon AngelaSG » Mi Mai 24, 2017 15:28

Hallo Uli

Naja dachte wäre immer gut das Rauschen zu reduzieren?
Aber wenn das nicht unbedingt nötig ist werde ich das in Zukunft lassen. :o
Hab wohl meine Bilder ganz schön versaut mit der ganzen bearbeiterei.
Da kanns ja nur bergauf gehen. :lol:
Danke nochmal

Viele Liebe Grüße
Angela
--------
Du musst die Dinge mit dem Auge in deinem Herzen ansehen,
nicht mit den Augen in deinem Kopf.
Indianer-Weisheit
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 39221
Registriert: Fr Mär 18, 2011 18:20
alle Bilder
Wohnort: Leipzig
Vorname: Ute
Kontaktdaten:

Zeigt her eure RAWs,

Beitragvon piper » Mi Mai 24, 2017 17:22

Hallo Angela,

bei der BEA ist weniger manchmal mehr :-)
Ich entrausche fast gar nicht mehr. Nur wenn ich mal eine
höhere ISO gebraucht habe. Wenn Du vor Ort gut belichtest,
lässt sich das Rauschen meist sehr gut eingrenzen.
Ich mach in LR nicht sehr viel.
Evtl. den Weißabgleich mal anpassen, wenn es vor Ort
nicht ganz so gut geklappt hat. Ggf Lichter und Schwarzwert
anpassen und wenn notwendig Klarheit hinzufügen.
Dann als Tiff (16Bit) ich PSE exportieren.
Dort nachschärfen, auf Forengröße verkleinern,
noch etwas nachschärfen nach dem Verkleinern.
Auf 8 Bit reduzieren und wenn nötig was stempeln
und dann als Jpeg abspeichern.
Ich versuche so wenig wie möglich EBV, weil ich
da auch nicht so gut bin , wie andere hier :-)

AngelaSG hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Hab mal versucht als 16bit in gimp zu öffnen geht aber nur 8bit.


Ja, leider können viele Freewareprogramme nur 8 Bit :-(
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Meine Website: http://www.utes-makrofotografie.jimdo.com
patrick
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1056
Registriert: So Mai 20, 2012 11:00
alle Bilder
Vorname: Patrick
Kontaktdaten:

Zeigt her eure RAWs,

Beitragvon patrick » Sa Mai 27, 2017 10:57

Hallo Leute,

irgendwie bekomme ich den Aurora nicht in den Griff. Ich habe ihn bei zwei verschiedenen Lichtverhältnissen aufgenommen aber bin mit keiner EBV von mir zufrieden. An einem Monitor sieht es gut aus, an einem anderen wieder überhaupt nicht.

Danke für eure Vorschläge. Lightroom-Werte wären super.

IMG_3883-3.jpg (450.92 KiB) 400 mal betrachtet
IMG_3883-3.jpg




IMG_3912.jpg (477.6 KiB) 400 mal betrachtet
IMG_3912.jpg
Zuletzt geändert von patrick am Sa Jun 03, 2017 10:18, insgesamt 2-mal geändert.
Mehr Fotos von mir findet ihr in meinem Blog: http://makro.blog
Benutzeravatar
chfleischli
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 7955
Registriert: So Jan 25, 2009 09:57
alle Bilder
Wohnort: Adliswil
Vorname: Christoph
Kontaktdaten:

Zeigt her eure RAWs,

Beitragvon chfleischli » Mo Mai 29, 2017 06:35

Hallo Patrick,

deine beiden Versionen sehe doch gut aus. Ich wüsste nicht was ich anders machen würde. Was stört dich denn?
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 12221
Registriert: Mi Aug 26, 2009 18:13
alle Bilder
Wohnort: Herzogenrath
Vorname: ULi

Zeigt her eure RAWs,

Beitragvon ULiULi » Mo Mai 29, 2017 08:40

Hallo Patrick,

meine Version ist im wesentlichen wärmer abgestimmt. Die Farbe des Zweigs
fand ich so nicht überzeugend.
Nach dem 16 Bit Tiff-Export Export aus LR in PSP verkleinert und nachgeschärft,
dann noch mit Dfine etwas entrauscht und schließlich mit Viveza2 global etwas
mehr Struktur hinzugefügt. (Die letzten beiden Schritte wären nicht unbedingt
nötig gewesen - mehr dem Spieltrieb folgend angewendet.)

LG / ULi
Dateianhänge
Screenshot LR 5.7.1
2017-05-29_082943.jpg (379.94 KiB) 351 mal betrachtet
2017-05-29_082943.jpg
Kamera: Canon EOS 650D
Objektiv: EF100mm f/2.8L Macro IS USM @ 100mm
Belichtungszeit: 1/60s
Blende: f/7.1
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 06.05.2017
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
IMG_3883_1200x800.jpg (427.02 KiB) 351 mal betrachtet
IMG_3883_1200x800.jpg
patrick
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1056
Registriert: So Mai 20, 2012 11:00
alle Bilder
Vorname: Patrick
Kontaktdaten:

Zeigt her eure RAWs,

Beitragvon patrick » Sa Jun 03, 2017 10:19

Danke Christoph für dein Feedback und Uli für deine EBV!
Mehr Fotos von mir findet ihr in meinem Blog: http://makro.blog

Zurück zu „digitale Bildbearbeitung“