Nur nicht bewegen.......

Bilder jenseits der Makro-Galerie
aus Flora, Fauna, Landschaft egal wie groß
Benutzeravatar
goethe19
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 122
Registriert: So Jun 17, 2012 10:52
alle Bilder
Wohnort: Mörlenbach
Vorname: Wolfgang

Nur nicht bewegen.......

Beitragvon goethe19 » So Feb 19, 2017 20:48

..............konnte gerade noch auslösen, dann war er wieder weg!
(Exotarium)
Dateianhänge
Kamera: Canon 5D MK III
Objektiv: CZ APO SONAR 2/135mm
Belichtungszeit: 1/60
Blende: 2,8
ISO: 400
Beleuchtung: Terariumsbeleuchtung
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): -
Stativ: an der Glasscheibe angelehnt
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort: Landau/Pfalz
vorgefundener Lebensraum: Terarium
Artenname:
kNB
sonstiges:
Forum-0622-2-2.jpg (453.13 KiB) 156 mal betrachtet
Forum-0622-2-2.jpg
Zuletzt geändert von goethe19 am So Feb 19, 2017 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
Der Anfänger sorgt sich um die Ausrüstung - der Meister um das Licht !

Gruss wolle
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 8810
Registriert: Do Dez 09, 2010 19:42
alle Bilder
Wohnort: Ingolstadt
Vorname: Hans

Nur nicht bewegen.......

Beitragvon Hans.h » Mo Feb 20, 2017 12:39

Hallo Wolfgang,

Diese urzeitlichen Tierchen sind doch immer wieder interessant.
Hier wäre eine kleinere Blende sicher nützlich gewesen, aber es kommt halt auch auf das vorhandene Licht an.
Irgendwie wirkt die Verteilung der unscharfen Bereiche im Bild etwas unnatürlich.
Das kommt vielleicht vom Freistellen des HG.?
Ich denke, die diagonale Positionierung der kleinen Echse, war einfach ungünstig.
Da wäre etwas weniger EBV. evtl. besser gewesen.
So, und jetzt kommt der Widerspruch: mir gefällt´s trotzdem!

Hans. :)
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21266
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Nur nicht bewegen.......

Beitragvon Corela » Mi Feb 22, 2017 10:44

Hallo Wolfgang,

oft halten sie sehr lange still,
aber manchmal ...
Bei deinem Bild fallen mir mehrere Dinge auf.
Es ist heftig überschärft, das kannst du auch an dem dunklen Rand rundum das Tier erkennen.
Bei der BG stört mich die angeschnittenen Vorderpfote, wenn du unten und rechts beschneidest,
sieht das Ganze gleich viel besser aus.
Wenn du nochmal die Gelegenheit hast, achte bei der SE darauf, dass sie über Auge und Nase geht,
das ist so eine Kleinigkeit, die viel bringt.
Das sieht nach viel Gemecker aus, soll es aber nicht,
mir gefällt das Bild.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4493
Registriert: Mo Nov 07, 2011 19:51
alle Bilder
Wohnort: Ockfen
Vorname: Sven Aulenberg

Nur nicht bewegen.......

Beitragvon Sven A. » Mi Feb 22, 2017 17:55

Moin Wolfgang,
ein faszinierendes Tier :-)
Die Legung der SE bekomme ich auch nicht zusammen.
Ich vermute, dass du hier großflächig weichgezeichnet hast.
Hinzu kommt die deutliche Überschärfung.
Mit einer dezenteren EBV kann da noch ein richtig gutes Bild draus werden.

Viele Grüße
Sven
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 57408
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Nur nicht bewegen.......

Beitragvon Werner Buschmann » Mi Feb 22, 2017 22:30

Hallo Wolfgang,

das geht mir auch so, der Unschärfebereich irritiert mich.
Mein Vorschlag: Ins Quadrat beschneiden.

Der Kopf selbst ist sehr schön geworden.
Der NABU hat eine Handlungsempfehlung für das Arbeiten in und an Gewässern (Klicken!) erstellt. Für alle Fotografen, die gegebenfalls beim Suchen nach Amphibien auch ihre Örtlichkeiten wechseln, kann das unter Umständen wichtige Hinweise geben.
Ich verstehe nicht, dass man solche Überlegungen in einem anderen Forum als lächerlich ansieht.

________________
Liebe Grüße Werner

Zurück zu „Naturbilder“