Knospen

Mikrofotografie:
* ABM >1:2 bis 80:1
* in der Regel Indoorfotografie.
Zusätzl. Lichtschrankenfotografie
Werner33
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 72
Registriert: So Dez 04, 2016 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Knospen

Beitragvon Werner33 » Sa Mär 11, 2017 01:04

Hallo beisammen,

habe mal versucht mein Licht etwas weicher zu bekommen :hallo:

da mir keine besseren Motive über den Weg gelaufen sind, würden es eben die ersten Knospen vom Gebüsch im Garten .

Bild 1 + 2 Flieder Knospe
Bild 3 Hartriegelknospe

Gruß Werner
Dateianhänge
Kamera: NIKON D7000
Objektiv: 13.0 mm f/1.9 Kern Pillar
Belichtungszeit: 1/200s
Blende: ca. 2
ISO: 100
Beleuchtung: Metz MZ40 2x + Papier
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 5
Stativ: ja
---------
Aufnahmedatum: 26.02.2017
Region/Ort: Württemberg
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Fliederknospe
kNB
sonstiges: 99 Bilder ca 11:3
2017-02-26 20-01-33 (A,Radius8,Smoothing4)20170226.jpg (402.76 KiB) 238 mal betrachtet
2017-02-26 20-01-33 (A,Radius8,Smoothing4)20170226.jpg
Kamera: NIKON D7000
Objektiv: 13.0 mm f/1.9 Kern Pillar
Belichtungszeit: 1/200s
Blende: ca 2
ISO: 100
Beleuchtung: Metz MZ40 2x + Plastikbecher
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): ca. 5%
Stativ: ja
---------
Aufnahmedatum: 02.03.2017
Region/Ort: Württemberg
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Flieder
kNB
sonstiges: 99 Bilder ca 11:3
2017-03-02 23-40-43 bearb.A,Radius8,Smoothing4)20170302.jpg (428.55 KiB) 238 mal betrachtet
2017-03-02 23-40-43 bearb.A,Radius8,Smoothing4)20170302.jpg
Kamera: NIKON D7000
Objektiv: 13.0 mm f/1.9 Kern Pillar
Belichtungszeit: 1/200s
Blende: ca. 3
ISO: 100
Beleuchtung: Metz MZ40 2x + Plastikbecher
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): ca. 5%
Stativ: ja
---------
Aufnahmedatum: 03.03.2017
Region/Ort: Würtemmberg
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Hartriegel
kNB
sonstiges: 99 Bilder ca 11:3
2017-03-03 17-50-08 (C)20170303.jpg (391.54 KiB) 238 mal betrachtet
2017-03-03 17-50-08 (C)20170303.jpg
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 8927
Registriert: Do Dez 09, 2010 19:42
alle Bilder
Wohnort: Ingolstadt
Vorname: Hans

Knospen

Beitragvon Hans.h » Sa Mär 11, 2017 11:59

Hallo Werner,

Ja, das Licht ist ein ewiges Tüfteln..
Bei den ersten beiden Bildern ist es immer noch etwas hart. Dafür sieht man aber die Zellstrukturen sehr gut.
Das dritte Bild ist ein sehr schöner Ausschnitt und wirkt plastisch.
Das gefällt mir, allerdings scheint hier der Weißabgleich nicht so gelungen zu sein.
Pflanzenstacks sind nicht einfach, dafür hast Du´s schon gut hinbekommen.

Hans. :)
Benutzeravatar
A_K
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 924
Registriert: Do Apr 22, 2010 09:40
alle Bilder
Wohnort: Pittenhart
Vorname: Alexander

Knospen

Beitragvon A_K » Sa Mär 11, 2017 12:17

Hallo Werner,
sher schöne Motive hast Du da gefunden! Bei den ersten beiden Bildern ist das Licht immer noch zu hart. Du mußt versichen einen möglichst große abstrahlende Fläche zu generieren. Bei der Kornelkrische ist das Licht weicher, aber ich glaube der Weißableich hat etwas daneben gehauen, oder?
Viele Grüße,
Alexander
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4342
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Knospen

Beitragvon Guppy » Sa Mär 11, 2017 15:24

Hallo Werner

Beim ersten Bild ist der Kontrast, vor allem die Farbsättigung für mein Gefühl, zu hoch. Auf dem Bildausschnitt würde ich die Spitze (oben Mitte) noch zeigen.
Beim zweiten Bild gefällt mir der Hintergrund nicht. Auch hier sind die Farben etwas krass und es wurde zu stark geschärft.
Beim dritten Bild schaffe ich es nicht, einen vernünftigen Weissabgleich zu machen, dennoch empfinde ich die Farben als nicht originalgetreu.

Etwas mehr Zurückhaltung mit der Freude an den Farben, Kontrast und Schärfe fände ich angebracht.
Wobei vermutlich die unbearbeiteten Bilder etwas natürlicher wirken, dann wäre die Problematik alleine bei der Bearbeitung?

Kommt schon gut, daran zweifle ich nicht.

Kurt
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 47642
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Knospen

Beitragvon Gabi Buschmann » So Mär 12, 2017 13:56

Hallo, Werner,

bitte für die Zukunft beachten, dass in einem Thread nur Bilder
vom selben Motiv gezeigt werden sollen.
Bild 1 gefällt mir als Formen- und Farbenbild besonders gut, nur
die Kontraste würde ich etwas reduzieren.
Liebe Grüße Gabi

______________
Werner33
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 72
Registriert: So Dez 04, 2016 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Knospen

Beitragvon Werner33 » Mo Mär 13, 2017 00:55

Hier nochmals eine Fliederknospe in nicht so hoher Vergrößerung.

Gruß Werner
Dateianhänge
Kamera: NIKON D7000
Objektiv: 60.0 mm f/2,8
Belichtungszeit:40 x 1/250s
Blende: 4
ISO: 100
Beleuchtung: Blitz
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: ja
---------
Aufnahmedatum: 12.03.2017
Region/Ort: Württemberg
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Fliederknospe
kNB
sonstiges: Makroschnecke ca. 2,5:1
2017-03-12 16-21-43 (C)20170312.jpg (477.83 KiB) 163 mal betrachtet
2017-03-12 16-21-43 (C)20170312.jpg
Maaartin
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 63
Registriert: Di Mär 15, 2016 22:39
alle Bilder
Wohnort: Berlin
Vorname: Martin

Knospen

Beitragvon Maaartin » Mo Mär 13, 2017 09:13

Hallo Werner,

wie die Anderen schon angemerkt haben, ist das Licht auf den ersten beiden Bildern noch etwas hart. Das dritte gefällt mir schon ziemlich gut, hier hast du einen sehr schönen Auschnitt gewählt.

Aber das letzte hier gefällt mir richtig gut! Das Licht ist sehr weich und die Farben kommen vor dem farblich passenden Hintergrund sehr gut zur Geltung. Hast du das Nikon 60 mm f2.8 dafür verwendet?

Gruß Martin
Werner33
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 72
Registriert: So Dez 04, 2016 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Knospen

Beitragvon Werner33 » Do Mär 16, 2017 12:03

Hallo Martin,

ja habe das Mikronikor 6/2,8 mit Makroschnecke verwendet.

Gruß Werner

Zurück zu „Mikro- und Lichtschrankenfotografie“