Leberblümchen

Einsteiger der Makrofotografie dürfen hier ihre Bilder präsentieren.
Pandur
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 39
Registriert: Mi Mär 09, 2011 20:09
alle Bilder
Vorname: Herbie
Kontaktdaten:

Leberblümchen

Beitragvon Pandur » So Mär 19, 2017 16:20

Nach längerer Zeit bin ich heute wieder einmal mit meiner Kamera losgezogen.
Ganz bewußt habe ich ein uraltes Carl-Zeiss SONNAR 135/4 angeschraubt, um zu sehen, was ich damit zustande bringe.
Licht: Kurze Regenpause im Buchenwald (Ihr kennt diese Stimmung!?)


MfG und eine gute Woche Euch Allen!


PS: Vergessen die Spiegelvorauslösung zu aktivieren
Dateianhänge
Kamera: NIKON D800
Objektiv: Carl-Zeiss SONNAR 135/4 + ZWR 20 und 12 mm
Belichtungszeit: 1/6s
Blende: f/8
ISO: 100
Beleuchtung: Tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):nix
Stativ: aufgelegt
---------
Aufnahmedatum: 19.03.2017
Region/Ort: Pinzgau
vorgefundener Lebensraum: Buchenwald
Artenname: Leberblümchen
kNB
sonstiges: geringfügig (wie viel ist das?) nachgeschärft
Leberklein.jpg (451.17 KiB) 125 mal betrachtet
Leberklein.jpg
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 438
Registriert: So Aug 21, 2016 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim

Leberblümchen

Beitragvon jo_ru » So Mär 19, 2017 16:40

Hallo Herbert,

die Blüten hast Du gut getroffen, der Blick hinein und die Tröpfchen, machen sich prima.
Insgesamt ist mir das ganze aber doch zu unruhig - viell. wolltest Du aber zeigen, dass man sie suchen muss?
Ich würde hier viel mehr beschneiden, alles was vorne grün ist weg, zumal es oben schon sehr eng wird.
Rechts und links bräuchte ich auch weniger braunes Laub.
Am besten wäre es viell. gewesen, von weiter rechts aufzunehmen, oder das große Batt im HG wegzunehmen,
denn hinten war ja durchaus ansprechender heller HG.
Gruß Joachim
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 56873
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Leberblümchen

Beitragvon Werner Buschmann » So Mär 19, 2017 18:25

Hallo Herbie,

wenn der Standort bei Dir in der Nähe ist, dann hast
Du noch viele schöne zusätzliche Gelegenheiten.
Blende 8 finde ich bei Blümchen schon sehr viel,
es sei denn, Du willst Vorder- und Hintergrund ein
größeres Gewicht im Bild geben.

Einfach mal eine Blendenserie ausprobieren.
Der NABU hat eine Handlungsempfehlung für das Arbeiten in und an Gewässern (Klicken!) erstellt. Für alle Fotografen, die gegebenfalls beim Suchen nach Amphibien auch ihre Örtlichkeiten wechseln, kann das unter Umständen wichtige Hinweise geben.
Ich verstehe nicht, dass man solche Überlegungen in einem anderen Forum als lächerlich ansieht.

________________
Liebe Grüße Werner
AngelaSG
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 501
Registriert: Mo Mär 28, 2016 15:46
alle Bilder
Vorname: Angela

Leberblümchen

Beitragvon AngelaSG » So Mär 19, 2017 18:55

Hallo Herbert

Bestimmt eine tolle Linse das Sonnar.
Ich denke viel hast du nicht falsch gemacht.
Klar -wie Werner schreibt-Blende 8 ist schon zu viel.
Ich finde bei diesen alten Linsen gerade eine geöffnete Linse sehr charmant.
Wenn du deine Kamera weiter unten positionierst hättest - wäre der Vordergrund
wahrscheinlich schön verschwommen gewesen - und im HG scheint ja auch nichts großes störendes zu sein.
Schön finde ich wie du die Blüten mit Tröpfchen fokusiert hast.

Viele Liebe Grüße
Angela
--------
Du musst die Dinge mit dem Auge in deinem Herzen ansehen,
nicht mit den Augen in deinem Kopf.
Indianer-Weisheit
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4341
Registriert: Mo Nov 07, 2011 19:51
alle Bilder
Wohnort: Ockfen
Vorname: Sven Aulenberg

Leberblümchen

Beitragvon Sven A. » So Mär 19, 2017 18:57

Moin Herbert,
die Kanten der Laublätter sehen recht scharf aus, nicht so die Leberblümchen.
Werners Vorschlag mit einer größeren Bledenöffnung kann gut nachvollziehen.
So wirkt das Umfeld doch recht unruhig.
Kommt natürlich darauf an, was man erreichen möchte :-)

Viele Grüße
Sven
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 454
Registriert: So Okt 30, 2016 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Leberblümchen

Beitragvon HärLe » So Mär 19, 2017 19:53

Hallo Herbie,
die besondere Lichtstimmung hast Du toll eingefangen. Etwas weniger Schärfentiefe, ein Ticken mehr Raum oben und weniger mittige Anordnung der Blümchen stehen auf meiner Wunschliste. Ansonsten gefallen mir Deine "3 vom Waldboden" ausgezeichnet. Die Schärfe und die ausbalancierte Belichtung sind top.

Gruß Herbert
Pandur
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 39
Registriert: Mi Mär 09, 2011 20:09
alle Bilder
Vorname: Herbie
Kontaktdaten:

Leberblümchen

Beitragvon Pandur » So Mär 19, 2017 21:51

Herzlichen Dank für Eure Kommentare!
Ja, damit kann ich was Konstruktives anfangen!

Dankeschön!

Herbie/Herbert
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 46868
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Leberblümchen

Beitragvon Gabi Buschmann » Mo Mär 20, 2017 14:32

Hallo, Herbert,

die drei Leberblümchen hast du mit den Regentropfen schön
abgelichtet. Auch die Lichtstimmung gefällt mir gut.
Zum Bildaufbau und zur Blende wurde schon alles geschrieben,
dem kann ich mich nur noch anschließen :-) .
Bin gespannt, ob das Wetter es zulässt, dass du nochmal was
ausprobieren kannst und bin neugierig, was du uns dann
zeigen wirst.
Liebe Grüße Gabi

______________
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 18931
Registriert: Sa Aug 07, 2010 18:27
alle Bilder
Wohnort: Nordhessen
Vorname: Silvio

Leberblümchen

Beitragvon rincewind » Di Mär 21, 2017 21:08

Hallo Herbie,

Ich würde hier versuvhen mit komplett offener Blende zu fotogragieren.
Fokus und der SV müssen dann allerdings sorgfältig in die BG einbezogen werden.
Des Weiteren würde ich das Motiv tiefer im Bild platzieren.

LG Silvio
Pandur
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 39
Registriert: Mi Mär 09, 2011 20:09
alle Bilder
Vorname: Herbie
Kontaktdaten:

Leberblümchen

Beitragvon Pandur » Mi Mär 22, 2017 20:15

Guten Abend!

Heute bin ich mit einem anderen Uralt-Objektiv zu den Leberblümchen gezogen.
Einem Pantacon Auto 2.8/135 MC M42 am Balgengerät.
Ja, ich besitze "moderne" Makroobjektive - aber mir macht die "Handarbeit" einfach Spaß.

Vielen Dank für Eure Kommentare!

Herbie/Herbert
Dateianhänge
Kamera: NIKON D800
Objektiv: Pentacon Auto MC 2.8/135 am Balgen
Belichtungszeit: 1/2.5s
Blende: f/4.5
ISO: 64
Beleuchtung: restliches Tageslicht um ca 1700 Uhr
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): nix
Stativ: Vanguard/ Cullman Concept 1
---------
Aufnahmedatum: 22.03.2017
Region/Ort: Pinzgau
vorgefundener Lebensraum: Buchenwald
Artenname:
NB
sonstiges:
Leber.jpg (359.73 KiB) 39 mal betrachtet
Leber.jpg

Zurück zu „Makro-Portal“