Wagnis

Natur-, Makro- und Mikrobilder, die durch Optik, Fototechnik und oder EBV stark verändert, oder die auf Formen und Farben abstrahiert sind.
AngelaSG
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 632
Registriert: Mo Mär 28, 2016 15:46
alle Bilder
Vorname: Angela

Wagnis

Beitragvon AngelaSG » Mi Mär 22, 2017 18:11

Hallo Miteinander

Länger schon betrachte ich eure Wischer-Bilder aber weiß nicht recht wie ich sie kommentieren könnte-da ich keine Ahnung habe :blush2:
Jetzt bin doch mal ein Wagnis eingegangen und habe auch mal ein Wischer-Bild versucht.
Da ich zurzeit fast ausschließlich mit dem Primotar unterwegs bin habe ich es mit diesem versucht.
Schon schwierig bei Mittagssonne eine längere Belichtungszeit zu erreichen(hätte zwar einen ND Filter-bin aber zu faul :oops: )
Dann habe ich halt ISO runter Blende zu dann habe ich wenigstens 1/6s erreicht.
Ich muss schon sagen es machtt schon Spaß-man weiß auch nicht was dabei rauskommt.
Dieses hier fand ich toll weil auch noch ein Stück Waldweg zu erkennen ist.
Vielleicht gefällt es ja ein wenig.

Viele Liebe Grüße
Angela
Dateianhänge
Kamera: Slt a65
Objektiv: Primotar 135
Belichtungszeit: 1/6s
Blende: zu (müsste 22 sein)
ISO: 100
Beleuchtung:Waldschatten(mittags)
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW+JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):nur etwas
Stativ: freihand
---------
Aufnahmedatum: 16.03.2017
Region/Ort: Allgäu
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:

sonstiges:
wischer1-2.jpg (471.32 KiB) 213 mal betrachtet
wischer1-2.jpg
--------
Du musst die Dinge mit dem Auge in deinem Herzen ansehen,
nicht mit den Augen in deinem Kopf.
Indianer-Weisheit
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 57898
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Wagnis

Beitragvon Werner Buschmann » Mi Mär 22, 2017 20:56

Hallo Angela,

gefällt mir gut, besonders die Andeutung des Weges.
Die Lichtschlangen oben versuche ich immer zu vermeiden.

Ich brauche so ca. 1,5 Sekunden.
1/6 Sekunde finde ich persönlich schwierig zu wischen.
Der NABU hat eine Handlungsempfehlung für das Arbeiten in und an Gewässern (Klicken!) erstellt. Für alle Fotografen, die gegebenfalls beim Suchen nach Amphibien auch ihre Örtlichkeiten wechseln, kann das unter Umständen wichtige Hinweise geben.
Ich verstehe nicht, dass man solche Überlegungen in einem anderen Forum als lächerlich ansieht.

________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
gelikrause
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5335
Registriert: Fr Okt 17, 2014 14:45
alle Bilder
Wohnort: Mengen (Oberschwaben) und Göppingen
Vorname: Angelika

Wagnis

Beitragvon gelikrause » Mi Mär 22, 2017 22:41

Hallo Angela, Wischbilder habe ich in der letzten Zeit auch immer mal probiert, scheint auch Erfahrungssache wie mit dem Pancolar zu sein.
Die leichen Schlangenlinien find ich interessant und grade oben bei den Bäumen kommt es gut raus.
LG Angelika

LOKAH SAMASTAH SUKHINO BHAVANTU
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21365
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Wagnis

Beitragvon Corela » Mi Mär 22, 2017 23:13

Hallo Angela,

bei diesen kreativen Techniken gibt es kein falsch oder richtig nur gefällt oder nicht.
Ich versuche zwar auch immer Schlangenlinien zu vermeiden,
aber in diesem Fall finde ich sie irgendwie interessant.
Mit der Zeit bekommst du ein Gefühl wieviel Zeit du für den Wischweg brauchst.
Dann bin ich auf weitere Bilder gespannt.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 47624
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Wagnis

Beitragvon Gabi Buschmann » Do Mär 23, 2017 10:15

Hallo, Angela,

das ist doch schon ein guter Einstieg. Durch den angedeuteten
Weg bekommt das Bild eine gewisse Tiefenwirkung.
Die Schlangenlinien kommen immer dann, wenn Licht einfällt,
das ist zumindest die Erfahrung, die ich bisher gemacht habe.
Mir geht es wie Conny, ich versuche auch, sie zu vermeiden,
aber in deinem Bild haben sie einen interessanten Effekt.
Die Wischzeit war schon sehr kurz, ich denke, so 1,5 Sek.
ist schon gut. Dann musst du einfach probieren, wie schnell
du wischst, das gibt auch unterschiedliche Effekte.
Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit dieser Technik.
Was das Kommentieren anderer Wischerbilder betrifft (ich
glaube,hier in diesem Unterforum, wo es Kommentare nicht
gerade hagelt :) , freut sich jeder über einen Kommentar),
so kommt es doch v.a. darauf an, dass du etwas darüber
sagst, wie dir ein Bild gefällt, wie du die Wirkung empfindest.
Zuletzt geändert von Gabi Buschmann am Do Mär 23, 2017 10:16, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße Gabi

______________
Benutzeravatar
hawisa
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 3985
Registriert: Mi Apr 23, 2014 14:59
alle Bilder
Wohnort: Bochum
Vorname: Hans-Willi

Wagnis

Beitragvon hawisa » Do Mär 23, 2017 21:16

Hallo Angela,

außer Boden wischen habe ich keine Ahnung von dieser Technik.
Ich weiß noch nicht einmal, was da zu beachten ist.

Mir gefällt dein Bild und dein "Wagnis" hat sich doch gelohnt.
Auch wenn die anderen schreiben, dass sie Schlangenlinien vermeiden, gefallen sie mir hier.

Durch den Weg bekommt dein Bild eine gewisse Tiefe.
Ich kann auch noch den Wald ein wenig erkennen.

Dann übe mal weiter. Bin gespannt was ich dann noch zu sehen bekomme. :DH:
Liebe Grüße und immer "Gut Licht"
Willi

___________________________________________________________
Kein Lebewesen hat sich evolutionsgeschichtlich mit dem Zweck weiterentwickelt uns als Fotomotiv zu dienen
Benutzeravatar
dirk
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3903
Registriert: Mi Jun 11, 2014 18:48
alle Bilder
Wohnort: Rostock
Vorname: Dirk

Wagnis

Beitragvon dirk » Fr Mär 24, 2017 08:11

Hallo Angela,

ich habe keine Erfahrung, wie man oder frau mit einer Kamera wischen kann.
Dein Foto gefällt mir gut und spornt mich an, das auch mal zu versuchen.

LG Dirk
Benutzeravatar
makrolino
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3325
Registriert: Mi Jul 01, 2015 15:53
alle Bilder
Vorname: Inka

Wagnis

Beitragvon makrolino » Fr Mär 24, 2017 11:19

Hallo Angela,

das gefällt mir schon sehr gut, was du hier gewischt hast. :DH:
Der angedeutete Weg und die ganz feinen Strukturen im
unteren Bereich haben es mir dabei besonders angetan.
Das Primotar ist, denke ich, für diese Art der Fotografie
gut geeignet, da es verhältnismäßig weich abbildet.
Der Anfang ist gemacht und ich freue mich darauf,
mehr von dir in dieser Richtung zu sehen !! :yes4:


Liebe Grüße,
Inka
****************************************************
Fotografie ist für mich:
Bekanntes neu entdecken, genießen und ehrfürchtig staunen.


Außerdem faszinieren mich die Immerlebenden:
http://www.sempervivum-liste.de


****************************************************
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 19444
Registriert: Sa Aug 07, 2010 18:27
alle Bilder
Wohnort: Nordhessen
Vorname: Silvio

Wagnis

Beitragvon rincewind » So Apr 02, 2017 19:38

Hallo Angela,

zugegeben, ich schau hier relativ selten rein, aber es macht immer wieder Spaß
zu sehen das manche etwas für sich Neues ausprobieren und dabei sehr attraktive
Sachen herauskommen.

LG Silvio

Zurück zu „Natur-Art“