Die Staude des Jahres 2014: Die Elfenblume

Alles, was man sonst nicht zu sehen bekommt.
Benutzeravatar
hawisa
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 4194
Registriert: Mi Apr 23, 2014 14:59
alle Bilder
Wohnort: Bochum
Vorname: Hans-Willi

Die Staude des Jahres 2014: Die Elfenblume

Beitragvon hawisa » So Apr 23, 2017 13:28

Hallo Makrofreunde,

Die Elfenblume (Epimedium) ist vom Bund deutscher Staudenzüchter 2014 zur Staude des Jahres gekürt worden.

Das hat viele Gründe.

In vielen Parks und Gärten gibt es Schmuddelecken. Die finden wir oft unter Bäumen und Sträuchern wo es wenig Licht und viel Schatten gibt. Das Laub der Bäume und Sträucher bleibt dort liegen oder hängt in den Sträuchern fest. Oft treibt auch der Wind Allerlei dorthin. Sie oft nicht schön aus. Sind nun mal die Problemzonen.

Da hilft die Elfenblume oder auch Sockenblume genannt.

Sie ist ein so genannter Laubschlucker. Das heruntergefallene und angewehte Laub wird von den Austrieben der Pflanze regelrecht verschluckt und fällt nicht weiter auf. Es dient der Pflanze sogar als Winterschutz.

Die Elfenblume ist eine Waldstaude. Sie liebt schattige und halbschattige Standorte. Sie vertragen teilweise auch länger anhaltende Trockenheit. Auch der Wurzeldruck (Konkurrenz durch die Wurzeln der Bäume und Sträucher). Dem entsprechend können wir sie als Unterpflanzung von Gehölzen und Bäumen verwenden.

Dann verhindern die Elfenblumen durch ihr dichtes Ausläufer bildendes Wurzelwerk und ihren Rhizomen (Sprossachsen die knapp über dem Boden meist aber knapp unter dem Boden ausgebildet werden z. B. Ingwer, Spargel, Kurkuma, Giersch, Buschwindröschen, Maiglöckchen und was wir alle nicht besonders mögen: Quecken), dass sich an ihren Standorten Wildkräuter ausbilden können. Sie breiten sich nämlich rasch aus, bilden dichte Pflanzendecken oder Horste (Triebe der Pflanzen stehen meist aufrecht und dicht aneinander ohne Ausläufer zu bilden) und verschatten den Boden. Da die ungeliebten Wildkräuter aber Licht zum Keimen brauchen wird das so gut wie verhindert.

Durch ihre Robustheit setzen sich an schattigen Standorten gut durch und sind auch sehr langlebig. Allerdings gibt deshalb auch nicht viele andere Stauden Pflanzen die ihr mit ihnen zusammen pflanzen könnt. Es eignen sich nur andere schattenverträgliche Stauden die auch Wurzeldruck gut vertragen können und starkwachsend sind.

Um eine schnell geschlossene Pflanzdecke zu erhalten solltet ihr deshalb im Schnitt 10 Pflanzen /m² pflanzen. Ist natürlich auch Abhängig von der Anzahl und Größe der vorhandenen Bäume und Sträucher..

Was uns auch meist entgegen kommt ist, dass sie sehr Pflegeleicht sind. Einmal angewachsen brauchen wir uns um sie kaum noch kümmern. Bei länger anhaltender Trockenheit sollten wir allerdings mal gießen. Da sie oberflächlich Wurzeln und ihre Standorte auch so schon ziemlich trocken sind, würden sie sonst zu sehr geschädigt. Dann kommt noch hinzu, dass die Sträucher und Bäume dann auch dem Boden den letzten Rest an oberflächlichen Wasser entziehen.

Da sie oberflächlich wurzeln bzw. ihre Rhizome oberflächlich verlaufen sind sie etwas anfällig für länger anhaltende Frostperioden. Deshalb schützt sie das heruntergefallene Laub das ihr nie entfernen solltet. Im Gegenteil: Ihr könnt noch zusätzlich Laub hinzufügen. Das Schützt das Wurzelwerk und die Rhizome und hält den Boden „warm“. Dadurch kann die Elfenblume im Frühjahr zeitig austreiben. Auch freuen sich Insekten und andere Tiere über den Schutz der Laubdecke, aus der sich dann Humus bildet. Als Waldpflanze liebt sie nämlich lockeren humosen Boden.

Ihr müsst euch nur im Frühjahr vor der Blüte (März) entscheiden, ob ihr es pflegeleicht haben wollt, oder Wert auf eine reichhaltige elfenhafte Blütendecke legt (bei den Wintergrünen Elfenblumen)

Wenn ihr eine reichhaltige Blütendecke haben möchtet, solltet ihr vor dem neuen Austrieb die alte Pflanzendecke stark zurückschneiden. Sonst könnt ihr darauf verzichten. Die neuen Triebe überdecken nach dem Austrieb die alte Pflanzendecke und alles sieht wieder frisch aus. Allerdings blühen sie dann nicht so ausgiebig.

Weitere Gründe für ihre Wahl sind das oft farbig schön gefärbte Laub und die Blüten.

Schon beim kleinsten Lufthauch „tanzen“ die zarten kleinen Blüten elfenhaft umher. Daher auch der deutsche Name.


Jetzt was Allgemeines:

Die Elfenblume (Epimedium) gehört zur Familie der Berberitzengewächse (Berberidaceae). Ihre natürlichen Ausbreitungsgebiete sind die gemäßigten Zonen Asiens (China, Korea, Japan, West-Himalaya), Nord-Afrika, Italien bis in die Balkangebiete. Die Alpen-Sockenblume (Epimedium alpinum) gilt in Deutschland als Neophyt (Pflanze mit Migrationshintergrund) mittlerweile als eingebürgert.

Die Europäischen Arten sind überwiegend wintergrün, während die asiatischen meist sommergrün sind. Es gibt aber auch immergrüne Arten und zwar in den Gebieten, in denen die Winter milde sind.


Auf den Bildern seht ihr die Schwefelgelbe Elfenblume (Epimedium x versicolor 'Sulphureum') aus dem Botanischen Garten Bochum.

Ist eine Züchtung aus Epimedium grandiflorum x Epimedium pinnatum ssp. Colchicum (Großbritannien 1854)

Kleiner Steckbrief:

Familie: Berberitzengewächse (Berberidaceae)
Gattung – Art – Sorte: Epimedium x versicolor 'Sulphureum'
Deutscher Name: Schwefelgelbe Elfenblume
Lebensweise: ausdauernd krautig
Merkmale: Blattschmuckstaude, bodendeckend, verdrängt andere Pflanzen nicht so radikal wie andere Sorten
Wuchshöhe / -breite: 20-40 cm / 25-30 cm
Blüte: schwefelgelb, die äußeren Blütenblätter (Sepalen) weißgelblich, die inneren Blütenblätter (Petalen) hellgelb, mehrere Blüten an Rispen, < 5 cm Durchmesser
Blütezeit: April - Mai
Blatt: wintergrün, grün – rotbraun, herzförmig, ledrig, leicht gezähnt
Standort: Halbschatten bis Schatten, Unterpflanzung von Gehölzen, Gehölzrand
Boden: durchlässig, hoher Humusanteil
Pflanzbedarf: 10 Pflanzen / m² zur schnellen Bodenbedeckung
Vermehrung: durch Teilung der Rhizome bzw. Wurzeln (Spätwinter oder nach der Blüte). Bildet keine Früchte und damit auch keinen Samen aus.
Pflege: Rückschnitt bodennah vor dem ersten Austrieb (März), bei länger anhaltender Trockenheit gießen, eventuell bei langen Frostperioden mit Laub, Reisig oder Stroh abdecken.

Werde immer wieder neue Versuche starten, diese schöne Pflanze abzulichten und neue Bilder einstellen.
Wenn ich andere Arten bzw. Sorten finde, werde ich sie hier einfügen.

Wenn ihr Bilder von der Elfenblume beisteuern möchtet, her damit.


Quellen:
Gartenblumen (GU) von Hertle, Kiermeier, Nickig
Das große Buch der Gartenpflanzen (Ulmer) von Bartels, von Berger, Barlage
http://www.staude-des-jahres.de/content ... ubnav=2014
http://www.gartenjournal.net/elfenblume-sorten
http://www.botanik-bochum.de/pflanzenportraets.htm
https://de.wikipedia.org/wiki/Elfenblumen
Dateianhänge
Kamera: E-M1
Objektiv: OLYMPUS M.30mm F3.5 Macro @ 30mm
Belichtungszeit: 1/15s
Blende: f/10
ISO: 100
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): Raw
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Berlebach Ministativ L (Maxi-Version), Sirui K-20X , Sirui EN 2004, Manfrotto Pixi Evo, Bohnensack
---------
Aufnahmedatum: 08.04.2017
Region/Ort: Bochum
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
P4080886A-Elfenblume verkl.jpg (473.76 KiB) 275 mal betrachtet
P4080886A-Elfenblume verkl.jpg
Kamera: E-M1
Objektiv: OLYMPUS M.30mm F3.5 Macro @ 30mm
Belichtungszeit: 1/80s
Blende: f/4
ISO: 100
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): Raw
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Berlebach Ministativ L (Maxi-Version), Sirui K-20X , Sirui EN 2004, Manfrotto Pixi Evo, Bohnensack
---------
Aufnahmedatum: 08.04.2017
Region/Ort: Bochum
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
P4080883-Elfenblume verkl.jpg (427.92 KiB) 275 mal betrachtet
P4080883-Elfenblume verkl.jpg
Kamera: E-M1
Objektiv: OLYMPUS M.60mm F2.8 Macro @ 60mm
Belichtungszeit: 1/50s
Blende: f/2.8
ISO: 100
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): Raw
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Berlebach Ministativ L (Maxi-Version), Sirui K-20X , Sirui EN 2004, Manfrotto Pixi Evo, Bohnensack
---------
Aufnahmedatum: 08.04.2017
Region/Ort: Bochum
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
P4080779A-Elfenblume verkl.jpg (348.76 KiB) 275 mal betrachtet
P4080779A-Elfenblume verkl.jpg
Kamera: E-M1
Objektiv: OLYMPUS M.60mm F2.8 Macro @ 60mm
Belichtungszeit: 1/10s
Blende: f/4
ISO: 100
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): Raw
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Berlebach Ministativ L (Maxi-Version), Sirui K-20X , Sirui EN 2004, Manfrotto Pixi Evo, Bohnensack
---------
Aufnahmedatum: 08.04.2017
Region/Ort: Bochum
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
P4080842-Elfenblume-Stack-fre-verkl.jpg (374.01 KiB) 275 mal betrachtet
P4080842-Elfenblume-Stack-fre-verkl.jpg
Kamera: E-M1
Objektiv: Olympus M. Zuiko Digital ED 60 mm 1:2,8 @ 0mm
Belichtungszeit: 1/250s
Blende: f/0
ISO: 100
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): Raw
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Berlebach Ministativ L (Maxi-Version), Sirui K-20X , Sirui EN 2004, Manfrotto Pixi Evo, Bohnensack
---------
Aufnahmedatum: 08.04.2017
Region/Ort: Bochum
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
P4080866A -Elfenblume-ReJ-verkl.jpg (321.59 KiB) 275 mal betrachtet
P4080866A -Elfenblume-ReJ-verkl.jpg
Liebe Grüße und immer "Gut Licht"
Willi

___________________________________________________________
Kein Lebewesen hat sich evolutionsgeschichtlich mit dem Zweck weiterentwickelt uns als Fotomotiv zu dienen
Benutzeravatar
plantsman
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1039
Registriert: So Okt 16, 2016 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Die Staude des Jahres 2014: Die Elfenblume

Beitragvon plantsman » So Apr 23, 2017 14:27

Moin Hans-Willi,

eine sehr gute, lesenswerte und ausführliche Einleitung!

Sie zeigt jedoch nur eine Seite der Medaille Epimedium.
Einmal gibt es die anspruchslosen Gesellen, die gut als Bodendecker eingesetzt werden können. Daneben
hat die Gattung noch sehr viele ausserordentlich blütenschöne und deutlich empfindlichere Arten zu bieten.
Vor allem seit China seine Grenzen vor ein paar Jahren geöffnet hat, sind von dort einige wirklich sehr auf-
regende Arten nach Europa gekommen. Ein Freund von mir sammelt diese Gattung, er hat in der Zwischen-
zeit wohl so an die 400 verschiedene und mal sehen, ob ich mal einige dieser spektakulären chinesischen
Arten und Hybriden hier auch mal vorstellen kann.
Mein Tipp für die Internetsuche: Epimedium leptorrhizum.

P.S. vom "Besserwisser" :wink: nur die letzte Blüte zeigt die Schwefelgelbe Elfenblume. Die anderen Fotos
zeigen die Sorte Epimedium´Frohnleiten´.
Zuletzt geändert von plantsman am So Apr 23, 2017 14:34, insgesamt 2-mal geändert.
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
hawisa
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 4194
Registriert: Mi Apr 23, 2014 14:59
alle Bilder
Wohnort: Bochum
Vorname: Hans-Willi

Die Staude des Jahres 2014: Die Elfenblume

Beitragvon hawisa » So Apr 23, 2017 17:21

Hallo Makrofreunde,

plantsman hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Moin Hans-Willi,

P.S. vom "Besserwisser" :wink: nur die letzte Blüte zeigt die Schwefelgelbe Elfenblume. Die anderen Fotos
zeigen die Sorte Epimedium´Frohnleiten´.


der "Besserwisser" :D ( Danke dafür) hat mal wieder aufgepasst und mir den Hinweis gegeben, dass ich hier zwei verschiedenen Pflanzen fotografiert habe.
Am nächsten Sonntag bin ich wieder da und werde mir das Beet noch einmal genauer anschauen.

Dann kann ich euch gleich die nächste Art/Sorte vorstellen und weitere Bilder machen, wenn der Wind es zulässt.

Noch einen schönen Restsonntag.
Liebe Grüße und immer "Gut Licht"
Willi

___________________________________________________________
Kein Lebewesen hat sich evolutionsgeschichtlich mit dem Zweck weiterentwickelt uns als Fotomotiv zu dienen
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 48505
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Die Staude des Jahres 2014: Die Elfenblume

Beitragvon Gabi Buschmann » Mo Apr 24, 2017 15:11

Hallo, Willi,

danke für diese ausführliche und informative Doku über diese sehr hübsche
Pflanze. Ich kenne sie aus dem Garten unserer Nachbarin und aus Ottos
Garten.
Liebe Grüße Gabi

______________
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 58939
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Die Staude des Jahres 2014: Die Elfenblume

Beitragvon Werner Buschmann » Fr Apr 28, 2017 18:07

Hallo Willi,

Danke für Deine ausführliche Dokumentation mit vielen wertvollen Informationen
und den schönen Bildern.

Stefan,

Danke für die Ergänzung.
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4749
Registriert: Mo Nov 07, 2011 19:51
alle Bilder
Wohnort: Ockfen
Vorname: Sven Aulenberg

Die Staude des Jahres 2014: Die Elfenblume

Beitragvon Sven A. » Di Mai 02, 2017 23:55

Moin Willi,
ich habe diese Blume schon im Portal bestaunt :-)
Danke für die weiteren Bilder und die ausführlichen Informationen dazu :DH:
In Bild drei und fünf sehen die Blüten schon sehr unterschiedlich aus.
Da bin ich gespannt auf weitere Bilder dieser hübschen Elfe!

Viele Grüße
Sven
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 9423
Registriert: Sa Mai 12, 2012 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Die Staude des Jahres 2014: Die Elfenblume

Beitragvon Ajott » Sa Jul 15, 2017 11:03

Hallo Willi,

danke für die sehr umfänglich Vostellung der Pflanzengattung. Sieht schon hübsch aus, wie der Baumstamm so von Grün umwallt wird. Der Text enthält viel interessante Informationen, ist mir persönlich aber vielleicht schon ein bisschen zu ausschweifend mit den ganzen speziellen Pflanztipps, muss ich gestehen. Da fällt es mir ein bisschen schwer am Ball zu bleiben.

Sehe ich das richtig, dass außer der Alpen-Elfenblume alles andere aber Exoten sind?

liebe Grüße
Aj
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien
Benutzeravatar
segeiko
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3939
Registriert: Do Aug 04, 2011 14:39
alle Bilder
Wohnort: Nähe Basel/Schweiz
Vorname: Beatrice

Die Staude des Jahres 2014: Die Elfenblume

Beitragvon segeiko » Sa Jul 15, 2017 11:32

Hallo Willi,

schön, dass Dein ausführlicher Beitrag über die Elfenblume wieder
nach oben gebracht wurde :D . Danke für die Infos!

Bei mir steht die Pflanze seit vielen Jahren im Garten und bereichert
mit ihren zeitigen Blüten jedes Frühjahr in meinem Staudenbeet. Den
Frost verträgt sie hier problemlos und ich schütze sie deshalb auch
nicht zusätzlich. Das alte Laub lasse ich den Winter über stehen und
schneide die braunen letztjährigen Bätter kurz vor der Blüte weg.
So entstehen gelbe (wie auch rosa farbene) Blütenteppiche.

Liebe Grüsse
Beatrice
Zuletzt geändert von segeiko am Sa Jul 15, 2017 11:32, insgesamt 1-mal geändert.
Mit offenen Augen läuft es sich besser durchs Leben
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 22067
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Die Staude des Jahres 2014: Die Elfenblume

Beitragvon Corela » Do Jul 20, 2017 14:32

Hallo Willi,

ich habe deinen Beitrag in unsere Liste Natur des Jahres eingepflegt.
Danke für die ausführliche Dokumentation.
Ich muss doch einmal überlegen, ob ich sie in unserem Garten nicht auch verwildern kann.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 39157
Registriert: Fr Mär 18, 2011 18:20
alle Bilder
Wohnort: Leipzig
Vorname: Ute
Kontaktdaten:

Die Staude des Jahres 2014: Die Elfenblume

Beitragvon piper » Fr Jul 21, 2017 12:58

Hallo Willi,

dein Bild erinnert mich daran, dass ich auch endlich mal meine Doku
in Angriff nehmen muss :oops: Ascha auf mein Haupt.
Ein sehr schönes Pflanzenportrait und gut bebildert.
Danke Dir.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Meine Website: http://www.utes-makrofotografie.jimdo.com

Zurück zu „Doku-Portal“