Nicht an die große Glocke hängen

Alles, was man sonst nicht zu sehen bekommt.
Benutzeravatar
Kleinseebacher
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 391
Registriert: Do Jul 07, 2016 14:59
alle Bilder
Wohnort: Kleinseebach
Vorname: Jörn

Nicht an die große Glocke hängen

Beitragvon Kleinseebacher » Mi Mai 17, 2017 14:59

Hallo allerseits,

auf der Makrowiese wurde ein abgebrochener Ast gefunden an dem diese Glocke hing. Da ich wissen wollte, was es ist, wurde es abgelichtet.
Stefan ( Schaubinio ) meinte, es könnte ein Kokon einer Spinne sein... und so fand ich dann auch die Artenbezeichnung "Feenlämpchenspinne".

Viele Grüße !
Jörn
Dateianhänge
Kamera: DMC-FZ200
Objektiv: keine @ 107.3mm
Belichtungszeit: 1/640s
Blende: f/4
ISO: 200
Beleuchtung: natürlich, im Schatten
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):50/50
Stativ: nein
---------
Aufnahmedatum: 16.05.2017
Region/Ort: Erlangen
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:Kokon der Feenlämpchenspinne (Agroeca brunnea)
NB
sonstiges:LC55E
P12409912.JPG (337.27 KiB) 267 mal betrachtet
P12409912.JPG
Zuletzt geändert von Kleinseebacher am Mi Mai 17, 2017 15:01, insgesamt 1-mal geändert.
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean. (Isaac Newton)
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 22067
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Nicht an die große Glocke hängen

Beitragvon Corela » Mi Mai 17, 2017 22:51

Hallo Jörn,

was es alles gibt.
Von diesem Wesen habe ich noch nie ewas gehört,
na ja die Gattung gehört auch nciht zu meinen bevorzugten Motiven.
Schön gesehen, eingefangen und präsentiert.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 19294
Registriert: Sa Sep 17, 2011 23:57
alle Bilder
Wohnort: Eltville
Vorname: Stefan

Nicht an die große Glocke hängen

Beitragvon schaubinio » Mi Mai 17, 2017 23:04

Hey Jörn, wenn da oben schon mein Name steht, ich Deine Frage richtig
beantworten konnte, ( habs ja auch mehr vermutet als gewusst :DD )
will ich Dein Bild auch als erster kommentieren.

Eine coole Beobachtung die Du da gemacht hast. Der Kokon ist gut
belichtet und zeigt schöne Details bei guter Schärfe.

Oft geht man an solchen Motiven achtlos vorbei .
Schön das Du das hier mal Thematisierst.

Ein intressantes Gebilde das ich schon öffters mal sah, ihm aber keine
Aufmerksamkeit zukommen ließ. :DD

Danke fürs zeigen :admin:


Edit@Nachtrag Conny war mal wieder schneller :blum2:
Zuletzt geändert von schaubinio am Mi Mai 17, 2017 23:05, insgesamt 1-mal geändert.
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
blumi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 7194
Registriert: Mi Jun 19, 2013 23:00
alle Bilder
Vorname: Jürgen

Nicht an die große Glocke hängen

Beitragvon blumi » Do Mai 18, 2017 23:03

Hallo Jörn

dein Bild hat für mich einen hohen Dokumentarischen Wert, ist auch gut abgelichtet

da ich auch schon so ein Exemplar gesehen habe und bis grade nicht wusste was es sein könnte

bin ich dir Dankbar das ich jetzt ebenfalls Bescheid weis :yes4:
LG.Jürgen
Benutzeravatar
fossilhunter
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 6642
Registriert: So Mai 29, 2011 16:21
alle Bilder
Wohnort: Graz-Umgebung
Vorname: Karl
Kontaktdaten:

Nicht an die große Glocke hängen

Beitragvon fossilhunter » Fr Mai 19, 2017 16:23

Hi Jörn!

ich denke diese hübschen Gebilde sind mir auch schon mal über den Weg "gelaufen". Aber ich wusste nie, wo sie taxonomisch einzuordnen sind. Dank deines Beitrags ist auch diese Frage nun geklärt.
Danke fürs Zeigen und ich finde du hast da auch ein sehr gutes Bild hinbekommen ! Gefällt mir gut !

lg

Karl
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 774
Registriert: So Okt 30, 2016 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Nicht an die große Glocke hängen

Beitragvon HärLe » Fr Mai 19, 2017 18:30

Hallo Jörn,
drei Dinge gefallen mir an Deinem Beitrag. Nämlich zunächst der Beitrag selbst mit seinem gut dokumentierenden Bild. Dann die aufwändige Konstruktion des Kokons und zum Schluss noch der phantasievolle Name des Baumeisters: Feenlämpchenspinne - passender geht's kaum :) . Danke, dass ich was lernen durfte.

Gruß Herbert
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 58939
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Nicht an die große Glocke hängen

Beitragvon Werner Buschmann » So Mai 21, 2017 22:43

Hallo Jörn,

ja, das macht so richtig den Reiz der Makrofotografie aus.
Neues zu sehen, neugierig sein, zu recherchieren und dann
Erkenntnis zu gewinnen.

Vielen Dank! Gut gemacht.
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 58939
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Nicht an die große Glocke hängen

Beitragvon Werner Buschmann » So Mai 21, 2017 22:46

Hallo Jörn,

wie haben sogar ein vergelcihbares Gebilde
in unserer Artengalerie:
http://artengalerie.makro-forum.de/disp ... =862&pos=0

Leider bisher ohne Spinne.
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 48505
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Nicht an die große Glocke hängen

Beitragvon Gabi Buschmann » Di Mai 23, 2017 08:26

Hallo, Jörn,

schön, dass du diesen Kokon im Bild festgehalten hast
und uns hier präsentierst. Er ähnelt demjenigen, auf den
Werner in der Artengalerie verwiesen hat, sehr.
Vielen Dank fürs Zeigen.
Liebe Grüße Gabi

______________
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 9422
Registriert: Sa Mai 12, 2012 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Nicht an die große Glocke hängen

Beitragvon Ajott » Sa Jul 15, 2017 11:43

Hallöchen Jörn,

ein typischer Kokon einer Feenlämpchenspinne. Es ist auch ganz tyisch, dass man eher über diese Kokons als über die Spinne selbst stolpert. Zum einen lebt sie sehr zurückgezogen und kommt nur Nachts raus, zum anderen ist sie doch eher unscheinbar braun, wird als dann auch gern übersehen.
Diese Kokons werden übrigens noch oft getarnt mit Erde oder Pflanzenteilen. Wie das aussieht, kann man sich anschauen wenn man einfach mal nach "Kokon Feenlämpchenspinne" in der Bildersuche googelt.

liebe Grüße
Aj
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien

Zurück zu „Doku-Portal“