Rauschen bei Bildern

Alles rund um Kameras, Objektive, Blitzgeräte, Stative etc.
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 12461
Registriert: 26. Aug 2009, 18:13
alle Bilder
Vorname: ULi
Kontaktdaten:

Rauschen bei Bildern

Beitragvon ULiULi » 17. Jun 2019, 18:51

Steffen123 hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Sollte ich die Aberrationskorrektur auch deaktivieren...?

Hallo Steffen,

vermutlich ist das für's RAW egal. Wirklich brauchen wirst Du sie nicht, nachteilig ist sie vermutlich auch kaum. (Makro) Festbrennweiten haben idR nicht so ausgeprägte CA-Probleme wie viele Zoomobjektive.
Ich entferne sie standardmäßig mit LR. Das Häkchen dafür ist bei mir so gut wie immer gesetzt. Der Algorithmus in LR (ACR) funktioniert sehr gut. In anderen Progammen habe ich aber auch schon gesehen, dass CA-ähnliche Farben im gesamten Bild verblassten :shock:

Ob die vier Optionen Deiner Kamera bessere oder schlechtere Ergebnisse liefern als ACR könnte man mal austesten. Ich verlasse mich grundsätzlich lieber auf Korrekturen die ich selbst steuern kann. Nebenbei bemerkt dürften die Optionen - da sie einigermaßen rechenintensiv sind - die Akkulaufzeit vermindern und ggf. auch die Kamera bremsen.

Da Du ja eh schon bei RAW angekommen bist, brauchst den Brösel eigentlich auch nicht. Ist was für JPG-Knisper :DD

LG / ULi
Besuche einen Strand - so lange er noch da ist
https://www.youtube.com/watch?v=Dl2Y8vmh108
ji-em
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 21137
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Rauschen bei Bildern

Beitragvon ji-em » 17. Jun 2019, 19:29

Hallo Steffen,

Fotografiere in RAW und schalte alle diese "Hilfsfunktionen" auf deine Kamera aus.

Mit Adobe Camera RAW kannst du das alles sehr einfach aber bewusst nachholen und sogar
Standardwerte speichern.

Natürlich ist die Entwicklung in Camera RAW ein Zusatzarbeit ... Die Resultate davon lassen sich
aber sehen ... sobald du gelernt hast, das Programm richtig zu benützen.

Zu ACR gibt es unzählige gute Videos in outup ... Lohnt sich wirklich da etwas Zeit zu investieren.

Und dann wirst du ohne Mühe mit 400 - 800 ISO, rauschfrei fotografieren können ... :wink:

Gruss,
Jean
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Steffen123
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 573
Registriert: 31. Jan 2018, 19:57
alle Bilder
Vorname: Steffen
Kontaktdaten:

Rauschen bei Bildern

Beitragvon Steffen123 » 17. Jun 2019, 19:47

Guten Abend Jean und ULi,

vielen Dank für Eure Antworten.

Alle Funktionen - die vermeintlich zur Bildverbesserung dienen - habe ich deaktiviert. Ich bin gespannt, wie gut ich das Arbeiten mit ACR meistern werde.
ACR ist jedenfalls ganz gut - ich bin gespannt was so das eine oder andere Video an Infos für mich neues bietet. ...Mit ISO800 arbeiten können...? Das wäre schon toll! :)

LG
Steffen

Zurück zu „Arbeitsgerät Makrofotografie“