Creoleon plumbeus - (kein deutscher Name)

Große, bis sehr große Arten, mit meist transparenten langen, schmalen Flügeln. Rund 44 Arten in Europa, 12 in Mitteleuropa und 6 Arten in Deutschland.
Die Larven der Ameisenjungfern werden auch oft Ameisenlöwen genannt.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6753
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Creoleon plumbeus - (kein deutscher Name)

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:22

Creoleon plumbeus - (kein deutscher Name)



Familie:
FAMILIE
Gattung:
GATTUNG
Art:
ART







Wissenswertes:
Larven bauen keine Fangtrichter, sie leben als Räuber im Wurzeldetritus trockener Lebensräume.
Merkmale:
Flügel "rollen" sich um den hinteren Teil des Hinterleibes herum.
Verwechslungsarten:
Lebensraum:
Warme, trockene Lebensräume, bevorzugt Sand, deshalb auch an Meeresküsten.
Aktivitätsmaximum:
Imagines: Mai - September
Gefährdung:
Nicht in Deutschland
Besonderheiten:
Im Südosteuropäischen Raum im wesentlichen nur plumbeus, so dass auch regional eine gute Abgrenzung der anderen beiden Creolon-Arten möglich ist.


Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)






Fotograf:
Thorsten (AGFID372)
Bildtitel:
Creoleon plumbeus - (kein deutscher Name)
Aufnahmeland:
Ungarn
Bundesland/Kanton:
Ungarn, Kiskunság
vorgefundener Lebensraum:
Sandtrockenrasen
Aufnahmedatum:
26. Juli 2005
Dateianhänge
creoleon_plumbeus_138.jpg (199.27 KiB) 210 mal betrachtet
creoleon_plumbeus_138.jpg
Zuletzt geändert von Corela am 30. Jul 2017, 16:03, insgesamt 2-mal geändert.

Zurück zu „Netzflüglerartige - Netzflügler (Neuroptera) - Ameisenjungfern (Myrmeleontidae)“