Plastisch

Natur-, Makro- und Mikrobilder, die durch Optik, Fototechnik und oder EBV stark verändert, oder die auf Formen, Farben oder Strukturen abstrahiert sind.
komet
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 992
Registriert: 18. Apr 2009, 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Plastisch

Beitragvon komet » 12. Feb 2019, 11:32

piper hat geschrieben:Hallo Martin,

ich will ja weniger Schärfentiefe, deshalb eine offenere Blende als f8 :-)
Damit der scharfe Bereich der Blüte mehr hervortritt.
Aber lass es gut sein. Wenn es dir so gefällt dann ist es gut.


Hallo Ute,
Das sollte natürlich weniger heißen. Ich wollte Dir damit sagen, daß ich schon weit offen fotografiert habe, und daß die 0,2mm weniger Schärfentiefe kaum sichtbar wären. Außerdem spreche ich von der effektiven Blende. Das heißt: Viel weiter aufblenden würde gar nicht gehen.

Gruß, Martin
Benutzeravatar
mosofreund
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3047
Registriert: 21. Okt 2014, 23:51
alle Bilder
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Plastisch

Beitragvon mosofreund » 12. Feb 2019, 20:03

Moin Martin,

ein wirklich "ergreifendes" Bild. Sehr gut gesehen und abgelichtet. Für den vollkommenen Genuss fehlt mir noch ein klitzekleines Mehr an Schärfe bzw. Akzentuierung auf den Fingerspitzen.

lg
Wolfgang
Sei gebogen, und du wirst gerade bleiben.
Sei leer, und du wirst voll bleiben.
Sei abgenutzt, und du wirst neu bleiben.

Lao-tse
komet
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 992
Registriert: 18. Apr 2009, 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Plastisch

Beitragvon komet » 12. Feb 2019, 20:11

Hallo Wolgang,

mehr Schärfentiefe, oder auch weniger, ist in diesem Maßstab eine Schwierigkeit, weil das im 0,2 Millimeterbereich Zuwachs oder Abnahme stattfindet, es ist wieder 1:1. Die Finger sind alle unterschiedlich lang. Deshalb mußte ich mich entscheiden.

Gruß, Martin
Benutzeravatar
mosofreund
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3047
Registriert: 21. Okt 2014, 23:51
alle Bilder
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Plastisch

Beitragvon mosofreund » 12. Feb 2019, 20:21

Moin Martin,

hast schon irgendwie recht, nicht so einfach oder auch kaum zu lösen. Alternative: Blende etwas mehr öffnen und gezielt auf eine, oder mit vielleicht möglicher Ausrichtung auch auf zwei Fingerspitzen knackscharf fokussieren.
Das ist ja nicht der Weisheit letzter Schluss, sondern nur eine weitere von vielen Möglichkeiten.
Du wolltest es halt so haben und mir gefällt das Ergebnis ja auch sehr gut. :)
lg
Wolfgang
Zuletzt geändert von mosofreund am 12. Feb 2019, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.
Sei gebogen, und du wirst gerade bleiben.
Sei leer, und du wirst voll bleiben.
Sei abgenutzt, und du wirst neu bleiben.

Lao-tse
komet
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 992
Registriert: 18. Apr 2009, 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Plastisch

Beitragvon komet » 13. Feb 2019, 13:19

hawisa hat geschrieben:Hallo Martin,

da hast du schöne "Finger" aufs Bild gebannt.

Die versuchen mich ja fast zu krallen. :D

Ich würde mich freuen, wenn du bei den Aufnahmedaten angeben würdest, wo du deine Bilder aufnimmst.

Ich gehe mal davon aus, dass du diese Pflanze in einem Gewächshaus aufgenommen hast.

Es könnte sich hier um eine Grevillea rosmarinifolia / Rosmarin-Silbereiche handeln.
Die wächst in Australien und blüht um diese Zeit.

piper hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Hallo Martin,

ich könnte mir fast Offenblende vorstellen.
Dann betonst Du den scharfen Bereich noch etwas mehr.
Versuch es mal mitf 5,6 oder sogar noch weiter offen.


Da schließe ich mich mal an.
Hätte noch eine andere Wirkung.

Farblich gefällt mir das Bild.



Hallo Willi,

die Pflanze steht im Gewächshaus. Den botanischen Namen kannte ich bisher nicht, gehe fast immer nur nach dem Aussehen.
Ich sah eine gesteckartige Formation, die bei der gewählten effektiven Blende 8 sichtbar war. Wie ich schon geschrieben habe, wären die Schärfe und die Auflösung bei offen 4,8 deutlich schlechter, und die Gebilde im Hintergrund wären undeutlich gewesen.
Das ist eben alles subjektiv, und jeder würde es auf seine Art angehen, Wolfgang rät zum Gegenteil, weiter abzublenden.

Gruß, Martin
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 17566
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Plastisch

Beitragvon Harmonie » 13. Feb 2019, 16:49

komet hat geschrieben:Das ist eben alles subjektiv, und jeder würde es auf seine Art angehen, Wolfgang rät zum Gegenteil, weiter abzublenden.


Hallo Martin,

das ist nicht so ganz richtig:
mosofreund hat geschrieben: Alternative: Blende etwas mehr öffnen und gezielt auf eine, oder mit vielleicht möglicher Ausrichtung auch auf zwei Fingerspitzen knackscharf fokussieren.

Das bedeutet nicht die Blende weiter zu schließen.

komet hat geschrieben: Hallo Wolgang,

mehr Schärfentiefe, oder auch weniger, ist in diesem Maßstab eine Schwierigkeit, weil das im 0,2 Millimeterbereich Zuwachs oder Abnahme stattfindet, es ist wieder 1:1. Die Finger sind alle unterschiedlich lang. Deshalb mußte ich mich entscheiden.

komet hat geschrieben:Hallo Ute,
Das sollte natürlich weniger heißen. Ich wollte Dir damit sagen, daß ich schon weit offen fotografiert habe, und daß die 0,2mm weniger Schärfentiefe kaum sichtbar wären. Außerdem spreche ich von der effektiven Blende. Das heißt: Viel weiter aufblenden würde gar nicht gehen.


So etwas schreibst du oft, wenn dir der Tipp zu mehr Offenblende gegeben wird.
Deine Bilder aus diesem Jahr sind nur mit Blende 8 erstellt.
Zeig uns doch mal, zur Untermauerung deiner Darstellungen, Bilder, die du mit Offenblende gemacht hast,
falls du das überhaupt versucht hast.

LG
Christine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hast du heute schon mal jemanden von ganzem Herzen ein Danke gesagt und ein Lächeln geschenkt?
Wenn nicht, so laß den Tag nicht unverrichteter Dinge vergehen.
Morgen könnte es vllt. zu spät sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
komet
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 992
Registriert: 18. Apr 2009, 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Plastisch

Beitragvon komet » 13. Feb 2019, 19:23

Hallo Christine,
Wolfgang hat mir beides vorgeschlagen, mehr Schärfe und alternativ weniger. Ich meine, ihn gut verstanden zu haben. Das Foto ist öfteren Drücken des Abblenknopfes bewußt so entstanden, und ich habe die Blende so weit geschlossen, bis es mir gefallen hat und das Gebilde gut aussehen hat.
Bei Offenblende 4,8 war mir alles nicht scharf genug. Ich habe für mich herausgefunden, daß für mich eff. 8 bei 1:1 die beste Abbildungsqualität gibt. Deshalb ist es meine Arbeitsblende geworden. Es ist wohlgemerkt nicht die nominelle Blende 8.
Gruß, Martin
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 44496
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Plastisch

Beitragvon piper » 13. Feb 2019, 20:34

Hallo Martin,


ist ja ok, wenn es dir so gefällt und Du gar keine andern
Sichtweisen hören willst.
Dann brauch ich auch nix mehr schreiben :-(
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
komet
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 992
Registriert: 18. Apr 2009, 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Plastisch

Beitragvon komet » 13. Feb 2019, 20:50

Hallo Ute,
ich schätze Deine Anmerkungen, aber ich glaube, Du hast nicht bedacht, daß ich von effektiver Blende sprach und ich schon relativ weit offen fotografiert habe. Wenn ich die nominelle Blende 8 genommen hätte, wären das bei 1:1 ca. 16 gewesen, und dann hätte ich auch tatsächlich mehre Stufen aufblenden können.
Gruß, Martin
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 64837
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Plastisch

Beitragvon Werner Buschmann » 17. Feb 2019, 22:25

Hallo Martin,

die zugreifende "Hand" hat es in sich. Gut gesehen.
________________
Liebe Grüße Werner

Zurück zu „Natur-Art“