Übrig geblieben

Natur-, Makro- und Mikrobilder, die durch Optik, Fototechnik und oder EBV stark verändert, oder die auf Formen, Farben oder Strukturen abstrahiert sind.
Benutzeravatar
Christian Zieg
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 19923
Registriert: 20. Mär 2011, 08:40
alle Bilder
Vorname: Christian

Übrig geblieben

Beitragvon Christian Zieg » 6. Dez 2019, 16:30

Hallo an Euch alle, die Ihr bis hierhin mein Bild kommentiert habt.

Habt ganz lieben Dank. Eure Anregungen bezüglich der
Möglichkeiten, die das Bild gibt, finde ich interessant.

Für mich persönlich gehört der Ast mit hinein, weil ich
die Reste des Jahres mit denen, die durch die Entwicklung,
die dieser See durchgemacht hat (in Form der Steine im
Wasser) in Verbindung bringe zum Großen und Ganzen.
Also zur Erdentwicklung nicht nur in der Vergangenheit
sondern auch in der Gegenwart. Das war meine Idee hier.

Gabi, Dein Haiku ist sehr passend. Auch für den Moment,
als ich da stand. Danke dafür

Liebe Grüße
http://ndmagazine.net/photographer/christian-zieg/
http://www.facebook.com/NaturfotografieChristianZieg
https://www.facebook.com/ChristianZiegMonochromePhotography

Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen

Erkenntnis nach dem Urlaub: Gebräunte Haut ist ca 3 kg schwerer
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 32920
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Übrig geblieben

Beitragvon Corela » 6. Dez 2019, 16:36

Hallo ich nochmal,

es gibt nicht viele Bilder, bei denen man durch kleine Veränderungen so große Änderungen in der Intension erreichen kann.
Deine Idee
Christian Zieg hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Das war meine Idee hier

kann ich sehr gut nachvollziehen.
Ich favorisiere bei meinen Idee ein Pano vom unteren Teil: Unendliche Weiten und keine Tristeß
lG
Conny


- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
Christian Zieg
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 19923
Registriert: 20. Mär 2011, 08:40
alle Bilder
Vorname: Christian

Übrig geblieben

Beitragvon Christian Zieg » 6. Dez 2019, 18:06

Corela hat geschrieben:Ich favorisiere bei meinen Idee ein Pano vom unteren Teil: Unendliche Weiten und keine Tristeß


Hallo Conny,

gute Idee.

Liebe Grüße
http://ndmagazine.net/photographer/christian-zieg/
http://www.facebook.com/NaturfotografieChristianZieg
https://www.facebook.com/ChristianZiegMonochromePhotography

Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen

Erkenntnis nach dem Urlaub: Gebräunte Haut ist ca 3 kg schwerer
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 7166
Registriert: 21. Aug 2016, 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim
Kontaktdaten:

Übrig geblieben

Beitragvon jo_ru » 6. Dez 2019, 19:00

Hallo Christian,

das ist ein schönes Bild,
bzw. wie schon andere angemerkt haben sogar mehrere,
schön dieser HKV, und durch die Steinreihe im VG und dann
die Halme mit ihren Spiegelungen entsteht
eine schöne Tiefe.
Gruß Joachim
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5000
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Übrig geblieben

Beitragvon HärLe » 6. Dez 2019, 20:21

Hallo Christian,
mega cooles Bild. Spitze. Stimmt, davon könnte man 2 machen oder 3 oder viele. Viele so gute Bilder sind schließlich besser als eins allein :)

Gruß Herbert
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 69013
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Übrig geblieben

Beitragvon Werner Buschmann » 6. Dez 2019, 20:25

Hallo Christian,

nach dem großartigen Haiku von Gabi
musste ich mich auch an die Arbeit machen:

Der Nebel verschweigt,
das Wispern im welken Schilf …
Sommergeschichten.
________________
Liebe Grüße, passt auf Euch auf und vergesst das Lächeln nicht!
Werner
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 23997
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Übrig geblieben

Beitragvon Freddie » 7. Dez 2019, 20:40

Hallo Christian,

auch ich könnte mir das Bild ohne die Zweige oben sehr gut vorstellen.
Aber das sei nur nebenbei bemerkt, weil du das Bild ja nicht ohne Grund mit Zweigen gestaltet hast.

Egal ob mit oder ohne Zweige - es ist ein Bild, welches unglaublich gut in den Spätherbst/Frühwinter passt.
Wegen der durchdachten BG würde es sich groß an der Wand sehr gut machen.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
manni53
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1550
Registriert: 23. Aug 2008, 09:49
alle Bilder
Vorname: Manfred

Übrig geblieben

Beitragvon manni53 » 7. Dez 2019, 21:12

Hallo Christian,

ist doch sehr viel Schönes, was übrig bleibt:
Wasser ohne Ende,
Gestein ohne Anfang,
etwas Gras + Geäst
und unendlich viel Ruhe,
die ich dir auch wünsche.

PS: Kennst du Michael Kenna?
Freundlichen Gruß, Manfred

Vorne hui - hinten pfui ?
Naturschutz hinter der Kamera !
Benutzeravatar
Christian Zieg
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 19923
Registriert: 20. Mär 2011, 08:40
alle Bilder
Vorname: Christian

Übrig geblieben

Beitragvon Christian Zieg » 7. Dez 2019, 22:50

manni53 hat geschrieben:Quelltext des Beitrags

PS: Kennst du Michael Kenna?


Hallo Manni,

ja, kenne ich. Und ich finde seine Arbeiten wirklich klasse.

Wen ich auch großartig finde, ist Alexander Schönberg. Ein
Hamburger Fotograf, der zwar mehr im Thema Street und
Portrait unterwegs ist, dessen stimmungsvolle Aufnahmen
aber sehr inspirierend für mich sind.
https://alexander-schoenberg.de/

Liebe Grüße
Zuletzt geändert von Christian Zieg am 7. Dez 2019, 23:33, insgesamt 1-mal geändert.
http://ndmagazine.net/photographer/christian-zieg/
http://www.facebook.com/NaturfotografieChristianZieg
https://www.facebook.com/ChristianZiegMonochromePhotography

Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen

Erkenntnis nach dem Urlaub: Gebräunte Haut ist ca 3 kg schwerer
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 13473
Registriert: 9. Dez 2010, 19:42
alle Bilder
Vorname: Hans

Übrig geblieben

Beitragvon Hans.h » 28. Dez 2019, 12:44

Hallo Christian,

Minimalistisch, elegisch, sehr kunstfertig gestaltet und ausgearbeitet...
Die kalte gleichgültige Natur, die erst durch den Menschen eine subjektive Schönheit erlangt, hast Du hier wieder wunderbar freigelegt.

Hans. :)
Zuletzt geändert von Hans.h am 28. Dez 2019, 12:45, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „Natur-Art“