Test-Bild

Bilder von Vögeln unabhängig vom Abbildungsmaßstab
Benutzeravatar
Hubi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 526
Registriert: 27. Jun 2013, 13:49
alle Bilder
Vorname: Hubert

Test-Bild

Beitragvon Hubi » 12. Dez 2017, 18:24

Tag!
Diese Aufnahme entstand, beim testen der jetzt neu gekauften Kamera. Das Bild ist nicht bearbeitet (bewusst) um Eure Meinung zu der Qualität, der Kamera zu erhalten.Leider besitze ich kein Makro -Objektiv mehr aber bis Frühjahr sollte das neue eintreffen. Denn Momentan, stehe ich vor einem Entscheid??? weitermachen ,der.... aber denke habe zuviel investiert, und die erforderliche Zeit wird auch, so hoffe ich kommen,aber besonders (das Gesundheitliche..)

PS: Bitte Aufnahme nach einigen Tagen löschen,Danke. Hab ja noch so allerlei wenn es klappt hier abzuändern (Profil,Kamera,usw.)
Aufnahme entstand im Garten, als ich Die Kamera mal zum Test hatte.
Kamera: X-T2
Objektiv: Sigma 150mm @ 560mm
Belichtungszeit: 1/340s
Blende: f/11
ISO: 1250
Beleuchtung:Tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Sirui N3204 X Carbon / K 20X Kugelkopf
---------
Aufnahmedatum: 19.10.2017
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:Garten
Artenname:
kNB
sonstiges:
Fuji.JPG (423.16 KiB) 269 mal betrachtet
Fuji.JPG
Es gibt keine schlechten Fotos,es gibt nur unterschiedliche Ansichten,Geschmäcker.......
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1768
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert
Kontaktdaten:

Test-Bild

Beitragvon HärLe » 12. Dez 2017, 19:04

Hallo Hubert,
deine Neue Japanerin lässt sich doch gut an :) . Für ganz ohne Bearbeitung kommt das Foto gut rüber finde ich. Was ich nicht so gut finde ist, dass Du mit dem Gedanken spielst, das Fotografieren - zumindest hier im Forum - aufzugeben. Lass das mal lieber sein :) . Wäre schade.

Achso, was ich noch wissen wollte: Hast jetzt ganz das System gewechselt? Nix mehr Nikon? Nix mehr Sony?

Gruß Herbert
Benutzeravatar
Hubi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 526
Registriert: 27. Jun 2013, 13:49
alle Bilder
Vorname: Hubert

Test-Bild

Beitragvon Hubi » 12. Dez 2017, 20:34

HärLe hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Hallo Hubert,
deine Neue Japanerin lässt sich doch gut an :) . Für ganz ohne Bearbeitung kommt das Foto gut rüber finde ich. Was ich nicht so gut finde ist, dass Du mit dem Gedanken spielst, das Fotografieren - zumindest hier im Forum - aufzugeben. Lass das mal lieber sein :) . Wäre schade.

Achso, was ich noch wissen wollte: Hast jetzt ganz das System gewechselt? Nix mehr Nikon? Nix mehr Sony?

Gruß Herbert

Ja alles, fast alles (sorry die alte Sony A99 mit dem Sigma 150 habe ich behalten, aber werde sie wohl kaum mehr gebrauchen.Was macht man so allerlei wenn Frust einkehrt, aber jetzt ist fertig ,lustig mit kaufen und verlustreich verkaufen, würde zu gerne die sehr hohe Verlustreiche Summe nennen.. Aber dann würdest du mich als Id..... benennen ,und das zu Recht.Nur eines möchte ich erwähnen , eine Kamera ohne schwenkbarem Display in der Makrowelt ist nicht so toll ,so kann ich im knien Aufnahmen erstellen, ist halt auch Ansichtssache. Denke mit der neuen muss ich mich mächtig rannhalten, hab sie noch gar nicht im Griff, und noch kein Makro Objektiv??. Also werde ich wohl noch einige Zeit nicht bessere Fotos machen, nur wegen der Kamera. Herantasten und lernen,frage mich ist es das Wert, aber man soll nicht nach hinten sehen ,das ist vorbei ,für immer sondern positiv in die Zukunft, sollte man (ich) .. Glaube technisch habe ich mich rückwerts entwickelt mit den vielen wechseln, nun der steinige Weg vor mir,aber die Ansprüche sind auch masiv gestiegen, man sucht schon das Haar in der Suppe (winzige Details im Bild). Nun habe ich zuviel gequasselt , werden sehen, Danke für die Aufmerksamkeit Hubert
Es gibt keine schlechten Fotos,es gibt nur unterschiedliche Ansichten,Geschmäcker.......
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 40693
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Test-Bild

Beitragvon piper » 12. Dez 2017, 20:57

Hallo Hubert,

nicht die Flinte ins Korn werfen. So ein völliger Systemwechsel
braucht Zeit, das ist doch klar. So viel wie möglich rumprobieren hilft Dir dabei.
Da ich Dein System gar nicht kenne, kann ich Dir leider keine Tipps
für ein gutes Makro geben, aber vielleicht magst Du die Frage danach beim Arbeitsgerät
stellen. Dort findet sich sicher jemand, der sich mit Deiner Cam auskennt.
Also gib Dir selbst Zeit. Die Erfolge stellen sich mit Sicherheit ein! :)
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 49286
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Test-Bild

Beitragvon Gabi Buschmann » 13. Dez 2017, 11:51

Hallo, Hubert,

dein Rotkehlchenbild gefällt mir schon mal supergut.
Wenn du gar nichts bearbeitet hast, dann scheint mir die
Schärfe auch sehr gut zu sein. Besonders schön finde
ich aber die Gesamtwirkung durch die orangefarbenen
Blätter, die den Rasen sprenkeln und farblich mit der Brust
des Rotkehlchens wunderbar harmonieren.

Ich möchte dich bitten, das Bild stehen zu lassen,
denn sonst machen Kommentare, die dazu gegeben werden,
keinen Sinn. Und warum auch sollte man es löschen?

Ich möchte dich auch ermutigen, nicht aufzugeben. Das
Fotografieren ist ein tolles Hobby und kann einem viel
geben. Ein neues Kamerasystem ist eine ganz schöne
Herausforderung, aber eine Herausforderung ist doch immer
auch was Gutes, weil es die geistigen Kräfte schult.
Der Winter ist noch lang, da brauchst du dich auch nicht
unter Zeitdruck zu setzen, sondern kannst dir in Ruhe
deine Kamera Stück für Stück aneignen. Und im Frühling
kommt dann auch bestimmt die Lust zur Makrofotografie
wieder und das ist dann das letzte Bausteinchen, das
du dir aneignest.

Dein Bild vom Rotkehlchen zeigt mir, dass du immer noch
Spaß am Fotografieren hast und mit dern neuen Kamera
doch schon gut zurechtkommst. Also: weiter so :) !
Liebe Grüße Gabi

______________
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21916
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Test-Bild

Beitragvon schaubinio » 13. Dez 2017, 13:10

Hallo Hubert, ich kann mich den Worten von Ute und Gabi nur anschließen.
Aufgeben ist was für Feiglinge, und zu denen zähle ich Dich nicht :nono:

Du hattest in Vergangenheit viele große und schlimme Probleme zu lösen, hast immer weiter gekämpft.

Jetzt die neue Kamera in Griff zu bekommen ist dagegen Pillepalle. Das schaffst Du :good:

Wir unterstützen Dich da soweit es geht. Also immer eins nach dem anderen :friends:

Dein Testbild schaut schon gut aus. Da kann man per Bearbeitung noch richtig viel rausholen.

....überlegt man, das Dein Bild noch keiner EBV. unterzogen war....
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 15197
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Test-Bild

Beitragvon Harmonie » 13. Dez 2017, 14:14

Hall Hubert,

du und deine Neue haben hier ein sehr schönes Bild erarbeitet.
Fatanstisch für mich: Die Brustfarbe des Rotkehlchens findet sich im Laub wieder.
Schärfetechn. sehr gut, für eine Augen.
Warum das Bild später löschen.....ich stimme mal ganz deutlich dagegen, denn es ist ein schönes Rotkehlchenbild geworden.
Wenn die Gesundheit nicht so mitspielen will, ist es besonders wichtig, sich intensiv einem Hobby, wie z.B. der Fotografie zu widmen,
weil einen ein Hobby anspornt, nicht aufzugeben.
Also - halte durch - und ich will im Frühjahr/Sommer wieder schöne Bilder von dir sehen..... :wink:

LG
Christine
----------------------------------------------------------------------------------------------
Komisch: Ich höre das Rauschen des Wassers auf meinem Bild gar nicht, obwohl ich die ISO ganz hoch gedreht habe.

--
Ich nutze Lightroom! Daher sind mir bei der Bearbeitung nicht die Feinheiten mgl., wie bei denen, die PS nutzen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 60520
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Test-Bild

Beitragvon Werner Buschmann » 13. Dez 2017, 21:58

Hallo Hubi,

die Fuji glänzt mit sehr guten Farben.
Ich finde, dass man das an Deinem Bild schon sehen kann.
Bisher war es keine gute Makrokamera, weil ein gescheitets 1:1 Objektiv fehlte.
Mit dem neuen 80er wird das anders aussehen.
Da hast Du jetzt ein richtige schönes professionelles Spielzeug
für Fotografen erworben. Alle wesentlichen Einstellungen direkt im Griff.

Mich würde interessieren, wie sich das im Makro-Bereich macht, ich glaube, wir haben noch einen
anderen User mit der X-T2.

Es ist Roman.
Zuletzt geändert von Werner Buschmann am 13. Dez 2017, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
________________
Liebe Grüße Werner
Kimbric
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 1333
Registriert: 20. Mär 2017, 09:56
alle Bilder
Vorname: Ralf

Test-Bild

Beitragvon Kimbric » 15. Dez 2017, 20:35

Moin Hubert,

wir kennen uns zwar nicht, aber ich habe mir ein paar Gedanken zu dem gemacht, was du geschrieben hast.

Vorneweg erst einmal zur Kamera, bzw. Fuji: Ich schreib jetzt einfach mal nieder, wie meine Meinung zu Fujifilm aussieht.Ich denke, mit den Kameras und Objektiven von Fuji kannst Du im Grunde nichts falsch machen.
Als das ganze auf den Markt kam, dachte ich mir, die punkten in erster Linie mit ihrem Retro-Design. Aber es geht wohl noch weit darüber hinaus.
Ich glaube das ist ein sehr gut durchdachtes und auch gut geplantes System, das hier entwickelt worden ist. Die Firma hat eine Menge Know-How angesammelt,
gerade was die Farben angeht. Man denke nur an die alten Diafilme.
Kameras und Objektive sind sehr gut aufeinander abgestimmt. Alles was ich bislang so im Netz an Fotos gesehen habe, die mit diesem System aufgenommen wurde, war echt überzeugend.
Nicht das es besonders besser gewesen wäre - es ist aber auch nicht schlechter.

Das Bedienkonzept ist der eigentliche Punkt, warum das vielleicht was für Dich ist. Das langsamere Arbeiten, wenn man all die verschiedenen Bedienelemente drehen und einstellen "muss", will man mit der Kamera fotografieren,
können auch Ruhe ins Fotografieren bringen. Etwas Konzentration auf eine Sache und den Geist dabei gegen andere Dinge ab zu schotten, ist vielleicht genau die Art von Ablenkung, die Du derzeit mal gebrauchen kannst.
Mir geht es jedenfalls so, wenn ich raus gehe und mich aufs knipsen konzentriere. Alles andere weicht einfach mal ein paar Stunden beiseite. Und aus meiner Perspektive ist das sehr erholsam.

Und nein, ich werde nicht von Fuji gesponsert :)...ist nur meine Meinung über dieses System. Bislang war das halt nie wirklich interessant, weil die kein gescheites Makroobjektiv gehabt hatten.

Tja, dann bleibt mir nur übrig, Dir alles Gute zu wünschen und eine gute Besserung!

Ralf
Benutzeravatar
Kurt s.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2943
Registriert: 19. Mär 2012, 16:48
alle Bilder
Vorname: Kurt

Test-Bild

Beitragvon Kurt s. » 18. Dez 2017, 10:33

Hallo Hubert,

ich glaube es geht dir ersteinmal um deine Gesundheit, und klar! das ist das allerwichtigste,
da wünsche ich dir alles Gute und viel Kraft, das andere... kommt von alleine ..
dein Bild zeigt jedenfalls du hast nichts verlernt und auch ohne Bearbeitung ist das ein sehr schönes Bild vom Rotkehlchen im bunten Blätterlaub.
Also .. lass es lockrer angehen.. das wird schon ..:-)

LG. Kurt
viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht (Mark Twain)

Zurück zu „Vogelfotografie“