Unterscheidung der Geschlechter bei Libellen

Alles, was man sonst nicht zu sehen bekommt.
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 12287
Registriert: Mi Aug 26, 2009 18:13
alle Bilder
Wohnort: Herzogenrath
Vorname: ULi

Beitragvon ULiULi » Di Sep 08, 2015 09:16

Hallo Christian,

das ist klasse, sehr anschaulich und einprägsam.
Besonders die beiden Bilder mit den Hinterleibsanhängen zeigen gut,
dass es eine große Bandbreite an Formen gibt und nicht immer alles
zu erkennen ist, wie z.B. Legeröhren bei Großlibellen. Insofern ist es
sicher richtig, sich alle drei Merkmale zu merken. Die Gleichung, keine
Legeröhre zu sehen = Männchen, geht offensichtlich nicht immer auf.

LG / ULi
Benutzeravatar
der_kex
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 7589
Registriert: Mo Feb 02, 2009 14:17
alle Bilder
Wohnort: Göppingen
Vorname: Christian
Kontaktdaten:

Beitragvon der_kex » Di Sep 08, 2015 09:35

ULiULi hat geschrieben:Die Gleichung, keine
Legeröhre zu sehen = Männchen, geht offensichtlich nicht immer auf.

Ganz genau, Uli, man sollte daher immer alle 3 Bereiche checken und dann erst
zu einem Urteil gelangen:
- Hinterleibsanhänge überprüfen (ob untere Anhänge und damit Zangenfunktion vorhanden) +
- Unterseite 8.-10. Hlb.-Segment (nach Legescheide oder Legeapparat suchen) +
- Unterseite 2./3. Hlb.-Segment (nach Sekundärem Kopulationsapparat suchen).
Benutzeravatar
mischl
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5392
Registriert: Fr Apr 22, 2011 17:31
alle Bilder
Wohnort: Rhein-Neckar
Vorname: Michael
Kontaktdaten:

Beitragvon mischl » Di Sep 08, 2015 18:23

Hallo Christian,

wieder eine tolle Arbeit von dir, die bei der genaueren
Bestimmung sehr gut weiterhelfen wird, vielen Dank für
deine Mühe. Ich finde solche Beispiele immer wieder sehr
hilfreich.

Lieben Gruß
Mischl
Benutzeravatar
zambiana
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3300
Registriert: Sa Jan 16, 2010 14:15
alle Bilder
Wohnort: Rhein/Main
Vorname: Andrea

Beitragvon zambiana » Mi Sep 09, 2015 16:26

Hallo Christian,

... und ich habe mich immer gefragt, weshalb das sekundäre Kopulationsorgan
bei den Männchen als das sekundäre und nicht als das primäre bezeichnet wird.
Daß die Samenflüssigkeit umgefüllt wird, war mir nicht bewußt.
Jetzt weiß ich bescheid.
Überhaupt hast Du hier großartige Arbeit geleistet. Sowohl was den Text, als
auch was die Fotos und Deine Photoshop-Arbeit anbelangt.
Völlig hingerissen bin ich zugegebenermaßen von Deiner Gegenüberstellung
der unterschiedlichen Hinterleibsanhänge. Was gäbe ich darum, solch brillante
Fotos mal in Bestimmungsbüchern zu finden.
Fantastisch einfach.
Was mich angeht, solltest Du die AG um diese und ähnliche Aufnahmen ergänzen
(Hast ja wahrscheinlich 'nen ganzen Schrank voll :-)).

Noch was: Die weiblichen Hinterleibsanhänge der dritten Großlibelle von oben
habe ich so noch nie bewußt wahrgenommen. Muß jetzt echt mal in der AG schauen,
zu wem die gehören.

Ich ziehe den Hut,
Andrea

Nachtrag: Bin fündig geworden...
Benutzeravatar
der_kex
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 7589
Registriert: Mo Feb 02, 2009 14:17
alle Bilder
Wohnort: Göppingen
Vorname: Christian
Kontaktdaten:

Beitragvon der_kex » Mi Sep 09, 2015 18:29

Vielen Dank allen für die positiven Rückmeldungen!

zambiana hat geschrieben:Noch was: Die weiblichen Hinterleibsanhänge der dritten Großlibelle von oben
habe ich so noch nie bewußt wahrgenommen. Muß jetzt echt mal in der AG schauen,
zu wem die gehören.

Das ist der "Spaten" der Quelljungfern-Weibchen (Cordulegaster spec.), mit dem sie die Eier
in den Sand rammen ... und das recht gräuschvoll. Hab ich schon gehört. Wenn auch nicht sehr oft.

zambiana hat geschrieben:... Was mich angeht, solltest Du die AG um diese und ähnliche Aufnahmen ergänzen
(Hast ja wahrscheinlich 'nen ganzen Schrank voll :-)). ... Nachtrag: Bin fündig geworden...

Habe die Grafiken gestern in die AG eingebaut, da kommt man nur hin, wenn man
in der AG zuerst auf "Tiere" und dann auf "Libellen (Odonata)" klickt.
eine Option ist dann "Kurzübersicht: Erklärung der bestimmungsrelevanten Merkmale"
und dort sind alle wichtigen Grafiken drin, die Andreas und ich schon öffentlich gemacht
haben.
Benutzeravatar
zambiana
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3300
Registriert: Sa Jan 16, 2010 14:15
alle Bilder
Wohnort: Rhein/Main
Vorname: Andrea

Beitragvon zambiana » Mi Sep 09, 2015 18:54

.... ja, das habe ich in der Zwischenzeit auch schon herausgefunden.
Sehen großartig aus diese 'Spaten' und daß man den Weibchen zuhören kann,
wenn sie ihre Eier damit im Sand versenken, muß - ich weiß nicht - ein tolles
Erlebnis sein.

Ich finde übrigens, Du solltest einen Wettbewerb ausschreiben: Wer anhand
der von Dir gezeigten Hinterleibsanhänge alle Libellenarten richtig bestimmt,
bekommt 'nen Euro oder irgendwas ähnlich erfreuliches.

Was Deinen Einbau anbelangt: Ich muß zugeben, da genau schaue ich nie hin.
Gehe ich auf Artengalerie/Tiere, klicke ich danach immer direkt auf Großlibellen/
Kleinlibellen oder Libellen anderer Länder.
Das ist schade.

Ich hatte es aber auch noch mal anders gemeint, als ich schrieb, Du solltest
'die AG um diese und ähnliche Aufnahmen ergänzen'.
Ich meinte, Du solltest bei den einzelnen Arten Aufnahmen der Hinterleibsanhänge
einbauen.
Da ich selten nach deutschen Libellen suche, weiß ich nicht, wie wichtig/hilfreich
solch eine Ergänzung wäre, bei den fremdländischen wäre ich, wie bereits erwähnt,
mehr als froh, es gäbe mehr solch guter Hinterleibs-Fotes im Netz oder in Büchern
zu finden, als es der Fall ist. Was hätte dies schon helfen können...
Aber ob man es für unsere Libellen nun zur Bestimmung nötig braucht oder nicht,
ich meine, es wäre eine durchaus wichtige und gerechtfertigte Zusatzansicht bei den
jeweiligen Arten.
Das wollte ich sagen.

Cheers,
Andrea
Benutzeravatar
wolfram schurig
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 14499
Registriert: Mo Okt 19, 2009 16:06
alle Bilder
Wohnort: Feldkirch
Vorname: Wolfram

Beitragvon wolfram schurig » Mi Sep 09, 2015 21:43

Hi Christian!

Der Lehrer schlägt voll durch...;)... Didaktisch perfekt aufbereitetes und visualisiertes Material lieferst Du da!
Vielen Dank für Deine tolle Arbeit. Wann schreibst mal ein Libellenbuch?

LGr

Wolfram
Hast Du eine interessante Beobachtung gemacht? Weißt Du etwas, was wir auch wissen sollten? Dann teile es mit uns und schreibe hier
Benutzeravatar
hawisa
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 4508
Registriert: Mi Apr 23, 2014 14:59
alle Bilder
Wohnort: Bochum
Vorname: Hans-Willi

Beitragvon hawisa » Do Sep 10, 2015 07:51

Hallo Christian,

da hast du dir wieder viel Mühe gegeben uns die Unterscheidung der Geschlechter bei Libellen näher zu bringen.
Ich habe mich immer gefragt, wie ihr das erkennen könnt. Jetzt hast du mir das gezeigt in einer sehr guten Aufmachung.

:admin:

Gut Licht
Willi
Liebe Grüße und immer "Gut Licht"
Willi

___________________________________________________________
Kein Lebewesen hat sich evolutionsgeschichtlich mit dem Zweck weiterentwickelt uns als Fotomotiv zu dienen
Benutzeravatar
segeiko
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4048
Registriert: Do Aug 04, 2011 14:39
alle Bilder
Wohnort: Nähe Basel/Schweiz
Vorname: Beatrice

Beitragvon segeiko » Do Sep 10, 2015 08:03

Hallo Christian,

einfach genial Deine Aufnahmen, Erklärungen, Hinweise, Informationen!

Das hilft bei der Bestimmung und macht das Fotografieren von Libellen
nochmals interessanter.

Vielen vielen Dank!

Lieben Gruss
Beatrice
Mit offenen Augen läuft es sich besser durchs Leben
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 9682
Registriert: Sa Mai 12, 2012 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Beitragvon Ajott » Fr Sep 11, 2015 11:17

Hi Christian,

das ist wieder eine ganz fantastische, in Bild und Text sauber ausgearbeitete Bestimmungshilfe, die
wohl für die meisten von uns noch ein oder zwei Neuigkeiten im petto hat. Ich bin begeistert und
warte auch auf deine Buchveröffentlichung :-)
Besonders die Gegenüberstellung in den Collagen der Hinterleiber finde ich sehr interessant. Schon
faszinierend, wie viele Varianten es da so gibt.

liebe Grüße
Aj
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien

Zurück zu „Doku-Portal“