Friends...

Interessante Beobachtungen aus dem Leben unserer Makromotive oder unserer Naturmotive mit dokumentarischem Charakter
Benutzeravatar
kabefa
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5186
Registriert: 21. Nov 2013, 18:20
alle Bilder
Vorname: Karin
Kontaktdaten:

Friends...

Beitragvon kabefa » 15. Aug 2018, 23:01

Diese beiden konnte ich 10 Minuten lang auf der selben Blütendolde beobachten. Leider war es unmöglich beide in die SE zu bekommen da sie ständig umher krabbelten. So

beschloss ich mich auf den fragilen Falter zu konzentrieren... da ich vom Landkärtchen ja schon Fotos habe. Ich vermute mal dass es sich um einen Nachtfalter handelt bei dem

Kleinen. Deshalb war ich auch sehr verwundert ihn so tagaktiv zu sehen. Leider kann ich den Kleinen nicht bestimmen... vielleicht kennt ihn ja jemand von euch. Das gegenseitige

Verhalten der Beiden war interessant... Toleranz einerseits und dazu ein selbstsicheres Auftreten des Kleineren... ließen mich staunen.

Liebe Grüße Karin


Meine "Good bye" Rosengeschichte hat wohl viele überfordert... schade eigentlich... ich hätte gerne fachlich mehr erfahren. :cry:
Dateianhänge
Kamera: ILCE-6000
Objektiv: FE 90mm F2.8 Macro G OSS @ 90mm
Belichtungszeit: 1/250s
Blende: f/6.3
ISO: 500
Beleuchtung: TL Sonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): Quadrat
Stativ: Freihand
Aufnahmedatum: 22.07.2018
Region/Ort: Farchant - Werdenfels - Oberbayern
vorgefundener Lebensraum: Waldrand
Artenname: Klee oder Gitterspanner und Landkärtchen
NB
sonstiges:
DSC06725 Cooperation... kl.jpg (178.41 KiB) 164 mal betrachtet
DSC06725 Cooperation... kl.jpg
Zuletzt geändert von kabefa am 16. Aug 2018, 23:10, insgesamt 1-mal geändert.
Never give up... :-)
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 49307
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Friends...

Beitragvon Gabi Buschmann » 16. Aug 2018, 16:53

Hallo, Karin,

ja, manchmal klappt es gut mit dem Miteinander. Schön, wenn man
das auch bei den Faltern beobachten kann :-) .
Ich könnte mir vorstellen, dass es sich um diesen
Falter handelt, bin mir aber nicht sicher.
Liebe Grüße Gabi

______________
Benutzeravatar
kabefa
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5186
Registriert: 21. Nov 2013, 18:20
alle Bilder
Vorname: Karin
Kontaktdaten:

Friends...

Beitragvon kabefa » 16. Aug 2018, 23:09

Gabi Buschmann hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Hallo, Karin,

ja, manchmal klappt es gut mit dem Miteinander. Schön, wenn man
das auch bei den Faltern beobachten kann :-) .
Ich könnte mir vorstellen, dass es sich um diesen
Falter handelt, bin mir aber nicht sicher.


Danke Gabi... ich glaube du hast Recht mit der Bestimmung... wieder etwas gelernt. :DH:
:admin:
LG Karin
Never give up... :-)
Katharina
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 340
Registriert: 29. Mai 2018, 16:22
alle Bilder
Vorname: Katharina
Kontaktdaten:

Friends...

Beitragvon Katharina » 17. Aug 2018, 07:03

Liebe Karin,
schön, dass Du uns Dein Bild über ein friedliches Miteinander trotz unterschiedlicher Körpergröße der Falter zeigst.
Einige Monate wildniserprobt, weiß ich, dass sich in der Natur vieles anders verhält als erwartet... Die ersten Nächte bibbernd, welcher Grizzly wohl ins Zelt schneien möge, lässt aufhorchen, was eigentlich der eigene Kopf so mit einem macht...
So auch die Frage, was gross und was klein wegen der Körpergröße bei Schmetterlingen eindeutig ist, dürfen beide gleichberechtigt sein.
Liebe Grüße Katharina
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 41208
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Friends...

Beitragvon piper » 31. Aug 2018, 19:46

Hallo Karin,

ja das ist ein Gitterspanner.
Interessant finde ich auch den Größenunterschied.
Das Landkärtchen ist ja auch nicht so groß.
Das friedliche Miteinander hast Du schön dokumentiert.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
makrolino
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5413
Registriert: 1. Jul 2015, 15:53
alle Bilder
Vorname: Inka

Friends...

Beitragvon makrolino » 1. Sep 2018, 13:50

kabefa hat geschrieben:Ich vermute mal dass es sich um einen Nachtfalter handelt bei dem
Kleinen. Deshalb war ich auch sehr verwundert ihn so tagaktiv zu sehen. Leider kann ich den Kleinen nicht bestimmen... vielleicht kennt ihn
ja jemand von euch. Das gegenseitige Verhalten der Beiden war interessant... Toleranz einerseits und dazu ein selbstsicheres Auftreten
des Kleineren... ließen mich staunen.
Liebe Grüße Karin

Hallo Karin,
bzgl. der Bestimmung kann ich mich den Vorschreibern anschließen, das ist eindeutig ein Gitterspanner. :yes4:
Diese Falter zählen zwar zu den Nachtfaltern, sind jedoch sowohl tag- als auch nachtaktiv - wie beispielsweise
die Gammaeule auch.
Das, was du zum Verhalten der beiden Schmetterlinge schreibst, finde ich interessant. Ich habe das bei anderen
Arten auch schon anders erlebt - so scheinen die Tagpfauenaugen häufig futterneidisch zu sein und vertreiben andere
Falter gern von den Nektarpflanzen (z.B. Weißlinge).
Vielen Dank, dass du dieses friedliche Beisammensein so schön dokumentiert hast. :DH:


Liebe Grüße,
Inka
****************************************************
Fotografie ist für mich:
Bekanntes neu entdecken, genießen und ehrfürchtig staunen.


****************************************************

Zurück zu „Naturbeobachtungen“