Adapter um Sony E Objektive (NEX) an Nikon D800 zu adaptieren

Balgengeräte, Zwischenringe, Nahlinsen etc.
Benutzeravatar
Mikro-Lothar
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 130
Registriert: 21. Nov 2014, 09:54
alle Bilder
Vorname: Lothar

Adapter um Sony E Objektive (NEX) an Nikon D800 zu adaptieren

Beitragvon Mikro-Lothar » 7. Jan 2019, 08:20

Hallo Zusammen,

nach einigen Jahren ohne Zeit fürs Mikro-Fotografieren bin ich wieder am Beginnen. Ein kompletter Stackingplatz mit allem schnickschnack dank 3D-Drucker und LED.

Dazu aber mehr wenn komplett fertig.

Meine Frage: Ich bekomme morgen ein Laowa 25mm 2,5-5 mit Sony E Anschluss. Ich verwende eine Sony A6000 zum Stacking. Das passt. Ich würde jedoch gerne draußen mit meiner Nikon D800 Makros mit dem Laowa anfertigen. Beim Maßstab 5:1 (7:1 an der Sony) bringt das Laowa eine sensationelle Qualität. Hatte ein Objektiv über die Feiertage zum Testen. Im Vergleich zum Rodagon Apo 50mm viel besser. Hatte gestern meinen PC neu eingerichtet und dabei die Testbilder mit entsorgt. :( Mache den Vergleich jedoch die nächsten Tage mit dem neuen Laowa erneut

Ich habe trotz stundenlanger Suche keinen Adapter gefunden, der Sony E oder NEX Objektivanschluss auf andere Systeme ( Nikon F, Canon, ...) ermöglicht. Andersrum geht nahezu alles. Also Objektive aller Arten an einen Sony e Anschluss.

Es wäre mir egal, welchen Anschluss der Adapter an der Kamera-Seite hat. Hauptsache der Objektivanschluss ist für Sony e (Nex) Objektive.

Die Verbindung zum Nikon-Anschluss würde ich dann selber herstellen.

Danke und viele Grüße

Lothar
Benutzeravatar
Werner33
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 702
Registriert: 4. Dez 2016, 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Adapter um Sony E Objektive (NEX) an Nikon D800 zu adaptieren

Beitragvon Werner33 » 7. Jan 2019, 12:35

Hallo Lothar,

wenn du nichts findest oder es nichts gibt, kauf einen 10 mm Nex Zwischenring, schraub den hinteren Anschluss ab und tausche diesen in Nikon (Altes Objektiv / Zwischenring)
Bei einem markengleichen Zwischenring Nikon / Nex könnte mit großer Wahrscheinlichkeit Bohrungen und aufnahmen passen, ansonsten eben etwas basteln.

Gruß Werner
Benutzeravatar
Mikro-Lothar
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 130
Registriert: 21. Nov 2014, 09:54
alle Bilder
Vorname: Lothar

Adapter um Sony E Objektive (NEX) an Nikon D800 zu adaptieren

Beitragvon Mikro-Lothar » 7. Jan 2019, 15:29

Hallo Werner,

danke. Hab ich schon befürchtet. Die Zwischenringe hab ich gestern schon bestellt. Aber hier gibt's bezahlbare nur aus China. Mit Lieferung im März. Deshalb die Frage nach dem Adapter.

Könnte zwar einen Adapter mit korrekten Anschlussmaßen selbst ausmessen und drucken. Aber die 3D-Modelle sind nicht dauerhaft stabil.

Grüße

Lothar
Marcus R.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1620
Registriert: 6. Dez 2015, 17:08
alle Bilder
Vorname: Marcus

Adapter um Sony E Objektive (NEX) an Nikon D800 zu adaptieren

Beitragvon Marcus R. » 7. Jan 2019, 15:57

Mikro-Lothar hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Könnte zwar einen Adapter mit korrekten Anschlussmaßen selbst ausmessen und drucken.


Hallo Lothar,

das funktioniert ohne zusätzliches Linsenelement nicht oder zumindest nicht für alle Bereiche. Sony E hat ein Auflagemaß von 18mm, Nikon F hingegen 46,5mm. Für den Makrobereich ist das ok, nicht aber für unendlich, wobei es Dir darauf aber wohl auch nicht ankommen dürfte. Ich gehe mal davon aus, dass die recht große Maßdifferenz auch der Grund für die nicht verfügbaren Adapter ist.

Viele Grüße
Marcus
Benutzeravatar
Mikro-Lothar
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 130
Registriert: 21. Nov 2014, 09:54
alle Bilder
Vorname: Lothar

Adapter um Sony E Objektive (NEX) an Nikon D800 zu adaptieren

Beitragvon Mikro-Lothar » 12. Jan 2019, 23:12

Hallo Marcus,

der Adapter ist für die Anbindung des Laowa 25mm 2,5-5. Damit ist eh kein Unendlich möglich. Das mit den Zwischenringen hat perfekt geklappt. Auf Objektivseite den Sony E Zwischenring und an der Kameraseite einen M42 an Nikon-Adapter. Zusammenkeklebt mit 2k Kleber. Hällt bombenfest. Kosten gerade mal 20 €.

Grüße

Lothar

Zurück zu „Hilfsmittel Makrofotografie“