Eine Flaschenbürst

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
Flattermann
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2199
Registriert: 25. Jul 2016, 23:55
alle Bilder
Vorname: Tilmann
Kontaktdaten:

Eine Flaschenbürst

Beitragvon Flattermann » 17. Dez 2016, 00:14

Hallo zusammen,

auf der Suche nach Großlibellen habe ich diese Raupe am Rand einer Feuchtwiese gefunden. Mir ist es leider nicht gelungen Sie komplett mit allen Härchen scharf zu bekommen, vielleicht gefällt sie dem einen oder anderen auch so.
Da ich weder Klammer noch Schere zur Hand hatte habe ich nur ein paar Halme zur Seite gedrückt und im HG einen Halm entfernt.
Ich weiß auch nicht um welch Art es sich handelt, denke aber dass mir da jemand weiter helfen kann.

Danke für die Kommentare bei meiner Babyspringspinne. :sm2:

LG Tilmann
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: EF100mm f/2.8 Macro USM @ 100mm
Belichtungszeit: 1/10s
Blende: f/10
ISO: 400
Beleuchtung: morgens vor Sonnenaufgang
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 7 / 7
Stativ: Vanguard Alta Pro 263 + SHB 100
---------
Aufnahmedatum: 06.09.2016
Region/Ort: Kaiserslautern
vorgefundener Lebensraum: Feuchtwiese
Artenname:
kNB nicht geklammert oder geschnitten
nur ein paar Halme zur Seite gedrückt, im HG einen Halm entfernt
sonstiges:
IMG_9347_1.jpg (457.76 KiB) 484 mal betrachtet
IMG_9347_1.jpg
Ich bin kein Künstler, der Künstler ist die Natur, ich halte die Schönheit und Perfektion nur in Bildern fest.


Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.


Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 16259
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Eine Flaschenbürst

Beitragvon Harmonie » 17. Dez 2016, 08:46

Hallo Tilmann,

das ist die Raupe der Grasglucke.
Alle Härchen scharf zu bekommen, geht nur über Stack und erfahrungsgemäß sind diese kl. Raupen doch immer in Bewegung.
Aufgrund des HG durtest du die Blende auch nicht weiter schließen.. Ich hätte sie vllt. sofar auf Blende 7.1 bis 8 beschränkt.
Ansonsten hast du die Raupe mit den schönen TRopfen prima fotografiert.
Etwas mehr aus der Mitte hätte ich sie genommen und die Kamera vllt. etwas nach re. oder links geneigt, um den Halm leicht schräg zu stellen.
Als ich ihn deinem Eingangstext etwas von Schere und zuvor den langen Härchen gelesen hatte, kam mir als erstes in den Sinn, ohne weiterzulesen: "bitte nicht die Härchen abschneiden" :lol:
Aber das hättest du eh nicht getan.
Ganz leicht würde ich die Blausättigung noch reduzieren, was den Tropfen gut tut.

LG
Christine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hast du heute schon mal jemanden von ganzem Herzen ein Danke gesagt und ein Lächeln geschenkt?
Wenn nicht, so laß den Tag nicht unverrichteter Dinge vergehen.
Morgen könnte es vllt. zu spät sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 23463
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Eine Flaschenbürst

Beitragvon schaubinio » 17. Dez 2016, 13:49

Hey Tilmann, zum Glück haben wir unser wandelndes Bestimmungsbuch.
Ich hätte den Namen nicht gewusst.

Danke Christine :sm2:


BFD hat geschrieben :

....Das ist keine Grasglucke, sondern die Raupe von Simyra albovenosa,
der Ried-Weißstriemeneule....

Ups,so kann man sich täuschen :roll: Ich bin auch von der Grasglucke ausgegangen :sorry:



Als Flaschenbürste wäre sie bei mir auch durchgegangen :DD

Sehr schöne Aufnahme, aber richtig schwer sie in voller Schärfe
und ohne Stacking zu zeigen.

Es geht, allerdings mit deutlich geschlossener Blende.

Auch so ein zeigenswertes Bild .Klasse :DH:
Zuletzt geändert von schaubinio am 17. Dez 2016, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
Felix Stark
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2056
Registriert: 2. Mär 2015, 21:28
alle Bilder
Vorname: Felix
Kontaktdaten:

Eine Flaschenbürst

Beitragvon Felix Stark » 17. Dez 2016, 13:58

Hallo Tilmann,

das sieht natürlich toll aus wenn alle Härchen voller kleiner Tröpfchen sind.
Ich denke was die Schärfe angeht geht vielleicht noch ein wenig mehr
und bzgl. der Blende schließe ich mich Christine und Stefan an.
Habe ich mir gerne angesehen :)

Viele Grüße

Felix
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2440
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Eine Flaschenbürst

Beitragvon HärLe » 17. Dez 2016, 16:25

Hallo Tilmann,
sieht klasse aus Deine nasse Flaschenbürstenraupe :) . Ich finde, Du hast aus der vorgefundenen Situation wirklich viel rausgeholt. Was die Schärfe angeht, möchte ich nicht päpstlicher sein als der Papst. Für mich ist alles Scharf, was ich brauche, um das Bild uneingeschränkt genießen zu können. Hast Du gut gemacht.

Gruß Herbert
Benutzeravatar
gelikrause
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 8022
Registriert: 17. Okt 2014, 14:45
alle Bilder
Vorname: Angelika

Eine Flaschenbürst

Beitragvon gelikrause » 17. Dez 2016, 16:27

Hallo Tilmann, Deine Raupe gefällt mir gut, die Schärfe reicht doch, und die Tropfen in den Härchen kommen gut raus. Die Mittige Position paßt bei diesem Motiv gut. Schade, das der HG etwas unruhig ist, ließ sich wohl eher nicht vermeiden. Bei weiter geöffneter Blende wäre ja weniger Schärfe auf die Raupe gekommen.
LG Angelika

LOKAH SAMASTAH SUKHINO BHAVANTU
Benutzeravatar
Harald Esberger
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 20055
Registriert: 3. Apr 2011, 20:52
alle Bilder
Vorname: Harald

Eine Flaschenbürst

Beitragvon Harald Esberger » 17. Dez 2016, 16:48

Hi Tilmann

Alle Härchen scharf zu bekommen ist schwierig, hier hätte ich,

aufgrund des HG, die Blende noch geöffnet.

Ein möglichst ideales Ergebnis erreicht man nur wenn der HG

weit genug weg ist und mit geschlossener Blende der HG immer noch

aufgelöst ist. Die Bedingungen waren halt nicht ideal.





VG Harald
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

Konfuzius


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
makrolino
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5676
Registriert: 1. Jul 2015, 15:53
alle Bilder
Vorname: Inka

Eine Flaschenbürst

Beitragvon makrolino » 17. Dez 2016, 17:11

Hallo Tilmann,

ein gelungenes Raupenbild zeigst du hier und das dichte Tröpfchenkleid steht ihr sehr. :DH: :DH:
Ich denke für die örtlichen Gegebenheiten hast du das Optimum erreicht. Die Blende weiter zu
schließen wäre wegen des Hintergrundes keine Option gewesen. Du hättest höchstens mit
einem Stack oder einem kleineren ABM arbeiten können. Bzgl. der BG bin ich bei den anderen.,
da wäre ich etwas aus der mittigen Position gegangen.
Die Farben sind sehr schön geworden und insgesamt hast du auch viel in die SE bekommen.
Das Licht war noch knapp, aber das hattest du gut im Griff.


Liebe Grüße,
Inka
****************************************************
Fotografie ist für mich:
Bekanntes neu entdecken, genießen und ehrfürchtig staunen.


****************************************************
Benutzeravatar
Karin
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2617
Registriert: 25. Apr 2016, 11:55
alle Bilder
Vorname: Karin
Kontaktdaten:

Eine Flaschenbürst

Beitragvon Karin » 17. Dez 2016, 18:15

Hallo Tilmann
ich finde die Schärfe der vielen Häärchen und Tröpfchen beachtlich und richtig gut gelungen, eine tolle Aufnahme und klasse fotografiert :D
Zuletzt geändert von Karin am 17. Dez 2016, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.
viele Grüße
Karin
Benutzeravatar
BfD
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 2486
Registriert: 26. Okt 2012, 19:12
alle Bilder
Vorname: Bernd

Eine Flaschenbürst

Beitragvon BfD » 17. Dez 2016, 18:24

Hallo Tilmann,

erstmal finde ich die Schärfe der Raupe völlig ausreichend, da muss nicht auch das allerletzte einzelne Haar
bis in die Spitze knackig scharf sein. Den HG bekommt man wohl nur weich, indem man mit großer Blende stackt.
Ich kann mit dem HG wie er hier ist sehr gut leben.
Bisschen mehr Brillanz bzw. Helligkeit könnte es noch haben. Vielleicht die Tonwerte in den Lichtern noch etwas spreizen.

Mir gefällt dein Bild jedenfalls sehr gut!

Das ist keine Grasglucke, sondern die Raupe von Simyra albovenosa, der Ried-Weißstriemeneule.

liebe Grüße

Bernd

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“