Afrikanischer Schwalbenschwanz

Papilio demodocus

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
Flattermann
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2521
Registriert: 25. Jul 2016, 23:55
alle Bilder
Vorname: Tilmann
Kontaktdaten:

Afrikanischer Schwalbenschwanz

Beitragvon Flattermann » 1. Mai 2017, 22:39

Hallo Pete,

Du bist ja auch so ein frei Hand Künstler, mit dem 400er bei 1/250 noch was scharf zu kriegen ist für mich undenkbar.
Klasse Bild von dem Schwalbenschwanz.

LG Tilmann
Ich bin kein Künstler, der Künstler ist die Natur, ich halte die Schönheit und Perfektion nur in Bildern fest.


Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.


Benutzeravatar
Otto G.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 10237
Registriert: 6. Okt 2011, 20:09
alle Bilder
Vorname: Otto

Afrikanischer Schwalbenschwanz

Beitragvon Otto G. » 2. Mai 2017, 02:36

Hallo Pete

das ist ein wunderschöner Falter,nicht leicht zu belichten,was dir aber sehr gut gelungen ist und das mit dem Tele :-).
Auch gestalterisch finde ich das gelungen,auch noch ohne Stativ,Klasse.

Gruss
Otto
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 25923
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Afrikanischer Schwalbenschwanz

Beitragvon schaubinio » 2. Mai 2017, 07:17

Hey Pete, die Ähnlichkeit ist ohne Zweifel da.
Ok. ein paar Schwarzanteile hat er mehr, das ist
man aber bei den Afrikaner gewohnt. :wink:

Sehr schöner Falter und bester Ausrichtung und
Schärfe von Dir festgehalten. :clapping:

Die Bilder von Zieg's Affentheater bekommen wir noch ?? :DD

Da bin ich mal gespannt wer da wen geschockt hat :mosking:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 65556
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Afrikanischer Schwalbenschwanz

Beitragvon Werner Buschmann » 2. Mai 2017, 10:12

Hallo Pete,

Campingplatz, Afrika, :nono:
für mich sieht das nach Schmetterlingshaus aus.

:laugh3:

Gabi erklärt mir gerade, dass die in Afrika auch frei rumfliegen.
Konnte ich ja nicht wissen. :mosking:

Klasse Bild, das Tele war eine gute Wahl und auch die
Komposition hast Du sehr gut hinbekommen.
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 54225
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Afrikanischer Schwalbenschwanz

Beitragvon Gabi Buschmann » 2. Mai 2017, 11:15

Hallo, Pete,

so einen Schmetterling in der freien Wildbahn zu fotografieren,
ist bestimmt ein tolles Erlebnis, wir sehen die höchstens
mal im Schmetterlingshaus. Den hast du sehr gut erwischt
mit deinem Tele. Sehr schön!
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
zambiana
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2986
Registriert: 16. Jan 2010, 14:15
alle Bilder
Vorname: Andrea

Afrikanischer Schwalbenschwanz

Beitragvon zambiana » 2. Mai 2017, 21:44

Servus Pete,

Du weißt ja, daß ich Dein Portfolio kenne und daß diese Aufnahme nicht zu meinen
Lieblingsaufnahmen zählt und ich lieber ganz andere Bilder von Dir hier sehen würde.
Gut gemacht ist sie aber dennoch. Gerade wenn man bedenkt, daß dieses Telezoom
nicht ganz leicht freihand zu handeln ist. Aber Du schaffst das auch stehend mit Kopf
im Nacken, wenn ich an Deinen Flower Chafer erinnern darf.
Ich frage mich nur immer, weshalb ich diese Aufnahme nicht so sehr mag und bleibe am
Ende daran hängen, daß ich die Kombination von Falter und Formung des Blattgrüns
einfach nicht ganz gefällig finde. Der Hintergrund ist ansprechend genug aufgelöst
und vermittelt der Szene sogar durch die Färbung und die hellen Bereichen ein gewisses
Leuchten, aber die Blattformen nerven mich einfach.....
Das kann man auch fast als Vorteil betrachten, weil ich dadurch am Bild haften bleibe,
um Zeit zu haben rumzuüberlegen, was anders sein müßt'.....

Ergo: Gut umgesetzt in der Kürze der Zeit (Ziegs Angstschrei wollte ja auch noch Aufmerksamkeit)
und in Anbetracht des gewichtigen Objektivs, aber ganz vom Stuhl reißt es mich nicht.


Sweet Greets,
Andrea
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 24283
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Afrikanischer Schwalbenschwanz

Beitragvon rincewind » 2. Mai 2017, 22:11

Hallo Pete,

Und ich dachte schon Du könntest Freihand nur Libellen :wink:
Falsch gedacht Du kannst auch Schmetterlinge.
Jetzt musst Du nur noch lernen Ziegs beim Schrecken zu foten :)
Aber nach seiner Aussage ist er ja nur ein Scheinschrecker :D

LG Silvio
Benutzeravatar
der_kex
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 7759
Registriert: 2. Feb 2009, 14:17
alle Bilder
Vorname: Christian

Afrikanischer Schwalbenschwanz

Beitragvon der_kex » 2. Mai 2017, 22:16

Hallo Pete,
geiles Insekt, und du hast die Situation bestens genutzt und eine erstklassige Draufsicht gemeistert!
Spitzenaufnahme, würde ich sagen. Die Freistellung ist dir bestens gelungen. Und dass alles in der SE
drin ist, beeindruckt mich ... das alles bei derart großen Flügelflächen! Die Belichtung ist einwandfrei,
die Zeichnung feinst erfasst.
Liebe Grüße,
Christian
Bernif
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 863
Registriert: 2. Jun 2016, 15:42
alle Bilder
Vorname: Bernhard
Kontaktdaten:

Afrikanischer Schwalbenschwanz

Beitragvon Bernif » 3. Mai 2017, 19:33

Hallo Pete,

den hast Du mit den 400mm ja auch super erwischt.
Auch die Gestaltung hast Du sauber gelöst.
LG.
Bernhard
Benutzeravatar
Manni
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 18318
Registriert: 10. Jan 2008, 12:24
alle Bilder
Vorname: Manni
Kontaktdaten:

Afrikanischer Schwalbenschwanz

Beitragvon Manni » 4. Mai 2017, 18:43

Hallo Pete

Die gibt es ja wie Sand am Meer diese Falter....im Schmetterlingshaus.. :laugh3:
für mich gibt es hier keinen Grund zum meckern,sauber belichtet
und für die lange Tüte eine saubere Schärfe.
Liebe Grüße

Manni

JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“