Nachtfalter an Lavendel

Nesselzünsler

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
mosofreund
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3083
Registriert: 21. Okt 2014, 23:51
alle Bilder
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Nachtfalter an Lavendel

Beitragvon mosofreund » 17. Aug 2017, 18:10

Hallo zusammen,

habe mich schon durch die Artengalerie gearbeitet und gegoogelt, kann diesen Falter aber leider nicht bestimmen.
-edit: Dank Joachim- es ist ein Nesselzünsler -
Ich hoffe aber doch, dass es einer aus der Gattung der aktiven Nachtfalter ist. Für Bestimmung bzw. Nachhilfe wäre ich dankbar.
Das Wetter war leicht nieselig, was zumindest für gleichmäßiges Licht sorgte.
Die Schärfe sieht leider nicht ganz so knackig aus, aber dafür stimmt die Ausrichtung hoffentlich halbwegs.
Interessant finde ich die fast durchscheinenden Flügel.
Vielleicht gefällt euch dieser Falter ohne Namen auch etwas.

Danke fürs Betrachten und liebe Grüße aus dem Norden
Wolfgang
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 500D
Objektiv: Sigma 150 mm @ 150mm
Belichtungszeit: 1/30s
Blende: f/7.1
ISO: 200
Beleuchtung: Nieselwetter am Nachmittag
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 10% i.d.Höhe
Stativ: rollei fotopro ct 5 A
---------
Aufnahmedatum: 17.08.2017
Region/Ort: Stade
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Nachtfalter?- aber welcher, es ist ein Nesselzünsler
kNB
sonstiges: unten links etwas gestempelt
IMG_5619.JPG (396.89 KiB) 479 mal betrachtet
IMG_5619.JPG
Zuletzt geändert von mosofreund am 18. Aug 2017, 10:45, insgesamt 1-mal geändert.
Sei gebogen, und du wirst gerade bleiben.
Sei leer, und du wirst voll bleiben.
Sei abgenutzt, und du wirst neu bleiben.

Lao-tse
ji-em
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 21143
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Nachtfalter an Lavendel

Beitragvon ji-em » 17. Aug 2017, 18:40

Hallo Wolfgang,

An dein Bild ist vermutlich nichts richtig scharf ...
und trotzdem, spricht mir das Bild sehr an.
In der Tat ... du warst bestens ausgerichtet und das
gibt im Bild ein stützendes Gleichgewicht.
Die Farbenpalette ist sehr hübsch ... auch wenn dunkel.
Die Transparenz der Flügel ist einen der Haupttrumpfe von dein Bild.
Faszinierend.
Der Helligkeitsverlauf von Oben nach Unten ist auch bemerkenswert.
Die bewegte Fühler bringen auch was lebhaftes.

Ok ... das Bild erfüllt das Kriterium von eine Minimale Schärfe nicht.
Aber deswegen finde ich es nicht wertlos. Gar nicht ! Gar nicht !!!

Links Unten hast du vermutlich was gestempelt ... nicht ?
Das geht noch besser mit weniger deckung und ein weiter
auslaufender Pinselpunkt :wink:

Gruss,
Jean
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5329
Registriert: 21. Aug 2016, 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim
Kontaktdaten:

Nachtfalter an Lavendel

Beitragvon jo_ru » 17. Aug 2017, 20:44

Hallo Wolfgang,

das ist ein Nesselzünsler - die Raupen fressen hautsächlich Brennnessel
(heute mit 3 n früher mit 2, das ist denen aber egal)
Konnte ich in meinem garten die Tage auch aufnehmen.

Dein Bild hat sehr schönes Licht und tolle Farben sowie einen schönen HG, aber ist halt leider unscharf.
War wohl doch ein wenig Wind im Spiel?
Gruß Joachim
Benutzeravatar
plantsman
Beurlaubt
Beiträge: 2806
Registriert: 16. Okt 2016, 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Nachtfalter an Lavendel

Beitragvon plantsman » 17. Aug 2017, 20:47

Moin Wolfgang,

die Ausrichtung scheint tatsächlich sehr gut gewesen zu sein.......... der Falter ist fast überall gleichmäßig
nur leicht scharf:whistle: :wink: . OK, das war etwas fies, entschuldige :blush2: .

Am Kopf könnten die Lichter noch leicht reduziert werden und den Falter plus Ansitz würde ich noch etwas
weiter nach oben platzieren.

Farblich entspricht das Foto dem geschilderten Wetter, macht aber trotzdem einen guten Eindruck. Es ist
eben nicht immer nur Sommer.

Deine HG finde ich immer sehr schön. Sie haben stets eine tolle Weichheit, die mir sehr gefällt.
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
gelikrause
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 8122
Registriert: 17. Okt 2014, 14:45
alle Bilder
Vorname: Angelika

Nachtfalter an Lavendel

Beitragvon gelikrause » 17. Aug 2017, 21:53

Hallo Wolfgang, das Motiv gefällt... die Ausrichtung scheint gut zu sein, wobei auf den Augen noch der schärfste Punkt ist. Vielleicht hast Du ja die Chance, solch einen Falter noch mal ablichten zu können. Die BG paßt gut, und der Farbstimmung sieht man das trüber Wetter an.
LG Angelika

LOKAH SAMASTAH SUKHINO BHAVANTU
Benutzeravatar
winterseitler
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2497
Registriert: 21. Sep 2014, 19:35
alle Bilder
Vorname: Markus

Nachtfalter an Lavendel

Beitragvon winterseitler » 18. Aug 2017, 06:43

Hallo Wolfgang,

dien Bild wurde schon gut besprochen und möchte noch zwei Anmerkungen machen.
Dein Ansitz liegt komplett in der Unschärfe und das ist gut so. Verleiht dem Bild Tiefe.
Eine einzelne Blüte unten, mittig ist jedoch scharf. Diese zieht deshalb meinen
Blick immer wieder da runter, wo er eigentlich nichts zu suchen hat.
Diese Blüte würde ich dezent weichzeichnen.

Der linke Fühler erinnert mich an einen bewegten Taktstock...finde ich köstlich.
Viele Grüße aus dem Schwarzwald

-------- __o
------ _\ \
----- (_)/ (_)

Markus
https://wiesengefluester.jimdo.com (Feedback willkommen...)
Benutzeravatar
mosofreund
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3083
Registriert: 21. Okt 2014, 23:51
alle Bilder
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Nachtfalter an Lavendel

Beitragvon mosofreund » 18. Aug 2017, 10:42

Hallo zusammen,

danke für euer Feedback vor allem betreffend die (Un)-Schärfe auf der Flattermann.
Hätte ich eigentlich sehen müssen, dass es komplett unscharf ist, entweder Wind oder verwackelt. Aber das Motiv gefiel mir halt so und so habe ich es im eifer des Gefechts eingestellt.
Kann schon fast drüber lachen. :) Gibt nur ein Rezept: das Bild aus gehörigem Abstand betrachten, dann geht es. :wink: :)
Und Joachim, danke für die Bestimmung. :)
Danke und liebe Grüße
Wolfgang
Sei gebogen, und du wirst gerade bleiben.
Sei leer, und du wirst voll bleiben.
Sei abgenutzt, und du wirst neu bleiben.

Lao-tse
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 54144
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Nachtfalter an Lavendel

Beitragvon Gabi Buschmann » 18. Aug 2017, 14:43

Hallo, Wolfgang,

ich finde es gut, dass du das Bild eingestellt hast, denn es gehört
zu denen, die eine wunderbare Ausstrahlung haben, auch wenn sie
alles andere als technisch perfekt sind. So geht es mir zumindest mit
diesem Bild. Auch nehme ich die Augen als scharf wahr. Und die
durchscheinenden, ausgebreiteten Flügel sehen einfach wunderbar
zart und feenhaft aus, wozu die gedämpften Farben und das
wenige Licht sehr schön passen. Für mich ein Bild, das
gezeigt gehört und das ich mir sehr sehr gerne angeschaut habe!
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 65471
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Nachtfalter an Lavendel

Beitragvon Werner Buschmann » 18. Aug 2017, 20:36

Hallo Wolfgang,

für mich liegen die Augen im Fokus.
Könnte sein, dass er die Flügel minimal bewegt hat.
Aber egal, die Gesamtanmutung des Bildes finde ich
sehr ansprechend.
Fokusebene Auge und untere Blüte, das hat was für mich.
Das Bokeh und die Farben empfinde ich als sehr romantisch.
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 45157
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Nachtfalter an Lavendel

Beitragvon piper » 18. Aug 2017, 20:39

Hallo Wolfgang,

die Kritikpunkte wurden ja schon angesprochen.
Also schreibe ich mal was mir gefällt.
Obwohl es von der Grundstimmung her düster wirkt,
hat es aber auch etwas lichtes.
Scharf wäre es ein Topbild. So ist es eines, dass den
Betrachter trotzdem irgendwie fesseln kann.
Einfach beim nächsten Mal noch versuchen die ISO
ein klein wenig hochzunehmen. 400 schafft die 500 D noch :-)
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Zurück zu „Portal Makrofotografie“