Kröten

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3701
Registriert: 21. Aug 2016, 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim
Kontaktdaten:

Kröten

Beitragvon jo_ru » 6. Apr 2018, 22:21

Liebe Makro-Freunde,

ich glaube, ich habe heute erstmals Kröten fotografiert,
und da Wilhelm mich ermahnt hatte, nun etwas Aktuelles zu zeigen ;-),
will ich dem mal Folge leisten. Ich zeige ein Bild im großen ABM.
Ein eher weniger übliches Krötenbild hier in der Galerie, wie mir scheint,
ich hoffe, Ihr könnt ihm dennoch etwas abgewinnen.
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 80D
Objektiv: Canon EF100mm f/2.8L Macro IS USM @ 140mm
Belichtungszeit: 1/125s + 2/3
Blende: f/8
ISO: 640
Beleuchtung: Sonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0
Stativ: Stativ an einem Stein abgestützt, waagrecht über dem Wasser
gehalten und am Riemen festgehalten. Also eine Art Einbein;-)
---------
Aufnahmedatum: 06.04.2018
Region/Ort: Saarland
vorgefundener Lebensraum: Teichrand im Wald
Artenname: Bufo bufo
NB
sonstiges:
IMG_1938_rs.JPG (348.73 KiB) 302 mal betrachtet
IMG_1938_rs.JPG
Gruß Joachim
Benutzeravatar
Manni
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 18065
Registriert: 10. Jan 2008, 12:24
alle Bilder
Vorname: Manni
Kontaktdaten:

Kröten

Beitragvon Manni » 7. Apr 2018, 08:31

Hallo Joachim

Will Dir ja nichts böses,aber wie kann man so ein Bild
hier in der Galerie zeigen,für mich ein reiner Schnappschuß,
der hier 100 x besser aufgehoben wäre...
Liebe Grüße

Manni

JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 20758
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Kröten

Beitragvon Freddie » 7. Apr 2018, 08:44

jo_ru hat geschrieben:Liebe Makro-Freunde,

ich glaube, ich habe heute erstmals Kröten fotografiert,
Ein eher weniger übliches Krötenbild hier in der Galerie, wie mir scheint,
ich hoffe, Ihr könnt ihm dennoch etwas abgewinnen.


Hallo Joachim,

bei den ersten beiden Sätzen kann ich dir absolut zustimmen.
Für mich sieht das in der Tat wie ein erster (noch nicht gut gelungener) Versuch aus.
Zu großer ABM und sehr enger Schnitt. Nein - das sieht nicht gerade gut aus.
Auch wenn du dir die Mühe gemacht hast, möglichst nahe heranzukommen,
werden Manni und ich nicht die einzigen "Meckerer" bleiben.
Insofern wird es deine Hoffnung aus dem 3. Satz schwierig haben.
Zumal hier ja auch echte Spitzenbilder gezeigt werden, die bis ins letzte Detail perfekt sind.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 23461
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Kröten

Beitragvon schaubinio » 7. Apr 2018, 09:44

Hallo Joachim, ich denke hier ist Dein Erstversuch mindestens
genau so gut aufgehoben.

Um ihn etwas aus der Schusslinie zu holen habe ich mir erlaubt ihn ins Portal zu verschieben :wink:

Ich denke das Du diesen Schritt nachvollziehen kannst.
Zum Bild selbst wurde ja schon angemerkt das es an den Rändern
schon äußerst eng wird.

Du schreibst selbst von einem Versuch. Diesen würde ich auf
alle Fälle weiter ausbauen. Da kommen bestimmt auch noch bessere Bilder zu Stande :good:

Rein von der Bildaussage gefällt mir dieser neugierige Blick
unheimlich gut.

Aus dem kann man sooo viel ablesen...... :mosking:

Bitte nochmals um Verständnis :hallo:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
harai
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 12494
Registriert: 7. Jan 2008, 18:43
alle Bilder
Vorname: Rainer

Kröten

Beitragvon harai » 7. Apr 2018, 11:12

Hallo, Joachim,

ich habe gestern auch das erste Mal Kröten fotografiert. Die Bedingungen waren recht schlecht weil die Kröten zu weit weg waren und
der Uferrand sumpfig war. Meine Bilder waren auch nicht das erhoffte Ergebnis. Bleib einfach dran, dann wird es auch bessser mit den
Ergebnissen.
Zuletzt geändert von harai am 7. Apr 2018, 11:16, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Rainer
Benutzeravatar
kabefa
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5390
Registriert: 21. Nov 2013, 18:20
alle Bilder
Vorname: Karin
Kontaktdaten:

Kröten

Beitragvon kabefa » 7. Apr 2018, 11:44

Hallo Joachim...

ich kann deine Freude über ein erstes Bild einer Kröte sehr gut nachempfinden... ups... es sind sogar zwei... ;-)

Aus meiner Erfahrung kann ich dir versichern...dass du noch weitere Bilder hin bekommst und dich garantiert steigerst.

Das Bild ist hier im Portal gut aufgehoben und ich hoffe dein Ergeiz ist erwacht... weiter so... du bist auf dem richtigen Weg.

LG Karin
Never give up... :-)
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 50295
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Kröten

Beitragvon Gabi Buschmann » 7. Apr 2018, 12:01

Hallo, Joachim,

ich denke, du wolltest einfach mal eine andere Perspektive ausprobieren.
So wirkt das Bild auf mich aber auch ein wenig zu eng, zumal die beiden
Halme oben und unten für noch mehr Enge sorgen. Das linke Auge der
vorderen Kröte ist auf jeden Fall sehr schön prägnant mit der guten
Schärfe und dem kleinen Sonnensternchen. Ich bin gespannt, ob du
auch noch Bilder mit kleinerem ABM gemacht hast.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2440
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Kröten

Beitragvon HärLe » 7. Apr 2018, 20:43

Hallo Joachim,
der Monster-ABM hat was. Der Kommilitone im Hintergrund und das durch die Halme oben und unten eingeengte Bildfeld erzeugen eine besondere, bedrohliche Stimmung.

Gruß Herbert
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 22114
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Kröten

Beitragvon rincewind » 7. Apr 2018, 20:56

Hallo Joachim,

Technisch sieht das gut aus. Ich finde allerdings das der obere unscharfe Halm, der wie ein
Deckel auf dem Bild liegt zerstört für mich irgendwie den Bildeindruck.
Ich hab selbst schon die Erfahrung gemacht das es an manchen Tagen mit der Krötenfotografie einfach nicht hinhaut. Ist aber nicht schlimm, einfach wieder versuchen, das klappt schon.

LG Silvio
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 61585
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Kröten

Beitragvon Werner Buschmann » 7. Apr 2018, 22:57

Hallo Joachim,

gute Bildidee. Hier hätte ich aber radikal Blende 2.8
gewählt, damit nur das herausgestellt wird.
________________
Liebe Grüße Werner

Zurück zu „Portal Makrofotografie“