Die erste Libelle dieses Jahr

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
DarkwingDuck
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 426
Registriert: Mi Mai 14, 2008 15:59
alle Bilder
Vorname: Christian

Die erste Libelle dieses Jahr

Beitragvon DarkwingDuck » Mo Mai 21, 2018 09:32

Kamera: Canon 40D
Objektiv: Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II
Belichtungszeit: 1/400
Blende: F8
ISO: 200
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: 0555XPROB / Cullmann 40200
---------
Aufnahmedatum: 20.05.18
Region/Ort: Britzer Garten
vorgefundener Lebensraum:See
Artenname:
kNB
sonstiges:
libelle1.jpg (476.43 KiB) 198 mal betrachtet
libelle1.jpg
Nach dem ich lange keine Zeit hatte, die Kamera zur Hand zu nehmen wagte ich mich gestern wieder in den Britzer Garten.
Leider war es arg windig :-(
Einige schöne Libellen waren unterwegs, aber so weit weg das mit dem Makro nix zu machen war.

Was mich interessieren würde:
Der kleine Kerl verteidigte ganz eindeutig sein Revier. Sobald ein Eindringling kam wurder er verjagt, zumindest genau unter die Lupe genommen.
Wie groß ist so ein "Libellen Revier" eigentlich?

Also musste das Tele herhalten.
Zuletzt geändert von DarkwingDuck am Mo Mai 21, 2018 15:31, insgesamt 3-mal geändert.
Wer Insekten für hässlich hält, hat sie noch nie durch ein Makro Objektiv gesehen
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 40631
Registriert: Fr Mär 18, 2011 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Die erste Libelle dieses Jahr

Beitragvon piper » Mo Mai 21, 2018 14:22

Hallo Christian,

ja es ist inzwischen schon einiges los.
Dir ist ein gutes Bild gelungen. Die Schärfe schaut gut aus
und auch das Licht passt noch. Bei der BG würde ich sie noch
etwas weiter rechts ins Bild setzen, damit sie nicht hinausschaut.
Vielleicht hätte man den Halm, von dem man nur ein Zipfelchen sieht,
dann mit in die BG integrieren können.

Wie groß ein Libellenrevier ist, weiß ich leider auch nicht.
Vielleicht können die Libellenprofis dir die Frage beantworten.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
DarkwingDuck
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 426
Registriert: Mi Mai 14, 2008 15:59
alle Bilder
Vorname: Christian

Die erste Libelle dieses Jahr

Beitragvon DarkwingDuck » Mo Mai 21, 2018 15:43

piper hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Hallo Christian,

ja es ist inzwischen schon einiges los.
Dir ist ein gutes Bild gelungen. Die Schärfe schaut gut aus
und auch das Licht passt noch. Bei der BG würde ich sie noch
etwas weiter rechts ins Bild setzen, damit sie nicht hinausschaut.
Vielleicht hätte man den Halm, von dem man nur ein Zipfelchen sieht,
dann mit in die BG integrieren können.

Wie groß ein Libellenrevier ist, weiß ich leider auch nicht.
Vielleicht können die Libellenprofis dir die Frage beantworten.


Hallo Udo

Das Foto hatte ich geschnitten, um nur die Libelle darzustellen, danke für den Hinweis.
So besser?

Gruß
Christian
Dateianhänge
Kamera: Canon 40D
Objektiv: Sigma 150 1:2.8
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: 0555XPROB / Cullmann 40200
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
libelle2.jpg (89.06 KiB) 168 mal betrachtet
libelle2.jpg
Wer Insekten für hässlich hält, hat sie noch nie durch ein Makro Objektiv gesehen
Benutzeravatar
plantsman
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2172
Registriert: So Okt 16, 2016 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Die erste Libelle dieses Jahr

Beitragvon plantsman » Mo Mai 21, 2018 18:51

Moin Christian,

das Bild macht einen etwas pixeligen Eindruck. Vielleicht hättest Du die vollen 1200 Pixel Kantenlänge ausnutzen sollen?

die Libelle hätte ich, wenn es die Umgebung zugelassen hätte, noch weiter nach rechts gesetzt. Eventuelle störende Elemente, wie hier den Blatt-Anschnitt hätte man dann eventuell stempeln können.

Die Blende hat Dir, soweit man es beurteilen kann, eine durchgehende Schärfe beschert. Toll finde ich, dass die Aderung als Schatten auf dem Ansitz zu sehen ist.

Farblich wunderbar mit dem blauen Himmel.

Ein prinzipiell schon mal gutes Libellen-Bild.
Tschüssing
Stefan
ji-em
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 18663
Registriert: Fr Sep 24, 2010 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Die erste Libelle dieses Jahr

Beitragvon ji-em » Mo Mai 21, 2018 19:08

Hallo Christian,

Ich finde, Stefan hat dein Bild sehr gut besprochen. Da will ich nichts anfügen.
Kleiner Tipp noch: Wenn du ein Bild machen willst, aber nicht den richtigen
Standpunkt einnehmen kannst, dann schau doch nach, ob du störende Elemente
einfach wegstempeln kannst, wenn du das Bild später bearbeitest.
Hier zum Beispiel, wäre es ziemlich einfach, die grüne Blätter links im Bild
per EBV durch blau zu erstetzen.
Natürlich ist es oft einfacher, störende Elemente im Feld zu vermeiden oder
zu entfernen. Aber immer geht das nicht und dann kann ein im Voraus überlegter
Stempelarbeit, eine wertvolle technische Hilfe sein.
In meiner Augen ist das ... auch Fotografie und nicht "Bschiss".

Gruss,
Jean
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Benutzeravatar
DarkwingDuck
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 426
Registriert: Mi Mai 14, 2008 15:59
alle Bilder
Vorname: Christian

Die erste Libelle dieses Jahr

Beitragvon DarkwingDuck » Mo Mai 21, 2018 20:57

plantsman hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Moin Christian,

das Bild macht einen etwas pixeligen Eindruck. Vielleicht hättest Du die vollen 1200 Pixel Kantenlänge ausnutzen sollen?

die Libelle hätte ich, wenn es die Umgebung zugelassen hätte, noch weiter nach rechts gesetzt. Eventuelle störende Elemente, wie hier den Blatt-Anschnitt hätte man dann eventuell stempeln können.

Die Blende hat Dir, soweit man es beurteilen kann, eine durchgehende Schärfe beschert. Toll finde ich, dass die Aderung als Schatten auf dem Ansitz zu sehen ist.

Farblich wunderbar mit dem blauen Himmel.

Ein prinzipiell schon mal gutes Libellen-Bild.


Dank Dir Stefan.

:sm2:
Wer Insekten für hässlich hält, hat sie noch nie durch ein Makro Objektiv gesehen
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 21022
Registriert: Sa Aug 07, 2010 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Die erste Libelle dieses Jahr

Beitragvon rincewind » Mo Mai 21, 2018 21:52

Hallo Christian,

Für ein Telezoom eine ganz gute BQ. Näher dran mit einem Makro würde bei den Details noch Einiges bringen.
Die Gelegenheit bekommst Du sicher auch noch.

LG Silvio
Benutzeravatar
mischl
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5209
Registriert: Fr Apr 22, 2011 17:31
alle Bilder
Vorname: Michael

Die erste Libelle dieses Jahr

Beitragvon mischl » Mi Mai 23, 2018 19:55

Hallo Christian,

die Libelle ist gut getroffen und die BG gefällt mir in der unbeschnittenen Version auch ganz gut.
Evtl. Hätte man die Pflanzenteile links auch per Weichzeichner etwas entschärfen und ihnen so
an Präsenz im Bild nehmen können. Soetwas probiere ich meist, bevor ich Stempeln würde.

Lieben Gruß
Mischl
MichaSauer
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 6468
Registriert: Di Apr 15, 2014 12:51
alle Bilder
Vorname: Michael

Die erste Libelle dieses Jahr

Beitragvon MichaSauer » Mi Mai 23, 2018 20:02

Hallo Christian,

die unbeschnittene Version gefällt mir schon ziemlich gut (wenngleich gegen den Himmel fotografiert nicht mein Lieblingshintergrund ist). Das schräg verlaufende Blatt links stört mich gar nicht, zumal es in der angedeuteten Struktur rechts der Libelle einen Widerpart findet. Das macht es für mich gestalterisch schlüssig.

Viele Grüße
Michael
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 49230
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Die erste Libelle dieses Jahr

Beitragvon Gabi Buschmann » Do Mai 24, 2018 11:46

Hallo, Christian,

mir gefällt die Originalversion deutlich besser, da passt die Bild-
gestaltung schon ganz gut. Die Schärfe ist gut geworden und
- wie Stefan - finde ich den Schattenwurf des Flügels auf dem
Halm sehr spannend.
Es wäre schön, wenn du die Bilder größer einstellen würdest, dann
kann man sie besser beurteilen. Wenn du - wie im ersten Bild -
einen Beschnitt machst, dann gib ihn doch bitte in den Aufnahme-
daten an. Vielen Dank!
Liebe Grüße Gabi

______________

Zurück zu „Portal Makrofotografie“