Libellen

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
Wienerin
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 83
Registriert: 10. Aug 2018, 17:55
alle Bilder
Vorname: Brigitte
Kontaktdaten:

Libellen

Beitragvon Wienerin » 16. Aug 2018, 14:08

Hallo Makrofreunde,
bei einem "Fotospaziergang" in Wien habe ich u.a. auch diese Libellen gesehen. Es dauerte immerhin eine Zeit, bis sie ruhig auf einem Grashalm landeten und auch still hielten.

Vermutlich habe ich diese beiden Bilder zuviel zugeschnitten - aber ich kann das nicht mehr ändern - werde mir in Zukunft die RAW-Originale aufheben, um Änderungen u. Verbesserungen durchführen zu können :)
Ich dachte bisher, dass man Makro/Nahaufnahmen immer "ordentlich" vergrößern soll/muss.............. :(
Da ich jetzt auch einen Adapter für Makro-Aufnahmen habe, werde ich in Zukunft näher an meine Objetke herankommen - ich bin sicher, diese werdem am Anfang vor zuviel Nähe flüchten............. :D aber auch das werde ich noch lernen abzuschätzen :)

Für derartige Tipps zur Verbesserung meiner BEA und des Zuschnittes würde ich mich freuen, und sage jetzt schon mal herzlichen Dank :)
Lieben Gruß Brigitte
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 700D
Objektiv: EF-S55-250mm f/4-5.6 IS STM @ 200mm
Belichtungszeit: 1/320s
Blende: f/6.3
ISO: 200
Beleuchtung: Tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): ca. 20% - 30%
Stativ: Freihand
---------
Aufnahmedatum: 13.05.2018
Region/Ort: Wien
vorgefundener Lebensraum: am Teich / Wiese
Artenname: Libelle
NB
sonstiges:
Libelle (2).jpg (328.08 KiB) 196 mal betrachtet
Libelle (2).jpg
Kamera: Canon EOS 700D
Objektiv: EF-S55-250mm f/4-5.6 IS STM @ 250mm
Belichtungszeit: 1/320s
Blende: f/6.3
ISO: 200
Beleuchtung: Tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): ca, 20% - 30%
Stativ: Freihandaufnahme
---------
Aufnahmedatum: 13.05.2018
Region/Ort: Wien
vorgefundener Lebensraum: am Teich / Wiese
Artenname:Libelle
NB
sonstiges:
Libelle.jpg (431.43 KiB) 196 mal betrachtet
Libelle.jpg
Zuletzt geändert von Wienerin am 17. Aug 2018, 10:58, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 16054
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Libellen

Beitragvon Harmonie » 16. Aug 2018, 15:24

Hallo Brigitte,

mit der Optik hast du ein tolles Bild (1) hinbekommen.
O.k.....der Beschnitt ist schon stark, aber dem 1. Bild sehe ich das nicht so stark an, wie im 2. Bild.
Die Schärfe ist im 1. Bild genauer gesetzt.
Im 2. Bild läuft sie hinten aus, was allerdings bei der Aufnahmeperspektive leicht passieren kann.
Im 2. Bild wünschte ich mir die Härchen im Nacken so scharf wie im 1. Bild.
Das einfallende Licht ist im 1. Bild etwas härter als im 2. - aber noch akzeptabel .
Für mich hat Bild 1 einen leichten Lilastich - was du mit Leichtigkeit per EBV reduzieren kannst, wenn du möchtest.
Die HG'e beider Bilder rauschen durch den starken Beschnitt schon etwas - auch da würde ich per EBV noch mal drangehen.
Ansonsten sind das Bilder - besonders Bild 1, die mich ansprechen.

LG
Christine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hast du heute schon mal jemanden von ganzem Herzen ein Danke gesagt und ein Lächeln geschenkt?
Wenn nicht, so laß den Tag nicht unverrichteter Dinge vergehen.
Morgen könnte es vllt. zu spät sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 49967
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Libellen

Beitragvon Gabi Buschmann » 16. Aug 2018, 16:35

Hallo, Brigitte,

Makrofotografie hat viele Facetten und muss nicht immer der größt-
mögliche ABM sein. Im Gegenteil, eine gefällige Bildgestaltung lässt
meistens noch etwas mehr Raum ums Motiv, als du es bei deinen
beiden Bildern getan hast. Da wirkt die Libelle schon fast ein wenig
eingeengt. Also ruhig weniger Beschnitt, wenn du vor Ort nicht nah
genug rankommst. Die Bildgestaltung sollte möglichst schon vor Ort
passieren und der Beschnitt zuhause - sofern nötig - noch dem Fein-
schliff durch geringen Beschnitt dienen. Und wenn man in einem
kleineren ABM fotografiert hat, kann man ein Foto ruhig auch so
zeigen, meistens haben solche Bilder sehr viel Charme und zeigen
noch etwas vom Umfeld des Tieres.
Du hast im ersten Bild ein gutes Ergebnis erzielt. Man sieht, dass
du sehr gut ausgerichtet warst, die Flügel sind super in der Schärfe-
ebene und die Schärfe ist gut geworden. Ansonsten kann ich mich
der ausführlichen Besprechung von Christine anschließen.
Noch ein Wort zum Einstellen von Bildern: Die Einstellmenge ist
im Portal auf 10 Bilder im Monat beschränkt, also ruhig auch mal
einen Tag oder zwei Pause beim Einstellen machen, dann ver-
teilen sich die Bilder besser auf den Monat :-) .
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
harai
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 12472
Registriert: 7. Jan 2008, 18:43
alle Bilder
Vorname: Rainer

Libellen

Beitragvon harai » 16. Aug 2018, 16:57

Hallo Brigitte,

technisch sieht das sehr gut aus. Vor allem das erste Bild ist auch von der Ausrichtung her ohne Kritik.
Ansonsten schließe ich mich meinen Vorschreibern an. Sie haben Dir die nötigen Tipps schon gegeben.
Viele Grüße
Rainer
Benutzeravatar
g.j.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4923
Registriert: 7. Sep 2012, 14:23
alle Bilder
Vorname: gerti
Kontaktdaten:

Libellen

Beitragvon g.j. » 16. Aug 2018, 17:51

hallo Brigitte,
also auf das 1. libellenbild kannst du stolz sein - tolle schärfe und Ausrichtung, auch der feine glanz auf den flügelchen ist sehr schön :DH: den starken beschnitt sieht man
dem bild nicht an!
das 2. bild ist auch gut, kommt aber an das andere nicht ran.....hast aber schon reichlich tipps dazu bekommen, besonders gabi muß ich bezügl. ABM rechtgeben....etwas kleiner, das
Hauptmotiv und ein wenig die Umgebung "einbauen", wirkt dann nicht so eingeengt und es kommt dadurch auch etwas Stimmung ins bild und wirkt nicht so nach "doku" :yes4:
sieh dir vielleicht die Fotos von anderen an (hab ich am anfang auch immer gemacht, man kann dann ja mal auch kommentieren :mail1: ) und lass dich von den einen oder anderen
bild inspirieren :pleasantry:
liebe grüße, gerti
Zuletzt geändert von g.j. am 17. Aug 2018, 06:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wienerin
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 83
Registriert: 10. Aug 2018, 17:55
alle Bilder
Vorname: Brigitte
Kontaktdaten:

Libellen

Beitragvon Wienerin » 17. Aug 2018, 11:05

Grüßt Christine, Gabi, Rainer u. Gerti.
vielen Dank für die Anmerkung zu meinem 1. Bild - habe mich sehr gefreut :D
Ich werke KEINE RAW-Bilder mehr löschen, sondern diese für die Nachbearbeitung aufheben, damit ich dann meine "Fehler" am Original ausberssern kann..............

Ich schaue mir zwar andere Makro-Bilder an, aber ich gebe kein Kommentar dazu an - denn außer "eine fantatische, oder faszinierende Aufnahme u. Präsentation", könnte ich nichts schreiben, da ich Bilder ja (noch) nicht richtig bewerten kann - :( denn das sind ja schon alles Profibilder :DH:

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag
Liebe Grüße Brigitte
Zuletzt geändert von Wienerin am 17. Aug 2018, 11:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
kabefa
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5390
Registriert: 21. Nov 2013, 18:20
alle Bilder
Vorname: Karin
Kontaktdaten:

Libellen

Beitragvon kabefa » 17. Aug 2018, 14:11

Hallo Brigitte...

zuerst einmal noch ein herzliches Willkommen... :give_rose:

du bist kein Anfänger wie man an Bild eins deiner Libelle sieht...

das hat mich direkt aus den Socken geholt. :yahoo:

Tolle Schärfe und feiner Glanz... da bin ich bei Gertie... darauf kannst du stolz sein.

Trotzdem würde mich das Bild mit etwas weniger Beschnitt interessieren...

also dringend die RAW aufheben! :yes4:

Bild zwei schneidet da schon nicht mehr so gut ab... wegen stärkerem Rauschen.

Ich bin mir aber ziemlich sicher dass du mit deinen Vorkenntnissen extrem schnell Fortschritte machst hier drin...

bei mir dauerte es zwar länger... aber sie sind doch sichtbar. :DD

LG Karin
Never give up... :-)
ji-em
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 19532
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Libellen

Beitragvon ji-em » 17. Aug 2018, 14:58

Hoi Brigitte,

Wenn du diese Libelle mit einen Makro-Objektiv in diesen ABM fotografieren willst,
dann wirst du schnell mal merken, dass es sehr schwer wird, sie von vorne bis Hinten
ganz in die ST zu haben ...
In dem Sinn hast du mit dein Tele UND der Beschnitt, deine Möglichkeiten sehr geschickt
erweitert und sehr viel in die ST genommen.

Zum Beschneiden kann ich dir nur raten, dich mit Bildkomposition zu beschäftigen.
Nimm mal ein oder zwei Bilder und beschneide sie so, wie du es im Moment für gut haltest.

Danach legst du die Bilder mal ein Tag zur Seite und wiederholst die Übung nochmals und
speicherst du das Resultat ab.

U.s.w. ... zwei Wochen lang. Du wirst staunen !

Alternativ oder parallell kannst du mal im Net nach "Bildkomposition inder Fotografie" suchen ...

Es braucht Zeit und Schulung vom Auge.

Am erste Bild wusste ich nicht was besser machen äussert vielleicht etwas mehr "Speck" drum herum.
beim zweite Bild, hätte ich das Motiv höher ins Bild platziert.
Ansonsten finde ich deine Bilder wirklich sehr gelungen.

Gruss,
Jean
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Ankündigung: https://www.makro-forum.de/viewtopic.php?f=7&t=148402
Benutzeravatar
Wienerin
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 83
Registriert: 10. Aug 2018, 17:55
alle Bilder
Vorname: Brigitte
Kontaktdaten:

Libellen

Beitragvon Wienerin » 17. Aug 2018, 15:19

Hallo Karin - vielen dank für dein herzliches Willkommen :)
Naja Anfänger in diesem Sinne, dass ich mich noch nicht lange für Makro interessiere - "normale" Bilder snd o.k. für mich - aber Makro - das ist etwas Besonderes :P das würde ich wirklich gerne berherrschen :D :D :D
Jedenfalls danke für deine tolle Beurteilung meiner 1. Libelle :clapping:

Hallo Jean,
danke für deinen Tipp mit der "Bildkomposition......." dein Vorschlag mit dem Zuschneiden werde ich ebenfalls durchführen......... :DH:
Vielen Dank für die Tipps und Infos.
Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag
Liebe Grüße Brigitte
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 21918
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Libellen

Beitragvon rincewind » 17. Aug 2018, 22:05

Hallo Brigitte,

Wie fast jeder habe auch ich am Anfang in Richtung so groß wie möglich gearbeitet.
Bis ich gelernt habe das Grösse allein noch kein gutes Makrofoto ausmacht.
Aber ansonsten finde ich die Bilder gut geworden. Das Licht hat Die einiges an glänzenden Stellen
auf der Libelle beschert, aber das ist noch im grünen Bereich.
Am linken unteren Flügel des ersten Bildes sieht man ganz leicht so etwas wie ein Halo.
Schade das Du das Original nicht mehr hast, dann könnte man schauen ob das durch die Bearbeitung kommt.


LG Silvio

Zurück zu „Portal Makrofotografie“