Wespenspinne

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
Clouser
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 247
Registriert: 2. Jun 2018, 18:41
alle Bilder
Vorname: Berthold
Kontaktdaten:

Wespenspinne

Beitragvon Clouser » 26. Jan 2019, 19:33

Hallo Gerhard,

ich erinnere mich noch gut an diesen merkwürdig motiv-armen Beginn im Talbereich dieser alten aufgelassenen Weinberge. Während ich mich dann später im oberen Hangbereich mit den doch anwesenden Faltern beschäftigte, hast du dich den Spinnen in Tal gewidmet.
Da ich noch weiss, wie tief im Gras versteckt die Spinnen saßen, bin ich von dem hier gezeigten Bild-Ergebnis sehr angetan. Da du eine kleinere Blendenöffnung aufgrund der beabsichtigten Freistellung nicht wählen konntest, finde ich die gewählte SE als Kompromiss zwischen Augenfocus und Abdomenunschärfe ganz gut gelegt.

Viele Grüße
Berthold
Benutzeravatar
Enrico
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 9761
Registriert: 16. Nov 2015, 21:24
alle Bilder
Vorname: Enrico

Wespenspinne

Beitragvon Enrico » 26. Jan 2019, 23:21

Hallo Gerhard,

das die Schärfe nicht auf den Augen liegt, ist schon etwas schade.

Der Rest gefällt mir nämlich richtig gut.

Nebenbei fand ich deine Erzählung, zur Entstehung des Bildes sehr unterhaltsam. :lol:
LG Enrico
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 44496
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Wespenspinne

Beitragvon piper » 27. Jan 2019, 09:05

Hallo Gerhard,.

die Kritikpunkte wurde ja schon angesprochen.
Sehr gut gefallen mir die Strukturen des Netzes
und die BG.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 25422
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Wespenspinne

Beitragvon schaubinio » 27. Jan 2019, 09:52

Hallo Gerhard, um Augen und Rücken in die SE zu bekommen,
braucht es einen Stack oder eben eine weit geschlossene
Blende.

Bei dieser Entweder oder Entscheidung hast Du Dich wohl für
die hübsche Rückenpartie entschieden.

Beides währe optimal gewesen.
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
MichaSauer
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 7038
Registriert: 15. Apr 2014, 12:51
alle Bilder
Vorname: Michael

Wespenspinne

Beitragvon MichaSauer » 28. Jan 2019, 17:43

Hallo Gerhard,

Du hast eine gute Perspektive gefunden, um ausschließlich die Spinne und ihr Netz zeigen zu können. Ist bei denen ja nicht ganz einfach.

Das mit den Augen stört mich in dem Fall eher nicht so, die sind eh kaum zu sehen :)

Viele Grüße
Michael
Benutzeravatar
stfnschltr
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 580
Registriert: 15. Feb 2014, 22:19
alle Bilder
Vorname: Stefan

Wespenspinne

Beitragvon stfnschltr » 12. Feb 2019, 21:28

Hallo Gerhard,

Wespenspinnen sind toll. Leider ist ihr Netz oft nach vorne gekippt und man muss ganz tief in die Vegetation, um sie in die SE zu bekommen.
Gerne verscheucht man die Spinne dabei. Muss man sehr tief runter, kommt einem schon einmal ein heller Himmel als zu heller HG in die Quere.
Das sind zumindest meine Erfahrungen.
Auch wenn dein Bild Potenzial hat (wie schon angesprochen), finde ich die BG gelungen.

Viele Grüße!

stefan

Zurück zu „Portal Makrofotografie“