Frühblüher knipsen Teil I und II - Makrofotografie

Hier werden bebilderte Workflows gezeigt aus dem Bereich der Makrofotografie, dem Bereich der Bildbearbeitung aber auch aus den anderen Themenbereiches des makro-forums.
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 22814
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Frühblüher knipsen

Beitragvon rincewind » 20. Feb 2019, 22:41

Hallo Sven,

Erst einmal vielen Dank für Deine wertvolle und gute Beschreibung Deines Workflows.
Das Dein Vorgehn viel Sinn macht sieht man am sehr gelungenen Ergebnis.
Schön auch das Du zeigst wie schonend Du von Wegrand aus vorgeht.
Dein Beitrag ist ein echtes Hightlight.

LG Silvio
Benutzeravatar
Frank Ingermann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 5031
Registriert: 14. Jan 2008, 22:27
alle Bilder
Vorname: Frank

Frühblüher knipsen

Beitragvon Frank Ingermann » 20. Feb 2019, 23:44

Moin Sven,

Beiträge wie dieser bereichern das Forum mMn ungemein, danke Dir sehr dafür! :DH: :DH: :DH:

Solche Tipps kann man sich nur entweder mühsam selbst erarbeiten, oder sie von Anderen lernen,
die das erarbeitete Wissen (hier) "kostenlos" teilen.

(Hoffentlich können wir das demnächst noch weiterhin so machen, wenn das neue EU-Urheberrechtsgesetz
tatsächlich so in Kraft treten sollte :roll: - anderes Thema. Schmälert Deinen Beitrag keineswegs, treibt
mich aber gerade um...)

Ab sofort versuche ich mir anzugewöhnen, neben der "Haupt-Cam" zumindest noch eine "Handy-Cam"
dabei zu haben. Um die Kamera beim Fotografieren zu fotografieren. Gut gemacht!!

lg, Frank

P.S.: zum "Frühblüher knipsen" fehlen mir gerade noch die Frühblüher, aber das wird schon noch... ;)
Zuletzt geändert von Frank Ingermann am 20. Feb 2019, 23:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Otto G.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 9417
Registriert: 6. Okt 2011, 20:09
alle Bilder
Vorname: Otto

Frühblüher knipsen

Beitragvon Otto G. » 21. Feb 2019, 00:19

Hallo Sven

Ein superstarkes Tut von dir,Hut ab!!!
Und das Bild gefällt mir sehr,sehr gut,
f 5.6 hätte ich nicht vermutet,auch wenn das Sigma sehr schnell von der Schärfentiefe in die Unschärfe geht.

Mir hilft auch oft,lang hinlegen und durch den Sucher schauen,da sieht man Dinge,die man auf dem Display bei live view nicht sieht!!!

Gruss
Otto
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 42783
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Frühblüher knipsen

Beitragvon piper » 21. Feb 2019, 06:43

Hallo Sven,

ein sehr interessantes uns lehrreiches Tutorial
und das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen.
Selbst mittags bekommt man so schöne Bilder hin.
Für alle, die freier in der Zeiteinteilung sind, macht
sich der Nachmittag oder abend noch etwas besser.
Dann hat man etwas intensivere Farben.

Vielen herzlichen Dank für deinen Beitrag! :DH:
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Il-as
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1075
Registriert: 7. Jun 2018, 19:02
alle Bilder
Vorname: Astrid

Frühblüher knipsen

Beitragvon Il-as » 21. Feb 2019, 09:38

Hallo Sven,

das ist ja mal ein klasse Tutorial, aus dem man gute Tipps mitnehmen kann.
Toll und mit viel Sorgfalt gemacht.
Danke!

Das Ergebnis finde ich sehr schön.

Ich habe es gut. :mosking: Blausternchen muss ich nicht suchen gehen. Die habe ich im Garten (wenn sie dann mal kommen. :pleasantry: )

L.G. Astrid
Zuletzt geändert von Il-as am 21. Feb 2019, 09:44, insgesamt 3-mal geändert.
Was die Raupe Ende der Welt nennt, 
nennt der Rest der Welt Schmetterling.

Lao-Tse
Il-as
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1075
Registriert: 7. Jun 2018, 19:02
alle Bilder
Vorname: Astrid

Frühblüher knipsen

Beitragvon Il-as » 21. Feb 2019, 17:39

Werner Buschmann hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Ich lege mich oft auf den Boden und scanne die Umgebung mit dem Blick durch die Kamera ab.


Hallo Werner,

für eine Frau nicht ganz so einfach. Einer nicht mehr ganz jungen Bekannten ist bei einer solchen Aktion ein Herr "zu Hilfe geeilt" und wollte ihr wieder auf die Beine helfen.
Er war sehr freundlich und erklärte, er kennt das von seiner Frau, die klappt auch schon mal zusammen, wenn der Kreislauf spinnt. :laugh3:

L G Astrid
Was die Raupe Ende der Welt nennt, 
nennt der Rest der Welt Schmetterling.

Lao-Tse
MichaSauer
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6795
Registriert: 15. Apr 2014, 12:51
alle Bilder
Vorname: Michael

Frühblüher knipsen

Beitragvon MichaSauer » 21. Feb 2019, 18:26

Hallo Sven,

da gibt es bestimmt viele wichtige Infos zu lesen :)

Ich gucke aber einfach mal nur das Bild. Und das gefällt mir. Ein schöner Aufbau, und vor allem mag ich, dass der Blaustern mit den Blautönen (wenn auch nicht exakt) oben links eine Entsprechung findet. Auch die schmucken Unschärfekreise passen das bestens.

Viele Grüße
Michael
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5444
Registriert: 7. Nov 2011, 19:51
alle Bilder
Vorname: Sven Aulenberg

Frühblüher knipsen

Beitragvon Sven A. » 21. Feb 2019, 20:20

Moin Katharina,
Katharina hat geschrieben:Quelltext des Beitrags wenn man es noch kombiniert mit einer spannenden Hintergrundgestaltung (die mich ja auch ein bisschen umtreibt)

Ich weiß jetzt nicht genau, was du damit meinst aber den HG kann ich nur mit einer anderen Perspektive gestalten, es sei denn du willst die Büsche umsetzen :DD
Also die Kamera nach links oder rechts schieben, wobei man bei einem Blausternen in die Blüte sehen will. Andere Blumen wie Schneeglöckchen kann man auch von der Seite oder "hinten" knipsen.
Bei so zahlreichen Blühern wie den Blausternen oder Krokussen, sucht man sich die Blume nach dem HG aus und dann spielt man mit der Perspekive und dem VG.

Gruß
Sven

Moin Werner,
Werner Buschmann hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Ich betone das deshalb, weil bei Deinem Vorschauteaser Du ja mit Blende
5.6 gearbeitet hast, was immerhin bezogen auf die Schärfentiefe bei Kleinbild
Blende 11.2 entspricht. Noch nie habe ich mit Blende 11.2 so ein schön freigestelltes
Blümchenbild machen können

Soweit korrekt aber du musst auch bedenken, dass du mit einer Vollformat-Kamera den Abstand zum Motiv halbieren musst,
wenn der ABM der gleiche wie bei mir sein soll und du mit gleicher Brennweite das Bild machst und um die gleiche TS zu erreichen.
Diese Aspekte hatte ich erst auch angesprochen, dann aber wieder gelöscht, da es für einen Anfänger nicht relevant sein sollte und es
unnötig kompliziert macht. Es sind so schon sehr viele Informationen zusammen gekommen.

Werner Buschmann hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Hallo Sven, wir lassen das jetzt mal eine Weile hier stehen, anschließend können wir es dann in das
Forum Tutorials-Makrofotografie verschieben.

Ja fühle dich frei zu entscheiden, ich bin da unkompliziert. Bis dahin komme ich sicher auch zum Korrekturlesen :DD
Viele Grüße
Sven

Moin Conny,
Corela hat geschrieben:Quelltext des Beitrags DAS ist bei mir wahrscheinlich DER Punkt,
außer für "meine" Frösche widerstrebt es mir auch, mich zu bodennahem Fotografieren niederzulassen trotz Schwenkdisplay

Stell dir einfach vor, es wären die schönsten Frösche, welche je gesehen wurden :DD
Du kannst an deine Knipse ein Smph oder Tablet per WLAN anschließen. Die Kamera mit einer Klemme an ein Stativbein, so dass du das Stativ im Stehen verschieben kannst.
Wenn man das wollte ginge es sicher auch im Stehen, müsste mal jemand ausprobieren. Eine solche Klemme mit 1/4" Schraube gibt es für kleines Geld.

Viele Grüße
Sven

Moin Achim,
Achim.KB hat geschrieben:Quelltext des Beitrags kann man bei sehr vielen Stativen die Kamera auch kopfüber unten am Stativ befestigen. Entweder die Mittelsäule umdrehen oder es ist noch zusätzliches ein Gewinde an der Mittelsäule unten vorhanden

Ja das ist ein guter Hinweis :-) Ich habe z.B. ein billiges Reisestativ, bei dem ich einfach die Beine in die andere Richtung klappen kann, nur ohne Arretierung.
Das geht zur Not auch ganz gut.

Viele Grüße
Sven

Freddie hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Ich lege mich jedenfalls nicht mehr in den Dreck.

Moin Freddie,
ich auch nicht mehr :DD Darum hatte schon meine erste Knipse ein dreh und schwenkbares Display.
Darin steckt auch ein wenig Zeckenschutz drin, weil man nicht mehr so tief mit dem Kopf in Gras muss.
Viele Grüße
Sven
Zuletzt geändert von Sven A. am 21. Feb 2019, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5444
Registriert: 7. Nov 2011, 19:51
alle Bilder
Vorname: Sven Aulenberg

Frühblüher knipsen

Beitragvon Sven A. » 21. Feb 2019, 20:24

Il-as hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Er war sehr freundlich und erklärte, er kennt das von seiner Frau, die klappt auch schon mal zusammen, wenn der Kreislauf spinnt.

Moin Astrid,
genau das ist mir bei diesem Blausternshooting auch passiert :DD Ich lag nicht, sondern saß auf der Straße, scheinbar regungslos.
Kommt häufiger vor und schön zu sehen, dass sich die Menschen doch kümmern :-)

Viele Grüße
Sven
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5444
Registriert: 7. Nov 2011, 19:51
alle Bilder
Vorname: Sven Aulenberg

Frühblüher knipsen . . . + Ergänzung

Beitragvon Sven A. » 21. Feb 2019, 21:36

Moin moin,
Ich knipste an gleicher Stelle einen anderen Blaustern aus verschiedenen Perspektiven.
Das erste Bild täuscht etwas, weil der Abstand nicht zum Endergebnis (3. Bild) passt, ich war näher dran.
Aus dieser Position entstand ein Bild im kleineren ABM. Ich machte es, um ungefähr die Perpektive und Umfeld zu zeigen
IMG_20180325_134438-1200.JPG (495.45 KiB) 22 mal betrachtet
IMG_20180325_134438-1200.JPG

Hier das Blümchen aus der Nähe mit dem Handy, leider lag der Fokus schlecht :DD
Wie auch immer, man sieht deutlich das wilde Umfeld und bekommt auch einen guten Eindruck vom HG
IMG_20180325_132754-1200.JPG (423.25 KiB) 22 mal betrachtet
IMG_20180325_132754-1200.JPG

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es dient auch ein wenig als Beweis, dass man da nicht mehr viel per EBV machen muss ;-)
Beachtet man den Untergrund, dann seht ihr, dass die Cam auf dem Bohnensack und direkt am Wegesrand lag.
Die Blende weiß ich nicht mehr so genau (Das Objektiv ist für nikon und an die Oly adaptiert ohne Informationen zu übertragen), aber auf jeden Fall nicht offen (ca. F4)
IMG_20180325_132728-1200.JPG (428.63 KiB) 22 mal betrachtet
IMG_20180325_132728-1200.JPG


Seht euch nochmal das erste Bild an (also 3 Bilder zurück und nicht ganz an den Anfang dieses threads) und die folgenden drei.
In etwa aus dieser Perspektive entstanden die folgenden Bilder im kleineren ABM.
Wieder einfach die Blende ganz geschlossen und unbearbeitet, das sieht bei ISO6400 nicht sonderlich gut aus ;-)
P3250044-1200.JPG (372.64 KiB) 22 mal betrachtet
P3250044-1200.JPG

Wenn ihr beide Bilder genau vergleicht, findet ihr die relevanten Elemente des Hintergrundes in beiden Bildern.
Schon vor Ort machte ich unterbelichtete Bilder, um zu sehen wie es wirkt und es gefiel mir.
Kamera: Olympus MFT
Objektiv: Sigma 150
Belichtungszeit: 1/640
Blende: ca. f4
ISO: 200
Beleuchtung: Sonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): von 4:3 auf 3:2
Stativ: Z-Move
---------
Aufnahmedatum: 25.03.2018
Region/Ort: Obermosel
vorgefundener Lebensraum:Buchenwald
Artenname: Blaustern
kNB Vermutlich Blätter am Boden verschoben
sonstiges:
P3250042-120066-1200-2.JPG (186.75 KiB) 22 mal betrachtet
P3250042-120066-1200-2.JPG

Es gibt noch weitere Bilder aus der Serie, vielleicht zeige ich noch eines.

Ich hoffe, dass diese Ergänzung euch weiter hilft :-)

Viele Grüße
Sven
Zuletzt geändert von Sven A. am 22. Feb 2019, 00:10, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „Tutorials - Makrofotografie“