Ochsenauge

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
Erich
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2915
Registriert: 18. Dez 2012, 16:06
alle Bilder
Vorname: Erich

Ochsenauge

Beitragvon Erich » 21. Feb 2019, 09:58

Grüß Gott zusammen,
eines der wenigen Aufnahmen die mir mit diesem scheuen Gesellen gelungen sind. Hoffe es gefällt.

Gruß Erich
Dateianhänge
Kamera: DMC-G81
Objektiv: OLYMPUS M.60mm F2.8 Macro @ 60mm
Belichtungszeit: 1/800s
Blende: f/5
ISO: 200
Beleuchtung: TL
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):15
Stativ: Fotopro C-5i
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 09.07.2018
Region/Ort: BW
vorgefundener Lebensraum:Garten
Artenname:
NB
sonstiges:
2018_07090068.jpg (386.29 KiB) 93 mal betrachtet
2018_07090068.jpg
Faszination Weltraum : Die Sonne mit einem Durchmesser von 1,4 Mio. km ist so groß daß die Erde eine Million mal in sie hineinpaßt und immer noch Platz wäre. Aber es geht noch größer, der größte bekannte Stern ist ein roter Überriese namens "UY Scuti" mit einer Entfernung von ca. 9500 Lichtjahren ( 1 Lj. sind 9,8 Billionen km) im Sterbild Schild. Dieser Stern hat einen Durchmesser von ca. 2,4 Mrd. km und ist etwa 1700 mal so groß wie unsere Sonne.
MichaSauer
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6941
Registriert: 15. Apr 2014, 12:51
alle Bilder
Vorname: Michael

Ochsenauge

Beitragvon MichaSauer » 21. Feb 2019, 18:48

Hallo Erich,

den hast Du gut erwischt! Die Kontraste sind halt schon recht hart bei den Lichtverhältnissen; das Motiv geht dadurch optisch weniger Verbindung mit dem Hintergrund ein. Dafür ist es aber auch ein aktiver Falter bei der Nahrungsaufnahme. Und das hast Du, wie gesagt, schön festgehalten. Gestalterisch könnte man den Falter weiter rechts platzieren.

Viele Grüße
Michael
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5585
Registriert: 7. Nov 2011, 19:51
alle Bilder
Vorname: Sven Aulenberg

Ochsenauge

Beitragvon Sven A. » 21. Feb 2019, 22:13

Moin Erich,
über dieses Bild des umtriebigen Ochsen kannst du dich freuen.
Michael hat das Bild schon gut besprochen, man muss es nehmen wie es ist.
Wenn es nicht ganz so warm ist und du einen Sonne-Wolkenmix am Himmel vorfindest,
dann kann man sie besser knipsen, weil sie länger sitzen bleiben bzw. Pausen einlegen.
Und mit einem Wölkchen vor der Sonne sind die Kontraste angenehmer.

Viele Grüße
Sven
Benutzeravatar
Werner33
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 702
Registriert: 4. Dez 2016, 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Ochsenauge

Beitragvon Werner33 » 21. Feb 2019, 23:53

Hallo Erich,

dein Ochsenaugen Foto ist gut gelungen, Abschatten hätte Vorteile gebracht, aber vermutlich wäre das Ochsenauge beim abschatten fortgeflogen.

Etwas schade ist das der zweite Insekten-Akteur in der Unschärfe versinkt, aber da reich die Tiefenschärfe bei einem normalen Bild einfach nicht aus.

Die schwarzen Löcher im Hintergrund und die starken Lichter würde ich mit EBV etwas entschärfen, dann wirkt das Bild für mich harmonischer.
In Photoshop oder Photoshop-Elements geht das recht schnell und einfach.
Dunkle Stellen mit weichem Pinsel und Abwedlerwekzeug in den Tiefen und Mitteltönen aufhellen.
Helle Stellen mit weichem Pinsel mit Nachbelichterwekzeug abdunkeln.
Sollte in 2 bis 5 Minuten erledigt sein, einfach mal austesten.

Gruß Werner
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 12075
Registriert: 9. Dez 2010, 19:42
alle Bilder
Vorname: Hans

Ochsenauge

Beitragvon Hans.h » 22. Feb 2019, 10:07

Hallo Erich,

Da ist endlich mal einer sitzengeblieben.. :wink:
Mich haben diese Flatterer auch schon genervt, ohne Ende....
Ich finde die Ausrichtung und Belichtung bestens!

Hans. :)
Benutzeravatar
Erich
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2915
Registriert: 18. Dez 2012, 16:06
alle Bilder
Vorname: Erich

Ochsenauge

Beitragvon Erich » 22. Feb 2019, 10:25

Werner33 hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Sollte in 2 bis 5 Minuten erledigt sein,

Hallo Werner,
das glaube ich dir gleich- so fern man es denn will. Ich bin aber nicht so der Optimierer, oder anders gesagt ich lasse weitgehendst Natur Natur sein.

Danke und Gruß
Erich
Faszination Weltraum : Die Sonne mit einem Durchmesser von 1,4 Mio. km ist so groß daß die Erde eine Million mal in sie hineinpaßt und immer noch Platz wäre. Aber es geht noch größer, der größte bekannte Stern ist ein roter Überriese namens "UY Scuti" mit einer Entfernung von ca. 9500 Lichtjahren ( 1 Lj. sind 9,8 Billionen km) im Sterbild Schild. Dieser Stern hat einen Durchmesser von ca. 2,4 Mrd. km und ist etwa 1700 mal so groß wie unsere Sonne.
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 28777
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Ochsenauge

Beitragvon Corela » 22. Feb 2019, 17:07

Hallo Erich,

das ist ein schönes NB von diesem aktiven Falter.
Wie du selber schreibst, möchtest du die Natur belassen,
also kann ich keine Ratschläge geben.
Geht mir aber auch immer öfter so :)
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 23347
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Ochsenauge

Beitragvon rincewind » 22. Feb 2019, 21:22

Hallo Erich,

Schwierig diese Falter aktiv zu fotografieren.
Du hast in mit einer guten Ausrichtung erwischt.

LG Silvio
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 63816
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Ochsenauge

Beitragvon Werner Buschmann » 22. Feb 2019, 22:36

Hallo ERich,

sieht doch gut aus, von der Ausrichtung nicht perfekt,
aber durchaus befriedigend.
________________
Liebe Grüße Werner

Zurück zu „Portal Makrofotografie“