Admiralität

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 10807
Registriert: 12. Mai 2012, 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Admiralität

Beitragvon Ajott » 22. Mär 2019, 19:20

Moin zusammen,

nach Schmetterlingen wurde der Wunsch jetzt schon das ein oder andere mal laut. Ich habe das nicht überhört. :) Im Moment arbeite ich noch an einer Doku zu einer sehr schönern Art, wie ich finde. Ich hoffe aber noch auf ein bestimmtes Bild, daher ist noch ein bisschen Gedult gefragt. Bis dahin zeige ich euch einen anderen schönen Flieger, der seine beste Zeit wohl schon hinter sich hat.

Hypanartia lethe hat keinen deutschen Namen. Die englischen Trivialnamen lassen sich aber etwa mit "Orangfarbener Admiral" und "Oranges Landkärtchen"übersetzen. Beide Namen sind nachvollziehbar, wenn man sich die Ober- bzw. Unterseite der Flügel anschaut. Aber gerade der orange Admiralstitel ist missverständlich, weil es auch eine Afrikanische Art mit diesem Namen gibt. Als typischer Edelfalter ist er mit deutschen Arten wie dem Tagpfauenauge oder dem Kleinen Fuchs verwandt. Am deutlichsten ist die Verewandtschaft mit dem europäischen Distelfalter zu erkennen, finde ich.

Die Gattung Hypanartia ist mit 14 Arten ausschließlich in Mittel- und Südamerika vertreten, vornehmlich in den Andenregionen. Unter diesen 14 Arten ist die hier gezeigt die häufigste und am weitesten verbreitete, mit einem Verbreitungsgebiet von Mexiko im Norden bis nach Bolivien im Süden. Als Lebensraum der Art werden "gestörte Waldlebensräume in Höhen zwischen 300 und 1700m" angegeben. So ganz genau nimmt er es damit aber offensichtlich nicht, denn mein Garten liegt auf rund 2500m Höhe.

Die Raupen entwickeln sich an Brennnesselgewächsen oder Ulmen. Die Schmetterlinge sind einzelgängerisch, man sieht daher typischerweise auch nur Einzelexemplare. Das hier gezeigte konnte ich jetzt 3 Tage in folge im Garten beobachten (durch die Abnutzung ja ganz gut zu erkennen), sonst kein weiteres. Ich vermute, er ist von der anderen Seite des Flusses herübergeweht worden, denn dort sieht es ein bisschen waldiger aus. Angeblich ist es sehr untypisch die Art mit geöffneten Flügeln fressen oder ruhen zu sehen. Meist haben sie die wohl über dem Körper zusammengeklappt. Offensichtlich ist das hier gezeigte Exemplar da ein bisschen zeigefreudiger.

Die fotografischen Bedingungen waren für mich anspruchsvoll bei Mittagssonne (die einzige Zeit, wo ich ihn finden konnte) und auf reflektierendem Schilfgras. Immer war entweder der Falter zu dunkel, das Gras zu hell, die Umgebung zu unruhig oder nicht genug vom Falter scharf. Ganz zufrieden bin ich mit der Ausbeute daher noch nicht. Aber ich bleibe dran. Nun denn, ich denke diese Bilder sind trotz kleiner Makel in jedem einzelnen trotzdem zeigbar, sodass ich erstmal einen Vorgeschmack auf die Schmetterlingswelt hier geben kann.

Liebe Grüße
Aj
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 90mm
Belichtungszeit: 1/400s
Blende: f/5.6
ISO: 400
Beleuchtung: Mittagssonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 2% x 18x
Stativ: keins
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 21.03.2019
Region/Ort: Ecuador/ Anden
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Hypanartia lethes
NB
sonstiges:
Hypanartia lethe 5065x2864makro.jpg (468.22 KiB) 81 mal betrachtet
Hypanartia lethe 5065x2864makro.jpg
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 90mm
Belichtungszeit: 1/400s
Blende: f/5.6
ISO: 400
Beleuchtung: Mittagssonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 2% x 10%
Stativ: keins
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 21.03.2019
Region/Ort: Ecuador/ Anden
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Hypanartia lethes
NB
sonstiges:
Hypanartia lethe 5051x3105makro.jpg (519.15 KiB) 81 mal betrachtet
Hypanartia lethe 5051x3105makro.jpg
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 90mm
Belichtungszeit: 1/400s
Blende: f/4.5
ISO: 200
Beleuchtung: Mittagssonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 2,5% x 2,5%
Stativ: keins
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 21.03.2019
Region/Ort: Ecuador/ Anden
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Hypanartia lethes
NB
sonstiges:
Hypanartia lethe 5043x3365makro.jpg (502.25 KiB) 81 mal betrachtet
Hypanartia lethe 5043x3365makro.jpg
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 90mm
Belichtungszeit: 1/1000s
Blende: f/3.5
ISO: 200
Beleuchtung: Mittagssonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 7% x 13%
Stativ: keins
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 21.03.2019
Region/Ort: Ecuador/ Anden
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Hypanartia lethes
NB
sonstiges:
Hypanartia lethe 4839x3006makro.jpg (426.83 KiB) 81 mal betrachtet
Hypanartia lethe 4839x3006makro.jpg
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 22363
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Admiralität

Beitragvon Freddie » 22. Mär 2019, 20:04

Hallo Anja,

wie du schon selber gesagt hast, sind die Bilder nicht perfekt, aber doch schön anzuschauen.
Ein paar Stellen auf dem Falter sind ausgefressen.
Die Schärfe sitzt jeweils gut, die BG ist den Umständen entsprechend gut gelungen.
Bin schon auf weitere Falter gespannt!
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 17598
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Admiralität

Beitragvon Harmonie » 23. Mär 2019, 08:20

Hallo Anja,

ein schöne schöne Serie, auch wenn die Qauli nicht ist wie "am Stiel" :lol: :wink: .
Sehr natürlich wirkende Bilder, wobei mir das 2. noch am besten gefällt.
Die Schärfe auf dme Auge des Falters ist dort besser (für meine Brille :wink: ).
Die unterschiedlichen BG-Varianten finde ich sehenswert.

LG
Christine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hast du heute schon mal jemanden von ganzem Herzen ein Danke gesagt und ein Lächeln geschenkt?
Wenn nicht, so laß den Tag nicht unverrichteter Dinge vergehen.
Morgen könnte es vllt. zu spät sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 29687
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Admiralität

Beitragvon Corela » 23. Mär 2019, 11:19

Hallo Anja,

nun muss ihc beim Wunschkonzert fragen: Und wo bleiben die Libellen :)
Das ist eine sehr schöne Serie, erfrischend authentische Serie.
Einen Favoriten habe ich nicht, ich nehme einfach alle.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 44496
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Admiralität

Beitragvon piper » 23. Mär 2019, 17:20

Hallo Anja,

ein bissel "Federn" hat er schon lassen müssen.
Nichts desto trotz kann man sein
Schönheit noch gut erkennen. Mir gefällt das vorletzte
mit dem größeren ABM und den leicht geöffneten Flügeln
am besten. schön, wie das Licht die Flügel leicht durchleuchtet.
ich bin sehr gespannt, was Dein Garten noch zu bieten hat
an Faltern und anderen Flattermännern.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 64845
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Admiralität

Beitragvon Werner Buschmann » 23. Mär 2019, 21:21

Hallo Anja,

da zeigst Du uns ja etwas besonderes.
Die vier Bilder zeigen Deine Freihandkünste sehr gut.
Mir gefallen alle Bilder.
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 23879
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Admiralität

Beitragvon rincewind » 23. Mär 2019, 21:58

Hallo Anja,

Schöne Bilder, gerade mit dem Licht in den Flügeln.
Vielen Dank auch für die Informationen zu dem Falter, sehr interessant, auch das Du immer wieder
Parallelen zur heimischen Fauna aufzeigt.

LG Silvio
Benutzeravatar
Otto G.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 10065
Registriert: 6. Okt 2011, 20:09
alle Bilder
Vorname: Otto

Admiralität

Beitragvon Otto G. » 24. Mär 2019, 01:19

Hallo Anja

vier sehr schöne BIlder dieses Exoten,der wirklich wie eine Symbiose aus Admiral,Landkärtchen und Distelfalter aussieht.
Da hast du dich schon mächtig ins Zeug gelegt,danke.

Gruss
Otto
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3399
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Admiralität

Beitragvon HärLe » 24. Mär 2019, 12:00

Hallo Anja,
ein bisschen abgewirtschaftet sieht seine Admiralität schon aus. Schöne Bilder sind Dir trotzdem gelungen. Besonders Bild 1 hat es mir angetan.

Gruß Herbert
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 53466
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Admiralität

Beitragvon Gabi Buschmann » 24. Mär 2019, 14:04

Hallo, Anja,

das ist eine schöne Serie dieses Falters geworden, bei der ich das Schilf
mit den schönen Bögen sehr attraktiv als HG finde. In Bild 1 und 2 gefällt mir
das am besten. Das letzte Bild ist auch klasse von der Gestaltung. Hat eine
schöne Tiefenwirkung und die Positionierung des Falters in der linken Ecke
mit Blickrichtung in die grüne Tiefe des Gartendschungels betont das sehr gut.
Den Falter hast du jedes Mal sehr gut fotografiert mit gutem Fokus und schönen
Blickmöglichkeiten auf die Flügel.
Liebe Grüße Gabi

Zurück zu „Portal Makrofotografie“