Raupe am Morgen

Einsteiger der Makrofotografie dürfen hier ihre Bilder präsentieren.
Benutzeravatar
dbuergi
Fotograf
Beiträge: 8
Registriert: Mi Apr 19, 2017 11:02
alle Bilder
Wohnort: MS
Vorname: Danyel

Raupe am Morgen

Beitragvon dbuergi » Di Mai 16, 2017 09:46

Hiermit möchte ich auch gerne ein Bild zeigen, welches ich gestern im Moor gemacht habe. Es dürfte sich bei der Raupe um die des großen Bären, eines Falters handeln. Da sie recht schwer zugänglich war, hatte ich ein wenig Mühe den Fokus richtig zu setzen.
Dateianhänge
Kamera: Sony A77
Objektiv: Sigma 180mm 3.5 DG EX APO Macro
Belichtungszeit: 1 / 250
Blende: 8
ISO: 200
Beleuchtung: Tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Manfrotto XPROB, Manfrotto Befree, Joby Gorillapod Focus
---------
Aufnahmedatum: 15.05.2017
Region/Ort: Münsterland
vorgefundener Lebensraum: Moor
2017-05-15_12-00-441.jpg (365.66 KiB) 264 mal betrachtet
2017-05-15_12-00-441.jpg
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 13936
Registriert: Mi Jun 12, 2013 13:39
alle Bilder
Wohnort: bei Hameln
Vorname: Christine

Raupe am Morgen

Beitragvon Harmonie » Di Mai 16, 2017 12:06

Hallo Danyel,

zuerst einmal möchte ich dich herzlich willkommen heißen und wünsche dir hier viel Spaß und schöne Lerneffekte.
Dein Bild ist ein kl. Glitzerfeuerwerk, mit den vielen Tropfen.
Du schreibst, dass die Raupe recht schwer zugänglich war.
Da du keine Beschnittangabe gemacht hast, frage ich mich, ob du das Bild anschließend stark beschnitten hast?
Trag doch bitte die Beschnittangabe nach (u.U. geschätzt), denn so läßt sich das Bild besser besprechen.
Den Fokus bei einer Raupe zu setzen, ist nicht einfach, denn die Augen sind äußerst schwer zu erkennen.
Für Blende 8 hätte ich mehr ST erwartet als nur ganz vorn auf den Härchen.
Wenn du so dicht heran konntest, hätte auch eine deutliche offenere Blende genügt.
Ich hätte die Schärfe minmal weiter nach hinten gesetzt und nicht auf die vorderen Haarspitzen.
Die Bildidee mit Frontalaufnahme finde ich sehr interessant, aber einen Anschnitt der Härchen (ob nun durch nachträglichen Beschnitt oder bereits vor Ort),
solltest du dann mglst vermeiden.
Oben würde ich das Bild noch um die angeschnittenen Blätter links beschneiden.
Etwas abschatten (durch z.B. Folie oder den eigenen Körper, hätte die hellen Stellen auf dem Blatt vermieden.
Aber das wird schon.
Nur Geduld.

LG
Christine
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Schätze jene, die dir ihre Zeit schenken,
denn sie geben dir etwas, was sie nie wieder zurückbekommen werden.
Sei dir der Kostbarkeit dieses Geschenkes bewusst.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kimbric
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 367
Registriert: Mo Mär 20, 2017 09:56
alle Bilder
Wohnort: Nördliches Schleswig-Holstein
Vorname: Ralf

Raupe am Morgen

Beitragvon Kimbric » Di Mai 16, 2017 14:27

Moin Danyel,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum!

Du zeigst hier zum Einstand ein Bild, das eine sehr interessante BG hat. So eine Ansicht bei einer haarigen Raupe mit den feinen Tropfen bringt viel Dynamik ins Bild, das gefällt mir. Ist aber aufgrund des sehr grossen Volumens bei so einem Motiv auch sehr schwer zu realisieren. Den Fokus hier zu setzen, ist wahrlich keine einfache Entscheidung.

Bei dem Licht, das Du da vorliegen hattest, kommen natürlich auch sehr viele Probleme. Die Tonwerte sind vom schwarzen Pelz bis zu den reflektierenden Tropfen überall verteilt. Das Licht hier etwas zu mildern, wäre wahrscheinlich besser gewesen. Dafür könntest du einen Difusor benutzen oder einfach eine Klarsichtfolie.

Die Angaben zum Beschntt würden mich auch interessieren. Das würde es einfacher machen, das Bild genauer zu beurteilen.

Ich bin mir nicht gaaanz sicher, ob Du für dieses Kopfportrait das richtige Ende der Raupe gewählt hast. Ist schwer zu beurteilen :)

Diese Raupen sind sehr schöne Tiere und das war ein schöner Fund, den Du doch schon ganz vielversprechend in Szene gesetzt hast. Ich freu mich auf weitere Bilder von Dir!

Gruss

Ralf
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 60159
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Raupe am Morgen

Beitragvon Werner Buschmann » Di Mai 16, 2017 19:11

Hallo Danyel,

Willkommen!
Ein ungewöhnliches Bild.
Fast ein Strukturbild, was keine schlechte
Idee ist.
Für mich ist das Bild aber etwas schwer lesbar,
weil die Raupe eher ungünstig ins Umfeld eingebunden ist.
Insofern wäre mir ein größeres Bildfeld lieber gewesen.
Das Licht war schon schwierig.
Eine matte Folie zum Abmildern des Lichts wäre gut gewesen.
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 924
Registriert: So Okt 30, 2016 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Raupe am Morgen

Beitragvon HärLe » Di Mai 16, 2017 19:16

Hallo Danyel,
ich freue mich, dass Du den Weg zu uns ins Forum gefunden hast. Dein zeichnet sich für mich durch den großen Abbildungsmaßstab, dem Spiel mit einer knappen Schärfentiefe und vor allem durch den strahlenden Haarkranz der Raupe mit den eingebetteten Tröpfchen aus. Das Potenzial dieser Szene hast Du gut erkannt und auf eine nahezu künstlerische Weise umgesetzt.
Ich wünsch Dir noch viel Spaß bei uns Makrofoten :) .

Gruß Herbert
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 20150
Registriert: Do Sep 03, 2009 16:55
alle Bilder
Wohnort: Simmelsdorf bei Nürnberg
Vorname: Friedhelm
Kontaktdaten:

Raupe am Morgen

Beitragvon Freddie » Di Mai 16, 2017 19:44

Hallo und willkommen, Danyel.

Wie für Werner ist auch für mich das Bild schwer lesbar.
Es sieht doch ziemlich wirr aus. Für mich müsste wenigstens ein Auge gut erkennbar sein.
Ich habe deshalb auch Zweifel bezüglich der Platzierung des Schärfepunktes.
Deine Bildidee (SV auf der leuchtenden Behaarung) finde ich gut,
aber die Umsetzung litt v. a. unter den ungünstigen örtlichen Voraussetzungen.
Motive sollten nach Möglichkeit einigermaßen freigestellt sein.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 22854
Registriert: So Sep 13, 2009 15:14
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Conny

Raupe am Morgen

Beitragvon Corela » Di Mai 16, 2017 23:13

Hallo Danyel,

auch von mir ein herzliches Willkommen und viel Spaß hier bei uns.
Mir geht es wie den anderen,
das Bild ist auch für mich schwer zu lesen.
Nun bin ich auf weitere Bilder gespannt.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
dbuergi
Fotograf
Beiträge: 8
Registriert: Mi Apr 19, 2017 11:02
alle Bilder
Wohnort: MS
Vorname: Danyel

Raupe am Morgen

Beitragvon dbuergi » Mi Mai 17, 2017 08:33

Hallo zusammen,

danke für die Tipps und Ratschläge. Was den Beschnitt angeht, kann ich erst heute abend eine genaue Aussage treffen- Ich weiß, dass ich das ganze Motiv auch noch aus einen anderen Winkel fotografiert habe, hier aber sicherlich ein extremer Beschnitt nötig wäre.
Auch das kontrolliere ich später. :P
Benutzeravatar
mosofreund
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1718
Registriert: Di Okt 21, 2014 23:51
alle Bilder
Wohnort: Stade
Vorname: Wolfgang

Raupe am Morgen

Beitragvon mosofreund » Mi Mai 17, 2017 16:35

Hallo Danyel,
dieser Versuch, diese hübsche Raupe abzulichten ist dir doch schon ganz gut gelungen.
Ich kann das Bild zumindest einigermaßen gut lesen. :)
Die schwierige Belichtung wurde bereits angesprochen und die Beschnittangabe würde mich auch interessieren.
Vielleicht kannst du ja auch noch die Aufnahme aus dem anderen Winkel zeigen.

Ach ja, und falls noch nicht geschehen, herzlich willkommen auch von meiner Seite und viel Spaß hier.

lg
Wolfgang
Sei gebogen, und du wirst gerade bleiben.
Sei leer, und du wirst voll bleiben.
Sei abgenutzt, und du wirst neu bleiben.

Lao-tse
Achim.KB
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 774
Registriert: Mo Jun 24, 2013 10:02
alle Bilder
Vorname: Achim

Raupe am Morgen

Beitragvon Achim.KB » Mi Mai 17, 2017 20:34

Hallo Danyel,

auch von mir: herzlich willkommen hier.
Die Idee von vorne finde ich gut. Dir Raupe finde ich interessant. Das Bild selbst hat Christine schon sehr gut besprochen.
Manchmal ist es besser einen kleineren ABM zu verwenden.
Freue mich auf weitere Bilder von Dir.
VG
Achim

Zurück zu „Makro-Portal“