Scheck-Tageule

Einsteiger der Makrofotografie dürfen hier ihre Bilder präsentieren.
Bergland
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 51
Registriert: Mo Jun 29, 2009 09:00
alle Bilder
Wohnort: Bad Kohlgrub
Vorname: Martin
Kontaktdaten:

Scheck-Tageule

Beitragvon Bergland » Fr Mai 19, 2017 17:37

Heute wollte ich mal einen nicht alltäglichen Schmetterling zeigen, der bei uns in den Magerrasenwiesen anzutreffen ist. Es handelt sich um einen tagaktiven Nachtfalter, der sehr klein und
scheu ist. Das Wetter war leider nicht ideal, Wind und keine Sonne. Man kann ihn leider nicht freistellen, er sitzt immer in der Botanik. Aber er gefällt mir sehr gut, auf der gleichen Wiese
fliegt auch die Braune Tageule.
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 70 D
Objektiv: Sigma 180mm 3,5 Makro
Belichtungszeit: 1/125 sec.
Blende: 11
ISO: 200
Beleuchtung:Umgebungslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW/JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):40
Stativ: Stativ Velbon Sherpa FLM Kugelkopf
---------
Aufnahmedatum: 19.05.2016
Region/Ort: Landkreis Garmisch-Partenkirchen
vorgefundener Lebensraum:Magerrasen
Artenname:
kNB
sonstiges:
Scheck-Tageule.jpg (472.96 KiB) 262 mal betrachtet
Scheck-Tageule.jpg
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 59543
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Scheck-Tageule

Beitragvon Werner Buschmann » Fr Mai 19, 2017 22:03

Hallo Marin,

sehr gut bestimmt.
Du hast ihn auch gut aufgenommen.
40% beschnitten ist natürlich viel.

Mein Vorschlag wäre jetzt, einfach mal mit Blende 3.5 zu
arbeiten. Wenn Du danach noch etwas beschneidest, müsstest Du
mit Blende 3.5 bei guter Ausrichtung auskommen und würdest
zusätzlich eine deutlich bessere Freistellung bekommen.
Einfach mal ausprobieren.
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
gelikrause
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 6231
Registriert: Fr Okt 17, 2014 14:45
alle Bilder
Wohnort: Mengen (Oberschwaben) und Göppingen
Vorname: Angelika

Scheck-Tageule

Beitragvon gelikrause » Fr Mai 19, 2017 22:10

Hallo Martin, einen schönen Falter hast Du da vor die Linse bekommen sieht gut aus. Dem Tipp zur Technik von Werner schließ ich mich an.
LG Angelika

LOKAH SAMASTAH SUKHINO BHAVANTU
Benutzeravatar
plantsman
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1227
Registriert: So Okt 16, 2016 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Scheck-Tageule

Beitragvon plantsman » Fr Mai 19, 2017 22:23

Moin Martin,

das ist bestimmt ein hibbeliges Kerlchen/Mädchen. Man kommt tagsüber sicher nicht so gut an sie heran.
Deshalb der Beschnitt? Da Du von dem Falter anscheinend etwas weiter weg gewesen bist, hätte möglicher-
weise auch eine offenere Blende gereicht, irgendwas unter Blende 7,1 vielleicht. Damit hättest Du den HG
noch beruhigen können. Es muss ja nicht unbedingt freigestellt sein. Auch ein Foto ins Grüne kann seine Reize haben.

Die Ausrichtung war nicht ganz perfekt. Der untere Bereich der Flügel ist leider nicht mehr in der SE gelandet.

Klasse finde ich die Farben. Sie sehen sehr klar und natürlich aus. Toll auch, einen tagaktiven Nachtfalter
gezeigt zu bekommen, der dazu noch so ausnehmend hübsch ist.
Tschüssing
Stefan
Kimbric
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 367
Registriert: Mo Mär 20, 2017 09:56
alle Bilder
Wohnort: Nördliches Schleswig-Holstein
Vorname: Ralf

Scheck-Tageule

Beitragvon Kimbric » Sa Mai 20, 2017 14:31

Moin Martin,

ich hab den Falter vor Jahren in der Elbaue mal gesehen und das Verhalten war das gleiche wie hier. Immer schön rein ins Gemüse.
Echt schade, denn für mich ist das eine unheimlich schöne Eule, doch einfach zu fotografieren macht sie das nicht :D

Als Artportrait funktioniert das Bild hier für mich gut. Du bietest hier ein gute Ansicht der Zeichnung und der Formund der Farben. Mit dem unruhigen HG bekommst Du dann am Ende einen mehr dokumentarischen Charakter ins Bild, und eine etwas offenere Blende wäre auch das einzige, was ich mir zur Verbeseserung vorstellen könnte. Werner hat dazu ja schon alles gesagt.

Aber ein Bild, das ich mir gerne angesehen hab, denn ich mag diese Art einfach unheimlich gerne. :admin:

Gruss

Ralf
Benutzeravatar
mosofreund
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1670
Registriert: Di Okt 21, 2014 23:51
alle Bilder
Wohnort: Stade
Vorname: Wolfgang

Scheck-Tageule

Beitragvon mosofreund » Sa Mai 20, 2017 21:35

Hallo Martin,

hübsches Kerlchen, was du in guter Schärfe und schönen Farben aufnehmen konntest.
Ok, die Ausrichtung ist wie bereits angemerkt nicht ganz perfekt.
Bei entsprechend guter Ausrichtung würdest du bei dieser Draufsicht auch mit geöffeneterer Blende alles scharf bekommen und den HG besser auflösen können.

Schönes Bild, mir gefällt es gut. :)

lg
Wolfgang
Sei gebogen, und du wirst gerade bleiben.
Sei leer, und du wirst voll bleiben.
Sei abgenutzt, und du wirst neu bleiben.

Lao-tse
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 12240
Registriert: Mi Aug 26, 2009 18:13
alle Bilder
Wohnort: Herzogenrath
Vorname: ULi

Scheck-Tageule

Beitragvon ULiULi » Mo Mai 22, 2017 09:20

Hallo Martin,

ein sehr schöner Falter und ein gut brauchbares Portrait
für eine Artbestimmung - auch wenn die Ausrichtung noch
etwas Potenzial hat.

Bei solchen Gelegenheiten benutze ich gerne die Abblend-
taste an der Kamera, um beim Blick durch den Sucher zu
sehen, wie weit ich aufblenden kann ohne zu viele Teile
des Motiv in der Unschärfe zu "verlieren". Leider sind unsere
Motive ja eher selten plan, so dass eine ganz offene Blende
für den Zweck nicht unbedingt der beste Kompromiss ist.

LG / ULi
Benutzeravatar
dirk
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4213
Registriert: Mi Jun 11, 2014 18:48
alle Bilder
Wohnort: Rostock
Vorname: Dirk

Scheck-Tageule

Beitragvon dirk » Mo Mai 22, 2017 11:27

Hallo Martin,

ein gut gemachtes Bild von der eher selten gezeigten Tageule.
Der Beschnitt ist natürlich schon heftig,
den Ausführungen von Werner und Stefan schließe ich mich hier mal an.

LG Dirk
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 20038
Registriert: Sa Aug 07, 2010 18:27
alle Bilder
Wohnort: Nordhessen
Vorname: Silvio

Scheck-Tageule

Beitragvon rincewind » Mo Mai 22, 2017 21:00

Hallo Martin,

Einen sehr schönen Falter hast Du da gefunden.
Eine gute Strategie in solchen Situationen ist zumächst so nah ran zu gehen
das das Motiv so formatfüllend ist wie Du es Dir vorstellst.
Dann bei offener Blende ganz exakt ausrichten und anschließend die
Blende so weit schließen das die ST ausreicht.

LG Silvio
Christoph Iven
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 83
Registriert: Mi Feb 10, 2016 11:50
alle Bilder
Wohnort: Rösrath
Vorname: Christoph

Scheck-Tageule

Beitragvon Christoph Iven » Mo Mai 22, 2017 21:53

Hallo Martin,

auf jeden Fall ist das ein schöner Falter.
Da mag das Pflanzenteil rechts neben dem Kopf etwas stören,
aber was will man machen, wenn der Falter nun mal da sitzt.

Gruß
Christoph Iven

Zurück zu „Makro-Portal“