ein sehr rätselhafter Libellenfund

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 21582
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

ein sehr rätselhafter Libellenfund

Beitragvon rincewind » 12. Sep 2018, 21:43

Hallo,

ich sitze an der Arbeit da klingelt das Telefon (ok passiert öfters).
Gabi ist dran und erzählt mir das unser Jüngster- Leon ihr gerade gezeigt hat daß in seinem Aquarium eine Libelle sitzt.
Und so war es tatsächlich, aber wie kommt sie dahin? unter die Abdeckung !.
Leon erzählt mir, als ich Zuhause ankomme, das er glaubt das sie dort geschlüpft ist und er glaubt vor ein paar Tagen eine Larve gesehen zu haben.
Eine Exuvie ist zwar nicht zu sehen, aber sie sieht ganz frisch aus und sogar die Tracheenschnüre sind noch an der Libelle erkennbar.
Vielleicht wurde sie mit den Wasserpflanzen eingeschleppt.
Winzig klein ist die Libelle. Ich schätze ca 25mm lang und bestimmen kann ich sie auch nicht zumal sie sicherlich noch ihre Jugendfärbung hat.

Was soll ich jetzt tun. Bleiben wo sie ist kann sie nicht, das wäre ihr Todesurteil.
Aber bei einer einzelnen frischen Libelle kann, wenn man sie freilässt eigentlich nichts passieren, auch wenn ich nicht weis
was es für eine Art ist und sie vielleicht nicht hier hin gehört.

Also hab ich sie an unseren Terassenteich gesetzt und natürlich erst einmal fotografiert.

Vielleicht schaut Christian ja mal rein und kann etwas zu der Art sagen

LG Silvio
Dateianhänge
Kamera: E-M1MarkII
Objektiv: Vivitar 100/2,8
Belichtungszeit: 1/20s
Blende: 4
ISO: 320
Beleuchtung:stark bewölkt
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):0/4
Stativ: ja
---------
Aufnahmedatum: 06.09.2018
Region/Ort: Burgwald
vorgefundener Lebensraum:siehe Text
Artenname: ?
kNB siehe Text + Ansitz geklammert
sonstiges:
Rätsel01 (1 von 1).JPG (397 KiB) 302 mal betrachtet
Rätsel01 (1 von 1).JPG
Benutzeravatar
Enrico
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 7139
Registriert: 16. Nov 2015, 21:24
alle Bilder
Vorname: Enrico

ein sehr rätselhafter Libellenfund

Beitragvon Enrico » 12. Sep 2018, 22:11

Hallo Silvio,

eine gute Frage wie man mit so einem Tier umgeht.

Mich würde interessieren, ob sich so ein Tier mit einheimischen Arten kreuzen kann.

Wenn ja, dann hätte man sie doch nicht raus lassen sollen.

Das Bild selbst ist aber absolut überzeugend.

Die Färbung der Libelle ist ja der Hammer !

Deine fotografische Umsetzung, lässt keine Wünsche offen.

Tolles Libellenkino !

:popcorm2:
LG Enrico
Benutzeravatar
Harald Esberger
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 19557
Registriert: 3. Apr 2011, 20:52
alle Bilder
Vorname: Harald

ein sehr rätselhafter Libellenfund

Beitragvon Harald Esberger » 12. Sep 2018, 22:13

Hi Silvio

Welche Art das ist, da bin ich jetzt auch gespannt!

Könnte ja durchaus eine Exotische Art sein, wenn sie mit Pflanzen nach Deutschland

gekommen ist.

Zur Qualität muss ich ja nichts sagen, die schaut prima aus.






VG Harald
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

Konfuzius


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 25926
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

ein sehr rätselhafter Libellenfund

Beitragvon Corela » 12. Sep 2018, 22:17

Hallo Silvio,

könnte das eine Zwerglibelle sein?
Das Foto ist klasse, muss ich auch nicht extra betonen :)
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3273
Registriert: 21. Aug 2016, 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim
Kontaktdaten:

ein sehr rätselhafter Libellenfund

Beitragvon jo_ru » 12. Sep 2018, 22:18

HalloSikvio,

ein klasse Bild, toll wie die streifig-gelbe Färbung von Libelle und Blatt zusammenpasst. Qualitativ top.
Gruß Joachim
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 22837
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

ein sehr rätselhafter Libellenfund

Beitragvon schaubinio » 12. Sep 2018, 22:27

Hallo Silvio, so von der Basis her hätte ich auf eine Pechlibelle getippt .

Da wir aber keine Rateplattform sind, lasse ich es mal offen.

Schön ist sie allemal, mit Sicherheit auch selten.

Technisch Top :ok:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 21582
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

ein sehr rätselhafter Libellenfund

Beitragvon rincewind » 12. Sep 2018, 22:29

Hallo Conny,

eine Zwerglibelle hatte ich auch auf dem Schirm, aber wie gesagt die Jugendfärbung.
Vor allem haben mich in diesem Zusammenhang die Farben der Beine irritiert.

LG Silvio
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 60543
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

ein sehr rätselhafter Libellenfund

Beitragvon Werner Buschmann » 12. Sep 2018, 22:31

Hallo Silvio,

was für eine Geschichte!
Du hast die Gelegenheit zu einem tollen Bild genutzt.

Sehe keine Probleme, wenn die Wasserpflanzen aus Deutschland kommen,
oder kommen sie aus Taiwan. :lol:

Bin gespannt, ob sie bestimmt werden kann.
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
kabefa
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5182
Registriert: 21. Nov 2013, 18:20
alle Bilder
Vorname: Karin
Kontaktdaten:

ein sehr rätselhafter Libellenfund

Beitragvon kabefa » 12. Sep 2018, 22:34

Hallo Silvio...

was für eine Geschichte... und was für ein tolles Resultat.

Da kann man nur hoffen... dass sie ein gutes Leben vor sich hat in der "fremden" Welt.

Dein Bild ist hervorragend in jeder Beziehung... gratuliere! :clapping:

LG Karin
Never give up... :-)
Benutzeravatar
Jürgen Fischer
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 8469
Registriert: 12. Dez 2006, 13:23
alle Bilder
Vorname: Jürgen

ein sehr rätselhafter Libellenfund

Beitragvon Jürgen Fischer » 12. Sep 2018, 22:52

Hi Silvio,

Erschwert wird die Sache für mich, weil das Tier noch nicht ausgefärbt ist.
Aber eine heimische Art denke ich ist das nicht. Zumindest keine die ich so kenne.So in Richtung Ischnura, also Pechlibelle wird es schon gehen. Dafür sprechen ein paar Merkmale, wie das diamantförmige Flügelmal, das zweifarbig zu werden scheint (ist ja offensichtlich ein Männchen), das Schlusslicht, die rundlichen Hinterhauptsflecken.
Aber auch ich spekuliere nur.

LG Jürgen
Wenn ihr mehr über eure Motive wissen wollt, dann schaut doch mal in die Artengalerie!

Wenn ihr außergewöhnliche Szenen aus dem Leben unserer Motive sehen, oder interessante Informationen bekommen wollt, dann schaut doch mal in die Biologischen Themen!

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“