Zwergenwelt

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
Kurt s.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3220
Registriert: 19. Mär 2012, 16:48
alle Bilder
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Zwergenwelt

Beitragvon Kurt s. » 7. Okt 2018, 10:15

Hallo zusammen,

wenn du glaubst es geht nichts mehr .. dann geht doch immer noch etwas..
ich habe mal wieder die Liebe zum unscheinbaren entdeckt,
das hier findet man in der Grube mit ihrem weißen Sand zu jeder Jahreszeit..
kleine winzige Bäumchen.. oder sonstiges .. sieht dann aus wie eine Aufnahme aus dem Korallenmeer ..
ist aber nur der Wald oder wie hier der kleine Baum aus der Welt der Zwerge
kaum größer als 5-6 Zentimeter

LG. Kurt
Kamera: Canon EOS 5D Mark II
Objektiv: Sigma: 150mm F2,8 APO Makro EX DS OS
Belichtungszeit: 1/800
Blende: 3,5
ISO: 400
Beleuchtung:TL
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):-
Stativ: Bohnensack
---------
Aufnahmedatum: 05.10.2018
Region/Ort: Nordeifel
vorgefundener Lebensraum:Klebsandgrube
Artenname: Zwergenbaum
kNB
sonstiges:
IMG_6262-Bearbeitet---Kopiebnb.jpg (434.81 KiB) 292 mal betrachtet
IMG_6262-Bearbeitet---Kopiebnb.jpg
viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht (Mark Twain)
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 23095
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Zwergenwelt

Beitragvon schaubinio » 7. Okt 2018, 10:59

Hallo Kurt, hast Du da einen Elch eingebuddelt ?? :laugh3: :laugh3:

Sorry, war mein erster Eindruck eben :good:

Dazu hätte ich die kleine Pflanze noch ein Stückchen weiter nach links positioniert.

Ansonsten gefällt mir diese Reduzierung auf das Wesentliche sehr gut.

Ein Bild das spontan meine Fantasie angeregt hat.
Gefällt mir :DH:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
Belgier
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 830
Registriert: 15. Okt 2012, 00:03
alle Bilder
Vorname: Jürgen

Zwergenwelt

Beitragvon Belgier » 7. Okt 2018, 11:08

Hallo Kurt,
"Elch eingebuddelt" :DD :DD Das passt, Stefan!
Mir gefallen solche minimalistischen Bilder sehr gut -so auch dieses hier!
Gute Blendenwahl mit schön gelegter SE, wie ich finde.
Mir scheint das eine Art Pilz oder Flechte zu sein?
Zuletzt geändert von Belgier am 7. Okt 2018, 11:08, insgesamt 1-mal geändert.
LG aus Ostbelgien
Jürgen
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 10280
Registriert: 12. Mai 2012, 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Zwergenwelt

Beitragvon Ajott » 7. Okt 2018, 11:12

Hi Kurt,

mit klein und unscheinbar kann man mich ja auch immer wieder hinter dem Ofen hervor locken. Das ist so genial! Schon in der Vorschau kam bei mir ein Gefühl von "unterwasser" auf, und auch in groß verliert das Bild nichts von seinem skurrilen Zauber. Gerade auch die recht kühle Ausarbeitung unterstützt die Wirkung, finde ich für die Bildaussage also ok. Dabei sietzt die Schärfe schön auf den "Tentakelchen" bei einem gleichzeitig sanft aufgelösten Umfeld. Ich finds stark, gefällt mir!


Liebe Grüße
Aj
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien
Il-as
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 408
Registriert: 7. Jun 2018, 19:02
alle Bilder
Vorname: Astrid

Zwergenwelt

Beitragvon Il-as » 7. Okt 2018, 11:25

Hallo Kurt,

das ist ein richtig schönes, minimalistisches Bild. Mir gefällt es sehr gut so wie es ist.
Motiv(chen ), Farbe und Bildgestaltung finde ich klasse.

L G. Astrid
Die meisten meiner Fotos sind Momentaufnahmen aktiver Tiere. Veränderungen am Fundort nehme ich nicht vor.
Aufnahmen am frühen Morgen, von schlafenden Insekten, sind mir aus Zeitgründen leider nicht möglich.
Benutzeravatar
kabefa
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5343
Registriert: 21. Nov 2013, 18:20
alle Bilder
Vorname: Karin
Kontaktdaten:

Zwergenwelt

Beitragvon kabefa » 7. Okt 2018, 12:46

Hallo Kurt...

minimalistisch STARK... so erscheint mir dein Zwergenbäumchen in diesem Bild. :ok:

Ein Makro der feinen Töne... welches mir außerordentlich gut gefällt...

und zwar genau so wie du es präsentierst... TOLL! :clapping:

LG Karin
Never give up... :-)
Benutzeravatar
Nurnpaarbilder
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2571
Registriert: 19. Aug 2012, 11:33
alle Bilder
Vorname: Carsten

Zwergenwelt

Beitragvon Nurnpaarbilder » 7. Okt 2018, 12:47

Hallo Kurt,

das hast Du prima gesehen. Ein minimalistisch gutes Bild. Es muss nicht immer der Schwarze Apollo auf einer seltenen Orchidee vor dem aufgehenden Mond sein. :lol:
Benutzeravatar
Karin
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2615
Registriert: 25. Apr 2016, 11:55
alle Bilder
Vorname: Karin
Kontaktdaten:

Zwergenwelt

Beitragvon Karin » 7. Okt 2018, 16:00

Hallo Kurt
tolle Aufnahme , ich dachte zuerst auch da steckt ein Hirsch im Schnee :mosking: du hast das scheinbar unscheinbare bestens in Szene gesetzt , gefällt mir sehr gut :D
viele Grüße
Karin
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2212
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Zwergenwelt

Beitragvon HärLe » 7. Okt 2018, 16:30

Mensch Kurt,
was Du da gefunden hast, ist tatsächlich ein junger Ent. Bisher kannte ich die nur aus Mittelerde. Toll, dass die jetzt auch in der Eifel Fuß fassen und Du ihn gleich erwischt und prima abgelichtet hast :)

Gruß Herbert
Benutzeravatar
Erich
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2328
Registriert: 18. Dez 2012, 16:06
alle Bilder
Vorname: Erich

Zwergenwelt

Beitragvon Erich » 7. Okt 2018, 17:47

Ave Kurt,

du hast Recht, man geht zu oft an Dingen vorbei die es lohnen würden fotografiert zu werden, wenn man es schafft die eingetretenen Wege zu verlassen. Dieses hier ist so ein Ding bei dem etwas unscheinbares wenn es ins richtige Licht gerückt wird, plötzlich interessant aussieht, vorausgesetzt ein geübtes Auges entdeckt es.

Gruß Erich
Faszination Weltraum : Für mich immer noch das was mich am meisten beeindruckt ist die Dichte eines Neutronensterns. Ein Würfel mit einem Kubikzentimer, also noch kleiner als ein Spielwürfel wiegt unvorstellbare 340 Millionen Tonnen. (Kein Schreibfehler)
Ein Neutronenstern wird nur wenn ein Stern zuvor mehr als 8 Sonnenmassen aufweist, unsere Sonne wird also nie ein Neutronenstern, aus ihr wird ein weißer Zwerg, das dauert aber noch etwa 4,5 Milliarden Jahre.

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“