Erfahrung IX

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
ji-em
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 19763
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Erfahrung IX

Beitragvon ji-em » 30. Nov 2018, 12:11

Hallo zusammen,

Wenn ich am Morgen, wie schon so oft die letzte drei Monate, zu den Winterlibellen gehe,
habe ich ein bisschen das Gefühl "Nach Hause zu kommen" ...
Die Geborgenheit vom Wald ...

Seit einige Tagen kann ich jeden Tag vier Winterlibellen beobachten und vor ca.
eine Woche, an einen sonnigen Tag, habe ich sogar 5 oder 6 gesehen. Diese zwei
zusätzliche kann ich mit bestem Willen aber nirgends wieder finden ... Ich vermute
dass sie da sind ... aber sehr versteckt leben.

Heute wollte ich mal aufmerksamer mit den ZR arbeiten: 2 Stück = 26 mm.
Und dann, Objektiv aus 1/1 setzen ... und sehr langsam und vorsichtig
mit dem Makro-Schlitten zum Libellenkopf herangehen.

Die Liblle hat's bestens ertragen. Kein Wank hat sie gemacht ... kein Flucht
hinter den Halm, wie die Kleinlibelle so oft machen ... :wink:

Anbei zwei Bilder aus ein Monsterstack von 160 Bilder. Der Unterschied
liegt im Auswahl der Bilder. Es zeigt, hoffe ich doch, was mit 26 mm ZR
noch gerade möglich ist.

Bemerkenswert ist auch der Unterschied in ABM ... als Folge vom unterschiedlicher
Auswahl der Bilder ...

Danke, von Herzen, für Eure Kommentare und Berichten bei den vorherigen Bilder.
Hat mich sehr gefreut ! :wink:

Gruss
Jean
Dateianhänge
Kamera: EM 1 II
Objektiv: 60 mm f 2.8 + 26 mm ZR
Belichtungszeit: 0.8 Sek +0.7 LW
Blende: 3.2
ISO: 200 ISO
Beleuchtung: Hochnebel
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0 % in der Länge, auf 2/3 in der Höhe
Stativ: ja
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): Auswahl aus 160 Bilder: Bild 54-126
---------
Aufnahmedatum: 2018.11.30; Begin 8.42.06'' Uhr Ende 8.44.41''
Region/Ort: Region Bern
vorgefundener Lebensraum: Waldwegrand
Artenname: W...lle
NB
sonstiges: Gar kein Pflanzenklammer oder sonst was ...
Stack-20181130-084206-001-54-126-corr-compr-1200-800-MFDE-JM.jpg (405.33 KiB) 212 mal betrachtet
Stack-20181130-084206-001-54-126-corr-compr-1200-800-MFDE-JM.jpg
Kamera: EM 1 II
Objektiv: 60 mm f 2.8 + 26 mm ZR
Belichtungszeit: 0.8 Sek +0.7 LW
Blende: 3.2
ISO: 200 ISO
Beleuchtung: Hochnebel
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0 %
Stativ: ja
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): Auswahl aus 160 Bilder: Bild 02-126
---------
Aufnahmedatum: 2018.11.30; Begin 8.42.06'' Uhr Ende 8.44.41''
Region/Ort: Region Bern
vorgefundener Lebensraum: Waldwegrand
Artenname: W...lle
NB
sonstiges: Gar kein Pflanzenklammer oder sonst was ...

Bemerkenswert: recht grosser ABM Unterschied zum andere Bild !
Stack-20181130-084206-001-02-corr-02-126-compr-1200-800-MFDE-JM.jpg (479.93 KiB) 212 mal betrachtet
Stack-20181130-084206-001-02-corr-02-126-compr-1200-800-MFDE-JM.jpg
Zuletzt geändert von ji-em am 30. Nov 2018, 13:41, insgesamt 2-mal geändert.
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Ankündigung: https://www.makro-forum.de/viewtopic.php?f=7&t=148402
Benutzeravatar
mamarkus
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1242
Registriert: 17. Aug 2010, 18:32
alle Bilder
Vorname: Markus
Kontaktdaten:

Erfahrung IX

Beitragvon mamarkus » 30. Nov 2018, 13:09

Hallo Jean,

es ist schon erstaunlich wieviele Details bei so einem Stack Sichtbar werden...ich nehme das Zweite wegen etwas mehr ST :DH: :DH: :DH:

LG Markus
JürgenG
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 181
Registriert: 2. Feb 2018, 11:44
alle Bilder
Vorname: Jürgen
Kontaktdaten:

Erfahrung IX

Beitragvon JürgenG » 30. Nov 2018, 13:15

Servus Jean,

wow, da fällt man richtig in die Aufnahme hinein, diese Technik erschließt einem eine völlig neue Welt, Klasse :DH:

Gruß Jürgen
Benutzeravatar
wilhil
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1327
Registriert: 6. Apr 2016, 16:37
alle Bilder
Vorname: Wilhelm
Kontaktdaten:

Erfahrung IX

Beitragvon wilhil » 30. Nov 2018, 13:49

Hallo Jean,

damit kann man sich jetzt auch im November noch schön beschäftigen;man kann die Details unwahrscheinlich gut sehen,dazu ist diese Technik
schon toll,ist für mich aber auch etwas unnatürlich,wenn ich Makros nur noch damit bearbeiten würde.

Grüße
Wilhelm
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 50243
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Erfahrung IX

Beitragvon Gabi Buschmann » 30. Nov 2018, 14:18

Hallo, Jean,

die Details sind schon beeindruckend und im zweiten Bild nochmal
ausgeprägter. Auch den Schärfeverlauf finde ich im zweiten Bild
noch stimmiger. Klasse!!
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 20723
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Erfahrung IX

Beitragvon Freddie » 30. Nov 2018, 15:19

Hallo Jean,

die Details sind wieder super.
Aber das Gesamtbild gefällt mir weniger als beim vorherigen komplett scharfen Versuch.
Warum? Mir sagen der seltsame Übergang und der unscharfe Bereich an sich nicht zu,
beides wirkt für mich störend und damit nachteilig. Das gilt für beide Fotos.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
ji-em
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 19763
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Erfahrung IX

Beitragvon ji-em » 30. Nov 2018, 15:27

Freddie hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Hallo Jean,

die Details sind wieder super.
Aber das Gesamtbild gefällt mir weniger als beim vorherigen komplett scharfen Versuch.
Warum? Mir sagen der seltsame Übergang und der unscharfe Bereich an sich nicht zu,
beides wirkt für mich störend und damit nachteilig. Das gilt für beide Fotos.


Hallo Friedhelm,

Ich teile deine Meinung ... :wink:
Die grosse unscharfe Zonen sind keine Zierde für's Bild.

Als Alternative habe ich jetzt mal stark beschnitten ... (13 % in der Länge)
Wie siehst du es so ?

Gruss,
Jean
Dateianhänge
Gleiche Kameradaten wie zweite Bild aber Länge um 13 % beschnitten
Stack-20181130-084206-001-02-corr-02-126-REC-13%-compr-MFDE-JM.jpg (423.86 KiB) 158 mal betrachtet
Stack-20181130-084206-001-02-corr-02-126-REC-13%-compr-MFDE-JM.jpg
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Ankündigung: https://www.makro-forum.de/viewtopic.php?f=7&t=148402
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 27035
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Erfahrung IX

Beitragvon Corela » 30. Nov 2018, 15:50

Hallo Jean,

ich denke, du bist mit dieser Kombi wirklihc an der Grenze für ein lebendes Motiv.
Auch mit deinen Kameradaten hast du alles ausgereizt (ISO und Blende)
Von daher finde ich den Beschnitt beim 3. Bild gerechtfertigt.
Ich würde auch diesen Auswahl der Bilder wählen, vll noch das eine vorne dran.
Ich könnte mir beim 1. Bild noch ein Quadrat vorstellen, mittig ausgerichtet.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 20723
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Erfahrung IX

Beitragvon Freddie » 30. Nov 2018, 16:06

ji-em hat geschrieben:Als Alternative habe ich jetzt mal stark beschnitten ... (13 % in der Länge)
Wie siehst du es so ?

Gruss,
Jean


Die neue Variante macht durchaus Sinn und gefällt mir gut,
aber schöner wäre es, wenn unten auch der letzte Rest noch in der SE wäre.
Wenn du keine durchgehend scharfe Version hast, musst du halt morgen noch mal hin. :wink:
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Katharina
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 600
Registriert: 29. Mai 2018, 16:22
alle Bilder
Vorname: Katharina
Kontaktdaten:

Erfahrung IX

Beitragvon Katharina » 30. Nov 2018, 16:17

Hallo Jean,

die Libelle hat sich freundlicherweise sehr geschickt positioniert, denn der längliche Verlauf des Knotens des Himbeerstängels setzt sich im Genick der Libelle fort... von weitem dachte ich erst, sie wäre stranguliert und ein querverlaufender Faden hielte die Libelle fest.

Diesmal bist Du anders als bei Erfahrung VIII mit ZR an die Naheinstellungsgrenze gegangen und es sind schon grandiose Details, die sich in Deinem Bild offenbaren.
Den Beschnitt finde ich übrigens auch ein bisschen besser als die unbeschnittenen Bilder.

Schon bei Deinem letzten Bild interessierte mich aufgrund der Anmerkungen im Thread, wie sieht das mit der Vergrößerung mit ZR, ohne ZR und Raynox 250D Nahlinse aus... und hatte mir für heute morgen dazu einen Versuch mit banalem Balkencode eines Medikamentes vorgenommen.
Mit Deiner freundlichen Genehmigung hänge ich die Ergebnisse an, weil sie vielleicht für einige auch interessant sein könnten. Da ich nur einen 10mm und 21 (nicht 25) mm ZR hatte, habe ich eben diese kombiniert. Bei allen drei Versuchen bin ich an die Naheinstellungsgrenze gegangen.
Hier die Daten, falls sie nicht zu öffnen sein sollten:
Olympus OMD EM 10 III, 60mm Makro, Iso 200, Blende 2,8 Die Bilder sind unbearbeitete jpegs, nur skaliert auf Forumsgröße ohne Beschnitt.

Ich denke die Vergleiche zeigen, dass Du uns mit Deinem Bild und der Wahl der ZR das Bestmögliche gezeigt hast - das wäre mit Deiner Erfahrung auch gar nicht anders zu erwarten gewesen.

Lieber Gruß Ina

P.S.Die Bilder sprechen für sich:

Ohne alles
Verschlusszeit 1/1,6sec
Kamera: E-M10 Mark III
Objektiv: OLYMPUS M.60mm F2.8 Macro @ 60mm
Belichtungszeit: 1/1.6s
Blende: f/2.8
ISO: 200
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):0%
Stativ: Dreibein-Tischstativ

---------
Aufnahmedatum: 30.11.2018
Ohne alles 1200x900.jpg (467.75 KiB) 136 mal betrachtet
Ohne alles 1200x900.jpg


Mit Raynox 250D
Versclusszeit 1/1,6
s.o.
Raynox 250D 1200x900.jpg (377.96 KiB) 136 mal betrachtet
Raynox 250D 1200x900.jpg


Mit ZR 10mm plus 21mm
Verschlusszeit 1/1,8
wie oben
Belichtungszeit: 1/1.3s
ZR 10und 21mm.jpg (442.07 KiB) 136 mal betrachtet
ZR 10und 21mm.jpg
Zuletzt geändert von Katharina am 30. Nov 2018, 16:28, insgesamt 3-mal geändert.

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“