Paradiesschnäpper

Terpsiphone viridis

Bilder von Vögeln unabhängig vom Abbildungsmaßstab
Benutzeravatar
VP
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2549
Registriert: 10. Mär 2011, 15:23
alle Bilder
Vorname: Pete

Paradiesschnäpper

Beitragvon VP » 19. Feb 2019, 19:03

Hallo zusammen,

er wiegt nur 14 Gramm und wirklich groß ist er auch nicht,
aber durch seine Schwanzfedern ist er bis zu 37cm lang...
Er hält sich gerne mitten im Geäst auf, natürlich nicht allzu
lang, und fliegt dann blitzschnell weiter. Und im Flug sehen
seine wehenden Schwanzfedern richtig klasse aus.
Ihr merkt, optimale Bedingungen für ein Photo :lol: .

Einen Tag habe ich nichts anderes probiert, als den Kollegen
irgendwie abzulichten. Das ganze Probieren und Beobachten
hat eine Menge Freude bereitet und einmal hat es dann auch
halbwegs geklappt. Bei den nächsten Afrika Trips werde ich
dranbleiben und vielleicht eine bessere Freistellung erreichen.
Ich möchte Euch den schönen Vogel einfach mal zeigen.

Besten Gruß,

Pete
Dateianhänge
Kamera: NIKON D500
Objektiv: Tamron 150-600mm @ 280mm
Belichtungszeit: 1/125
Blende: 6.3
ISO: 500
Beleuchtung: AL
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): -
Stativ: Manfrotto 055XPROB / Gimbal
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 01.12.2018, 12:52
Region/Ort: nähe Divundu, Namibia
vorgefundener Lebensraum: bewaldetes Flussufer des Okavango
Artenname: Terpsiphone viridis / African Paradise Flycatcher / Paradiesschnäpper
NB
sonstiges: Männchen
2018-12-01_125255.jpg (475.27 KiB) 102 mal betrachtet
2018-12-01_125255.jpg
gepafoto
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 802
Registriert: 19. Jun 2013, 11:22
alle Bilder
Vorname: Georg

Paradiesschnäpper

Beitragvon gepafoto » 19. Feb 2019, 19:30

Hi Pete,

du wirst ja immer mehr zum "Vogelfotografen", fast schon unheimlich. Interessanter Vogel, gefällt mir gut.
LG
Georg
Benutzeravatar
Otto G.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 10330
Registriert: 6. Okt 2011, 20:09
alle Bilder
Vorname: Otto

Paradiesschnäpper

Beitragvon Otto G. » 19. Feb 2019, 19:54

Hallo Pete

das fotografieren ist dir aus meiner Sicht schon gut gelungen,mir gefällt die Freistellung inmitten des Astgewirrs sehr gut.
Das schöne Weibchen mit dem lila-blau eingefaßten Auge ist schon ein "eyecatcher" :-).

Gruss
Otto
Benutzeravatar
VP
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2549
Registriert: 10. Mär 2011, 15:23
alle Bilder
Vorname: Pete

Paradiesschnäpper

Beitragvon VP » 19. Feb 2019, 20:28

Otto G. hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Das schöne Weibchen


Das Weibchen wäre nur ca. 17cm groß. Die langen Schwanzfedern haben nur die Männchen.

Besten Gruß,

Pete
Benutzeravatar
Enrico
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 10283
Registriert: 16. Nov 2015, 21:24
alle Bilder
Vorname: Enrico

Paradiesschnäpper

Beitragvon Enrico » 19. Feb 2019, 22:10

Hallo Pete,

in der Vorschau dachte ich erst, warum hat er denn den Vogel dort im Bild platziert ?!

Die langen schönen Schwanzfedern, habe ich erst in der Vollansicht richtig wahrgenommen.

Dann wurde die Sache klar.

Mir gefällt das Bild !

Ein toller Vogel, aber ich kann mir vorstellen, das so lange Federn, auch mal hinderlich sein können.

Muss schon toll sein, in Afrika fotografieren zu können. 8)
LG Enrico
Benutzeravatar
Otto G.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 10330
Registriert: 6. Okt 2011, 20:09
alle Bilder
Vorname: Otto

Paradiesschnäpper

Beitragvon Otto G. » 20. Feb 2019, 00:19

VP hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Terpsiphone viridis

Ooops

du hast natürlich recht,die "brown morphs" habe ich übersehen.
Ich habe nur die " white morphs" gesehen bei den Männchen.

Gruss
Otto
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 22734
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Paradiesschnäpper

Beitragvon Freddie » 20. Feb 2019, 16:35

Servus Pete,

der Vogel muss ja sogar recht klein sein, wenn man die Schwanzfedern weglässt.
Aber es ist ein sehr hübscher Vogel und dein gezeigtes Bild finde ich schon sehr gut gelungen.
Freistellung ist halt nicht immer möglich.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
klaus57
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 8658
Registriert: 19. Jan 2011, 15:12
alle Bilder
Vorname: Klaus
Kontaktdaten:

Paradiesschnäpper

Beitragvon klaus57 » 21. Feb 2019, 15:30

Hallo Pete,
nach langer Pause hab ich jetzt wieder die Möglichkeit öfter ein paar Zeilen zu schreiben...verfolge
deine Bilder ja schon ein Weilchen und hab mich toll darüber gefreut das ihr vieles aus dem Urlaub
mitnehmen konntet...Namibia muß schon ein Paradies sein...was sind da schon ein paar Wochen...der
Vogel ist wunderschön...so einen habe ich in den vielen Dokus im TV aber noch nie gesehen...ich
freu mich das ihr wieder da seit!
Liebe Grüße auch an Andrea, Klaus :yahoo: :yahoo: :yahoo:
Benutzeravatar
Fietsche
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5599
Registriert: 8. Feb 2006, 20:06
alle Bilder
Vorname: Fietsche

Paradiesschnäpper

Beitragvon Fietsche » 21. Feb 2019, 18:21

Hallo Pete,

der sieht aber komisch aus mit seiner lang Schwanzfeder, gut das du sie ganz ins Bild

bekommen hast.
LG. Fietsche

http://www.fietsche.fi
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 12937
Registriert: 9. Dez 2010, 19:42
alle Bilder
Vorname: Hans

Paradiesschnäpper

Beitragvon Hans.h » 22. Feb 2019, 09:41

Hallo Pete,

Hui, der sieht ja besonders extravagant aus. Immer wieder erstaunlich, weshalb diese Exoten so farbenfroh sind.
Gibt´s dafür eigentlich eine Erklärung?
Egal, mir gefällt der bunte Geselle jedenfalls sehr gut!

Hans. :)

Zurück zu „Vogelfotografie“