Wer da?

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2945
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Wer da?

Beitragvon HärLe » 14. Apr 2019, 17:18

Hallo zusammen,
gestern war ich bei den Furchenbienen. Auf einem wenig frequentierten Feldweg haben sie ihre Brutröhren in die Erde getrieben. Es war ziemlich ungemütlich in der Bienen-Siedlung. Ein kalter Wind setzte mir zu. Nur ab und zu reckte eine der Bienendamen ihren Kopf aus ihrem Apartment. Dei der kleinsten Bewegung verschwand sie wieder im Bau. Nach etwa 2 Stunden verabschiedete ich mich von der Versammlung mit dem Versprechen, an einem sonnigeren Tag wiederzukommen :)

Gruß Herbert
Dateianhänge
Kamera: ILCE-7 (Sony Alpha 7)
Objektiv: Sony FE 90mm F2.8 Macro G OSS @ 90mm plus Zwischenringe
Belichtungszeit: 1/200s
Blende: f/6.3
ISO: 1250
Beleuchtung: Tageslicht bewölkt
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 7% und 4%
Stativ: Bodenauflage
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): keine
---------
Aufnahmedatum: 13.04.2019 14:51
Region/Ort: Bodenseekreis
vorgefundener Lebensraum: Feldweg
Artenname: Furchenbiene / Halictus spec.?
NB
sonstiges: Normale EBV; Struktur der Biene mit Nik Viveza2 etwas betont
20190413-145155-B7H4.jpg (584.42 KiB) 177 mal betrachtet
20190413-145155-B7H4.jpg
Benutzeravatar
HST
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3554
Registriert: 20. Sep 2014, 20:27
alle Bilder
Vorname: Siegfried

Wer da?

Beitragvon HST » 14. Apr 2019, 17:33

Hallo Herbert,

jo... also durchhalten muss man schon können, egal was für Wetter :DD Bist ja hier auch belohnt worden!
Eine ganz feine Aufnahme, gefällt mir sehr gut!

Grüße
Siegfried
Benutzeravatar
MakroMax
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 188
Registriert: 19. Jun 2018, 08:42
alle Bilder
Vorname: Markus
Kontaktdaten:

Wer da?

Beitragvon MakroMax » 14. Apr 2019, 18:54

Hallo Herbert,
finde das Bienchen ausgesprochen gelungen. Eingebettet in einem Schärfestreifen.
Ausgesprochen gutes Licht, da auch die Augen richtig gut rüber kommen.
Gute EBV.
Danke für´s zeigen!
Beste Grüße
Markus
_________________________

Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen.
Benutzeravatar
frank.m
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 4474
Registriert: 6. Feb 2011, 19:21
alle Bilder
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Wer da?

Beitragvon frank.m » 14. Apr 2019, 21:10

Hallo Herbert,

ja so sind die, kaum mal raus geschaut, schon wieder weg. Deine Möglichkeit hast du prima genutzt.
LG Frank
Benutzeravatar
Otto G.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 9579
Registriert: 6. Okt 2011, 20:09
alle Bilder
Vorname: Otto

Wer da?

Beitragvon Otto G. » 15. Apr 2019, 00:32

Hallo Herbert

an einem sonnigen Tag sind sie aber noch flinker und flüchtiger :-).
Du hast sie aber dennoch in einer schönen Pose erwischt,Klasse Bild.

Den Wind habe ich heute und gestern auch verflucht,eiskalt und böig :-(.

Gruss
Otto
Benutzeravatar
Christian Zieg
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 20286
Registriert: 20. Mär 2011, 08:40
alle Bilder
Vorname: Christian

Wer da?

Beitragvon Christian Zieg » 15. Apr 2019, 04:46

Hallo Herbert,

eine schöne Szene, die Du sehr gut fotografiert hast.

Liebe Grüße
http://www.facebook.com/NaturfotografieChristianZieg

Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen

Erkenntnis nach dem Urlaub: Gebräunte Haut ist ca 3 kg schwerer
Benutzeravatar
Erich
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2811
Registriert: 18. Dez 2012, 16:06
alle Bilder
Vorname: Erich

Wer da?

Beitragvon Erich » 15. Apr 2019, 09:25

Hallo Herbert,

danke für deine Mühe denn so eine Biene, wenn auch nicht so viel davon, hab ich noch nicht gesehen. Bin gespannt was der sonnigere Tag bringt.

Gruß Erich
Faszination Weltraum : Die Sonne mit einem Durchmesser von 1,4 Mio. km ist so groß daß die Erde eine Million mal in sie hineinpaßt und immer noch Platz wäre. Aber es geht noch größer, der größte bekannte Stern ist ein roter Überriese namens "UY Scuti" mit einer Entfernung von ca. 9500 Lichtjahren ( 1 Lj. sind 9,8 Billionen km) im Sterbild Schild. Dieser Stern hat einen Durchmesser von ca. 2,4 Mrd. km und ist etwa 1700 mal so groß wie unsere Sonne.
JürgenG
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 247
Registriert: 2. Feb 2018, 11:44
alle Bilder
Vorname: Jürgen
Kontaktdaten:

Wer da?

Beitragvon JürgenG » 15. Apr 2019, 10:35

Servus Herbert,

sehr schöne Kompositi, das Umfeld wirkt hier klasse mit. Tolles Foto!

Gruß Jürgen
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 51805
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Wer da?

Beitragvon Gabi Buschmann » 15. Apr 2019, 12:51

Hallo,Herbert,

da bist du fürs Frieren und deine Ausdauer aber mit einem schönen
Bild belohnt worden. Klasse Gesamtkomposition, gefällt mir sehr gut.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Mirko-MP
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 7362
Registriert: 14. Jun 2009, 09:48
alle Bilder
Vorname: Mirko
Kontaktdaten:

Wer da?

Beitragvon Mirko-MP » 15. Apr 2019, 13:47

Hallo Herbert
ton in ton mit sehr gute schärfe am Augen, gefällt mir :DH: :DH: :DH:
Viel liebe Grüße ,
Mirko

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“