Die dunkle Seite

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
plantsman
Beurlaubt
Beiträge: 3564
Registriert: 16. Okt 2016, 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Die dunkle Seite

Beitragvon plantsman » 2. Mai 2021, 14:31

Moin,

der Frohser Berg südlich von Magdeburg ist ein interessantes Revier, in dem viele recht seltene Pflanzen gefunden wurden. Bei meinen Nachsuchen habe ich bisher jedoch noch keine der Raritäten, die in der "Flora von Magdeburg" für diesen Ort angegeben werden, gesehen. Ich schätze, das seit 18 Jahren, als diese Flora herauskam, keine Habitat-Pflege mehr gemacht wurde, denn das ganze Gebiet verbuscht langsam und die Steppenpflanzen werden/wurden schon von Weichselkirsche und Weißdorn verdrängt.

Insekten gibt es dort aber in guter Anzahl und so hab ich eine kleine Haarmücke (ca. 5 mm groß), ich denke es ist die Johannis-Haarmücke, Bibio johannis (braune Beine, dunkler Flügelfleck), am späten Nachmittag aufnehmen können.
Gesehen habe ich nur Männchen und sie haben sich alle auf der lichtabgewandten Seite, die dunkle Seite, eines Pflanzenteiles angehängt.

Im leichten Gegenlicht ergaben sich zwar nicht ganz die Effekte, die ich wollte, zwei der klassisch gestalteten Ergebnisse stelle ich hier aber mal zur Disposition.
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 5D Mark IV
Objektiv: EF100mm f/2.8 Macro USM @ 100mm
Belichtungszeit: 1/20s
Blende: f/9
ISO: 640
Beleuchtung: Tageslicht, später Nachmittag
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): ca. 10%
Stativ: Rollei C6i
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 01.05.2021
Region/Ort: Frohser Berg, Schönebeck
vorgefundener Lebensraum: Halb-Trockenrasen
Artenname: Johannis-Haarmücke - Bibio cf. johannis
kNB
sonstiges: Kabel-Auslöser; Smartphone mit DSLR-Controller
Bibio johannis Johannis-Haarmücke; Bibionidae Insekt (1).jpg (366.89 KiB) 161 mal betrachtet
Bibio johannis Johannis-Haarmücke; Bibionidae Insekt (1).jpg
Kamera: Canon EOS 5D Mark IV
Objektiv: EF100mm f/2.8 Macro USM @ 100mm
Belichtungszeit: 1/10s
Blende: f/11
ISO: 640

sonstiges wie im ersten Foto
Bibio johannis Johannis-Haarmücke; Bibionidae Insekt (2).jpg (344.33 KiB) 161 mal betrachtet
Bibio johannis Johannis-Haarmücke; Bibionidae Insekt (2).jpg
Zuletzt geändert von plantsman am 2. Mai 2021, 15:32, insgesamt 3-mal geändert.
Meine Bewertungen/Kommentare sind immer rein subjektiv! Aber ich versuche stets, mir vorzustellen, was die Intentionen des Bild-Einstellers sind.

Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
Nurnpaarbilder
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5145
Registriert: 19. Aug 2012, 11:33
alle Bilder
Vorname: Carsten

Die dunkle Seite

Beitragvon Nurnpaarbilder » 2. Mai 2021, 15:44

Hallo Stefan,

gerade zu Beginn der Saison ist man auch mit den weniger spektakulären Motiven zufrieden. Zwei schöne Aufnahmen mit natürlichen Farben und guter Ausrichtung. In #2 hätte ich den Halm senkrecht ausgerichtet. Das Bild ergänzt #1 sehr schön.
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 60972
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Die dunkle Seite

Beitragvon Gabi Buschmann » 2. Mai 2021, 15:50

Hallo, Stefan,

mein Favorit ist hier das erste Bild, ich finde es schön, dass man da
den Körper komplett sieht und die Durchleuchtung der Beinchen
finde ich sehr hübsch.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
plantsman
Beurlaubt
Beiträge: 3564
Registriert: 16. Okt 2016, 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Die dunkle Seite

Beitragvon plantsman » 2. Mai 2021, 15:56

Moin Carsten,

Nurnpaarbilder hat geschrieben:......In #2 hätte ich den Halm senkrecht ausgerichtet......


so kann´s kommen...... :D Das Bild hab ich extra leicht schief aufgenommen, weil er mir senkrecht zu langweilig erschien. Am Standort war er nämlich tatsächlich straff aufrecht :blush2: .
Zuletzt geändert von plantsman am 2. Mai 2021, 15:56, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Bewertungen/Kommentare sind immer rein subjektiv! Aber ich versuche stets, mir vorzustellen, was die Intentionen des Bild-Einstellers sind.

Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 49515
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Die dunkle Seite

Beitragvon piper » 2. Mai 2021, 16:10

Hallo Stefan,

die scheint es in diesem Jahr recht zahlreich zu geben.
In meinem Garten flogen sie in Massen um den Kirschbaum herum,
setzten sich aber nicht ab.
Beide Aufnahmen sind technisch gut geworden. Ich kann auch
verstehen, dass Du etwas Spannung ins Bild bringen wolltest, ich hätte
den Ansitz nach rechts geneigt, damit das Insekt nicht auf dem "Rücken liegt".
Aber Gestaltung ist immer auch ein Stück Geschmacksache und mir gefallen
die Bilder auch so sehr gut.
Liebe Grüße Ute

Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 29806
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Die dunkle Seite

Beitragvon schaubinio » 2. Mai 2021, 18:09

Hallo Stefan, wie man es macht, ist es vermutlich verkehrt :DD

Ob aufrecht oder schräg ist bei diesem gut abgelichteten Motiv
(fast schon) egal :wink:

Mir gefällt's in beiden Ansichten :good:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
kabefa
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 9313
Registriert: 21. Nov 2013, 18:20
alle Bilder
Vorname: Karin
Kontaktdaten:

Die dunkle Seite

Beitragvon kabefa » 2. Mai 2021, 18:15

Hallo Stefan...

dein Insekt kam mir sofort bekannt vor...

das hatte ich vor längerer Zeit auch mal vor der Linse.

viewtopic.php?f=4&t=123253

Mir gefällt hier Bild eins auch besser... da ich die Umrisse der Kleinen spannend finde.

Bild zwei ist eine interessante Zugabe. :good: :good:

LG Karin
Never give up... :-)
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 25983
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Die dunkle Seite

Beitragvon Freddie » 2. Mai 2021, 18:15

plantsman hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Moin Carsten,

Nurnpaarbilder hat geschrieben:......In #2 hätte ich den Halm senkrecht ausgerichtet......


so kann´s kommen...... :D Das Bild hab ich extra leicht schief aufgenommen, weil er mir senkrecht zu langweilig erschien.
Am Standort war er nämlich tatsächlich straff aufrecht :blush2: .


Hallo Stefan,

Carsten ist dafür bekannt, dass er die Ansitze gerne senkrecht bevorzugt.
Ich mag sie wie du auch lieber schräg. Ist natürlich Geschmackssache.

Die kleine Mücke hast du gut fotografiert. Beide Ansichten sind gelungen.

Ich selber sehe mir bei solchen Motiven gerne die Details etwas genauer an.
Soll heißen, dass mir der ABM zu klein ist. Aber auch das ist Geschmackssache.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Alle hier von mir gezeigten Bilder dürfen ungefragt für die Artengalerie verwendet werden.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
plantsman
Beurlaubt
Beiträge: 3564
Registriert: 16. Okt 2016, 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Die dunkle Seite

Beitragvon plantsman » 2. Mai 2021, 19:00

Moin,

kabefa hat geschrieben:.....das hatte ich vor längerer Zeit auch mal vor der Linse.

viewtopic.php?f=4&t=123253


im Zuge für die Benamung meines Bildes hab ich ein wenig über diese Tierchen gelernt und, nachdem ich Dein Bild betrachtet habe, kann ich Dir sagen, das Deine Haarmücke sogar zu einer anderen Gattung gehört. Am Vorderbein Deiner Haarmücke sind mehrere kleine Sporne zu erkennen, das ist ein Merkmal für die Gattung Dilophus. Bei meiner ist nur ein großer Sporn zu sehen, das bedeutet Bibio.
Auch sind die Beine bei meiner bräunlich, bei Deiner schwarz.

Man wird nicht dümmer :D ..... oder der Teufel liegt im Detail.

Freddie hat geschrieben:......Ich selber sehe mir bei solchen Motiven gerne die Details etwas genauer an.
Soll heißen, dass mir der ABM zu klein ist. Aber auch das ist Geschmackssache.


Den hätte ich auch gerne gehabt, da hat aber die Brennweite meines Objektivs nicht mehr mitgespielt und so viel wollte ich nicht beschneiden, obwohl es bei der Kamera sicher möglich gewesen wäre.
Zuletzt geändert von plantsman am 2. Mai 2021, 19:02, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Bewertungen/Kommentare sind immer rein subjektiv! Aber ich versuche stets, mir vorzustellen, was die Intentionen des Bild-Einstellers sind.

Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
blumi
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 9537
Registriert: 19. Jun 2013, 23:00
alle Bilder
Vorname: Jürgen
Kontaktdaten:

Die dunkle Seite

Beitragvon blumi » 2. Mai 2021, 19:04

Hallo Stefan

das sieht doch klasse aus, beide Bilder sind gut

geworden mit leichtem Vorteil für Bild 1 :good:
LG.Jürgen

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“