Rapsblüte

Landschaftsfotos sowie Fotos aus Flora und Fauna, die keine Makrofotos sind, also einen Abbildungsmaßstab < 1:15 haben.
rainer-sh
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 158
Registriert: 10. Jul 2020, 17:40
alle Bilder
Vorname: Rainer
Kontaktdaten:

Rapsblüte

Beitragvon rainer-sh » 15. Mai 2021, 18:06

Hallo,

zur Zeit steht der Raps in Vollblüte. Jedenfalls hier in S-H. Nach einer Woche Regen und Kälte hatten wir heute für ein paar Stunden aufgelockerte Bewölkung. Jetzt regnet es schon wieder. Und es soll die nächste Woche so bleiben. Da werden die Bienen es schwer haben mit dem Blütenbesuch. Und das Fotografieren wird auch schwer. Na warten wirs ab.

Grüsse, Rainer
Dateianhänge
Kamera:Hasselblad L1D-20c
Objektiv: 28.0 mm f/2.8 @ 10.26mm
Belichtungszeit: 1/640s
Blende: f/5.6
ISO: 100
Beleuchtung:Tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):-
Stativ: -
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 15.05.2021
Region/Ort: S-H
vorgefundener Lebensraum:Feldmark
Artenname:
kNB
sonstiges:
DJI_0914.jpg (463.17 KiB) 271 mal betrachtet
DJI_0914.jpg
Kamera:Hasselblad L1D-20c
Objektiv: 28.0 mm f/2.8 @ 10.26mm
Belichtungszeit: 1/640s
Blende: f/5.6
ISO: 100
Beleuchtung:Tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 15.05.2021
Region/Ort: S-H
vorgefundener Lebensraum:Feldmark
Artenname:
kNB
sonstiges:
DJI_0909.jpg (455.04 KiB) 271 mal betrachtet
DJI_0909.jpg
Kamera:Hasselblad L1D-20c
Objektiv: 28.0 mm f/2.8 @ 10.26mm
Belichtungszeit: 1/500s
Blende: f/5.6
ISO: 100
Beleuchtung:Tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):-
Stativ: -
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 15.05.2021
Region/Ort: S-H
vorgefundener Lebensraum:Feldmark
Artenname:
kNB
sonstiges:
DJI_0921.jpg (488.33 KiB) 271 mal betrachtet
DJI_0921.jpg
Benutzeravatar
Hemma
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 144
Registriert: 24. Okt 2020, 20:34
alle Bilder
Vorname: Dagmar
Kontaktdaten:

Rapsblüte

Beitragvon Hemma » 15. Mai 2021, 22:43

Hallo Rainer,
Da sind dir sehr schöne gelbe Bilder gelungen, super.
Das letzte Bild gefällt mir am besten, da ich viel zu sehen habe.
Bei den ersten zwei Bildern kann man den Raps fast riechen
Viele Grüße Dagmar
Il-as
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 4313
Registriert: 7. Jun 2018, 19:02
alle Bilder
Vorname: Astrid

Rapsblüte

Beitragvon Il-as » 16. Mai 2021, 08:16

Hallo Rainer,

das sind schöne Bilder aber wenn man genau hinschaut sollte man nachdenklich werden.
Rapsfelder sind schön für das Auge aber nicht gut für die Umwelt.

Die Spuren in den Feldern zeugen vom Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Da sind die Giftspritzer gefahren.

Zum Glück ist der Einsatz der gefährlichsten Insektizide ud Pestizide inzwischen verboten uns die Anzahl der riesigen Felder geht zurück.

Dieser Anbau in riesigen Monokulturen war die Katastrophe für unsere Insektenwelt. Vor allem Bienen waren schwer betroffen. Nicht nur die Tiere wurden krank, ,das Gift wurde sogar im Honig nachgewiesen.

Da hatte der Mensch dann auch was davon.

L G. Astrid
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.

Søren Kierkegaard (1813 - 1855), 

Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.
(Alexander Graham Bell 1847-1922)
komet
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1573
Registriert: 18. Apr 2009, 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Rapsblüte

Beitragvon komet » 16. Mai 2021, 09:37

Il-as hat geschrieben:Die Spuren in den Feldern zeugen vom Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Da sind die Giftspritzer gefahren.
Zum Glück ist der Einsatz der gefährlichsten Insektizide ud Pestizide inzwischen verboten uns die Anzahl der riesigen Felder geht zurück.


Hallo Astrid,
das widerspricht sich aber ein bißchen. In meinem Bild, das davor steht, ist auch ein Rapsfeld, direkt daneben stehen ungefähr 30 Bienenkästen, und das Feld war voll von Insekten.
@Rainer: Deine Fotos sind Luftdokumentationen, sie enthalten unfreiwillige grafische Elemente.
Freundliche Grüße,
Martin
Il-as
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 4313
Registriert: 7. Jun 2018, 19:02
alle Bilder
Vorname: Astrid

Rapsblüte

Beitragvon Il-as » 16. Mai 2021, 10:08

komet hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Hallo Astrid,
das widerspricht sich aber ein bißchen. In meinem Bild, das davor steht, ist auch ein Rapsfeld, direkt daneben stehen ungefähr 30 Bienenkästen, und das Feld war voll von Insekten.


Hallo Martin,

im Beitrag von Rainer will ich das nicht unbedingt diskutieren.
Manche Imker glauben der Behauptung, dass die noch zugelassenen Gifte unschädlich sind.
Das ist ein Irrtum.

https://www.bund.net/umweltgifte/pestiz ... honigtest/

L G. Astrid
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.

Søren Kierkegaard (1813 - 1855), 

Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.
(Alexander Graham Bell 1847-1922)
komet
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1573
Registriert: 18. Apr 2009, 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Rapsblüte

Beitragvon komet » 16. Mai 2021, 10:44

Hallo Astrid,

was mir an "meinen" Rapsfeldern aufgefallen ist, da sind kilometerweise keine Fahrzeugspuren.
Du meinst, die Spuren auf Rainers Foto seien von Fahrzeugen mit Giftspritzmitteln? Gibt es da nichts Biologisches?

Freundliche Grüße,
Martin
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6475
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Rapsblüte

Beitragvon HärLe » 16. Mai 2021, 13:28

Hallo Rainer,

der Raps taugt für wunderbare Farbtupfer. Da gibt's mal nix. Wie der Bauer den Raps anbaut, ist für das Foto unerheblich. Er wird seine Anbaumethode auch nicht danach wählen, auf wievielen Bildern sein Rapsfeld abgelichtet ist. Hast die Rapsblüte für schöne Luftaufnahmen genutzt.

Gruß Herbert
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 61926
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Rapsblüte

Beitragvon Gabi Buschmann » 16. Mai 2021, 13:37

Hallo, Rainer,

das sind wieder sehr schöne und gelungene Flugaufnahmen geworden.

Rainer, eine Bitte habe ich noch: Du bist ja jetzt schon eine ganze Zeit
hier im Forum aktiv. Da wäre es sehr schön und wünschenswert, wenn
du dich nicht nur mit dem Einstellen von Bildern beteiligst, sondern auch
ab und an mal einen Kommentar bei anderen Bildern schreiben würdest.
Nur wenn alle da in beiden Richtungen mitspielen, kann ein Forum
funktionieren. So, wie du dich über Kommentare freust, tun das auch
die anderen Fotografen und Fotografinnen :-) .
Liebe Grüße Gabi
rainer-sh
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 158
Registriert: 10. Jul 2020, 17:40
alle Bilder
Vorname: Rainer
Kontaktdaten:

Rapsblüte

Beitragvon rainer-sh » 16. Mai 2021, 18:06

Hallo,

ich schreibe mal etwas zu der Diskussion um die "Gifte".
Die Aufnahmen sind von konventionell bewirtschafteten Feldern. Also keine Bioflächen. Bei den konventionell bewirtschafteten Flächen gibt es Fahrspuren. Diese Spuren sind angelegt zum Durchfahren der Felder für die Düngung mit "Kunstdünger" und zur Ausbringung von Spritzmitteln.
Ob so etwas "gut" ist, will ich hier nicht diskutieren. Ich gehe nicht so weit, dass ich von solchen Flächen keine Aufnahmen mache. Diese Spuren können fotografisch ganz interessant sein: sie geben eine gewisse Symmetrie, Ordnung.
Die Insekten gefährlichsten Mittel sind inzwischen verboten. Beim Raps erfolgt z.B. eine Spritzung direkt in die Blüte, also jetzt. Das hat früher vielen Insekten, die die Blüten besucht haben,das Leben gekostet.

komet hat geschrieben:Quelltext des Beitrags @Rainer: Deine Fotos sind Luftdokumentationen, sie enthalten unfreiwillige grafische Elemente.


Martin, was du damit meinst musst du mir erklären. Was sind unfreiwillige grafische Elemente?

Grüsse, Rainer
komet
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1573
Registriert: 18. Apr 2009, 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Rapsblüte

Beitragvon komet » 16. Mai 2021, 18:27

Hallo Rainer,

Du hast es selbst gut erklärt, die Spuren haben eine gewisse Ästhetik.

Freundliche Grüße,
Martin

Zurück zu „Naturfotografie“