Ton in Ton

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
Flattermann
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3339
Registriert: 25. Jul 2016, 23:55
alle Bilder
Vorname: Tilmann
Kontaktdaten:

Ton in Ton

Beitragvon Flattermann » 20. Sep 2021, 17:41

Hallo zusammen,

das einzige was ich derzeit noch in Massen finde sind Gottesanbeterinnen.
In einem nahen NSG sind sie derzeit so häufig dass man echt aufpassen muss dass man nicht drauf tritt, auf jedem m² findet man ein Tier.

Die meisten Tiere sind zwar grün, die Farbpalette geht aber von creme beige über hellbraun-rötlich bis dunkelgrün-dunkelbraun.
So habe ich mich auch auf das Fotografieren von Farbschlägen beschränkt.

Hier zeige ich euch mal ein recht helles Exemplar.
Im vertrockneten Gras ist dieser Farbschlag sehr gut getarnt.

LG Tilmann

Kamera: Canon EOS R6
Objektiv: Sigma OS HSM 150mm
Belichtungszeit: 1/160s
Blende: f/9
ISO: 400
Beleuchtung: Sonne abgeschattet
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):0/0
Stativ: Sirui N2204x Carbon /CB-40D/Mittelsäule Carbon-Eigenbau
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): ein Bild
---------
Aufnahmedatum: 12.09.2021
Region/Ort: nördlich von Kaiserslautern
vorgefundener Lebensraum: Wiese
Artenname:Mantis religiosa
kNB Ansitz geschnitten und geklammert
sonstiges:
R6_31933,11_2.jpg (496.83 KiB) 208 mal betrachtet
R6_31933,11_2.jpg
Ich bin kein Künstler, der Künstler ist die Natur, ich halte die Schönheit nur in Bildern fest.


Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.


Benutzeravatar
JürgenH
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2979
Registriert: 5. Aug 2018, 14:19
alle Bilder
Vorname: Jürgen
Kontaktdaten:

Ton in Ton

Beitragvon JürgenH » 20. Sep 2021, 17:51

Flattermann hat geschrieben:Quelltext des Beitrags das einzige was ich derzeit noch in Massen finde sind Gottesanbeterinnen.


Hallo Tilmann,

das kann ich nur bestätigen, bei mir sieht es genauso aus, aber jetzt, wo die Nächte kälter werden, wird die Population schnell abnehmen.
Was dein Bild betrifft, du hast die Dame sehr schön Ton in Ton ablichten können mit einem tollen Blick in die Kamera und einem tollen Hintergrund.
Auch die Bildgestaltung gefällt mir sehr gut.

Eine rundum gelungene Aufnahme, die mir sehr gut gefällt. :clapping: :clapping:

Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
Flattermann
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3339
Registriert: 25. Jul 2016, 23:55
alle Bilder
Vorname: Tilmann
Kontaktdaten:

Ton in Ton

Beitragvon Flattermann » 20. Sep 2021, 17:55

JürgenH hat geschrieben:Quelltext des Beitrags du hast die Dame


Danke Jürgen,

verrate mir doch bitte woran ich bei recht schlanken Tieren erkennen kann um welches Geschlecht es sich handelt.
Oder ist alles was nur halb so groß und dünn wie ein Rechen ist automatisch ein Männle. :pardon:

LG Tilmann
Ich bin kein Künstler, der Künstler ist die Natur, ich halte die Schönheit nur in Bildern fest.


Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.


Benutzeravatar
JürgenH
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2979
Registriert: 5. Aug 2018, 14:19
alle Bilder
Vorname: Jürgen
Kontaktdaten:

Ton in Ton

Beitragvon JürgenH » 20. Sep 2021, 18:03

Hallo Tilmann,

du kannst sie an den fühlen unterscheiden, die Damen haben kürzere Fühler wie die Männchen.
Wenn du dir das Bild anschaust von der Paarung, das ich eingestellt habe, hast du einen sehr schönen Vergleich.
Dazu kommt, dass man jetzt so gut wie keine Männchen mehr antrifft, da sie nach der Paarung von ihrer liebsten zum Großteil verspeist wurden.

Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 26994
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Ton in Ton

Beitragvon Freddie » 20. Sep 2021, 18:25

Flattermann hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Hallo zusammen,

das einzige was ich derzeit noch in Massen finde sind Gottesanbeterinnen.
In einem nahen NSG sind sie derzeit so häufig dass man echt aufpassen muss dass man nicht drauf tritt, auf jedem m² findet man ein Tier.


Hallo Tilmann,

du tust mir jetzt aber gar nicht leid. :shock:
Wenn es nicht so ein weiter Weg wäre, würde ich dich mal besuchen.

Ich kann so eine Funddichte höchstens von den Wespenspinnen behaupten.
Die gibt es überreichlich, aber nicht mehr lange. Jetzt sterben sie.

Zum Bild:
Da muss ich nicht viel sagen, weil man das tolle Motiv wohl kaum besser fotografieren kann.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Alle hier von mir gezeigten Bilder dürfen ungefragt für die Artengalerie verwendet werden.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
Enrico
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 16380
Registriert: 16. Nov 2015, 21:24
alle Bilder
Vorname: Enrico

Ton in Ton

Beitragvon Enrico » 20. Sep 2021, 18:39

Hallo Tilmann,

tolle Bild !

Die Kombination aus Licht und Farben rockt.

Technisch und gestalterisch wirklich tiptop.

Ich beneide Dich um dieses starke Vorkommen.

Bei uns gibts jetzt fast nichts mehr. :pardon:

Flattermann hat geschrieben:Quelltext des Beitrags

JürgenH hat geschrieben:
Quelltext des Beitrags du hast die Dame



Danke Jürgen,

verrate mir doch bitte woran ich bei recht schlanken Tieren erkennen kann um welches Geschlecht es sich handelt.
Oder ist alles was nur halb so groß und dünn wie ein Rechen ist automatisch ein Männle.


Zum Thema Geschlechter, möchte ich noch etwas ergänzen.

Die Fühler sind zwar beim Weibchen deutlich kürzer, aber auf Foto, ohne direkten Vergleich, kein sicheres Indiz.

Was man hier aber sehr schön sehen kann, ist der Hinterleib, mit seinen einzelnen Segmenten.

Männchen haben 8 Sternite (Bauchsegmente) und Weibchen nur 6 Sternite.

Bei deinem fotografierten Tier, kann man ganz deutlich 6 Bauchsegmente zählen.

Also eindeutig ein Weibchen.

Die Flügellänge, wird auch manchmal genutzt, um Geschlechter zu unterscheiden.

Beim Männchen ragen die Flügelspitzen, oft weit über das letzte Segment hinaus.

Beim Weibchen sidn die Flügel oft deutlich kürzer.

Da dies aber auch kein zuverlässiges Indiz ist, lieber Sternite zählen, das past dann immer. :wink:
LG Enrico
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 50905
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Ton in Ton

Beitragvon piper » 20. Sep 2021, 20:02

Hallo Tilmann,

leider habe ich es nicht geschafft, mal bei mir in der Nähe zu suchen.
Hatte in den letzten Wochen einfach keine Zeit.
Eine sehr schöne Ton in Tonaufnahme.
Für mich passt hier alles.
Liebe Grüße Ute

Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
mischl
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 8500
Registriert: 22. Apr 2011, 17:31
alle Bilder
Vorname: Michael

Ton in Ton

Beitragvon mischl » 20. Sep 2021, 20:03

Hallo Tilmann,

das sieht klasse aus, die Mantis in Kombi mit dem Ansitz und vor dem fein strukturierten HG. Eine starke Aufnahme! Licht und Farben sind top.

Lieben Gruß
Mischl
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 30814
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Ton in Ton

Beitragvon schaubinio » 20. Sep 2021, 20:33

Moin Tilmann, das hätte ich mir gerne mal vor Ort selbst
angesehen... :whistle: :mosking:

Wenn ich Dich nicht rein zufällig, 120 Kilometer von mir zu
Hause dort getroffen hätte, würde ich Dir das nicht
glauben :pleasantry: :laugh3: :laugh3:

Ne Quatsch, war wieder mal ein tolles Treffen in der Pfalz. :friends:

Ich hätte da noch ein rotes Weibchen im Petto, das ich natürlich hier noch zeigen werde.

Wir saßen da im hohen Gras, und wie von Geisterhand krabbelten sie um uns die Halme hoch. Das war einfach unglaublich :shock:

Hab noch nie so eine Dichte an Mantis religiosa erlebt.

Das Bild....über alle Zweifel erhaben :clapping: :good:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
Nurnpaarbilder
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5726
Registriert: 19. Aug 2012, 11:33
alle Bilder
Vorname: Carsten

Ton in Ton

Beitragvon Nurnpaarbilder » 21. Sep 2021, 01:42

Hallo Tilman,

die harmonischen Farben machen sich sehr gut. Mir gefällt auch, wie sie sich mit dem Ansitz quasi ins Bild dreht. Toll gemacht.

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“