Ein Winzling

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
McFun
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 50
Registriert: 2. Mai 2009, 21:33
alle Bilder
Vorname: Holger

Ein Winzling

Beitragvon McFun » 19. Mai 2022, 19:12

Hallo,

ich wollte schon erfolglos nach Hause gehen, da ist mir diese winzige Schrecke aufgefallen.
Die extrem langen Fühler machen die Sache nicht gerade einfach, aber mir gefällt sie ganz gut.
Ich musste für die Bestimmung länger suchen und bin letztlich zu dem Entschluss gekommen, das es eine Punktierte Zartschrecke ist :DD Ich hoffe es stimmt



Viele Grüße
Dateianhänge
Kamera: Olympus OM-D E-M1 Mark II
Objektiv: Olympus M.Zuiko Digital ED 60mm 1: 2.8 Macro
Belichtungszeit: 1/125
Blende: 2,8
ISO: 200
Beleuchtung: Tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):den unteren Rand geschnitten
Stativ: ja
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): Stack aus 14 Einzelbildern
---------
Aufnahmedatum: 15 Mai 2022
Region/Ort: Waldrand
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Zartschrecke-4b-14er-Stack-15-Mai-2022.jpg (74.46 KiB) 448 mal betrachtet
Zartschrecke-4b-14er-Stack-15-Mai-2022.jpg
Benutzeravatar
Erich
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6017
Registriert: 18. Dez 2012, 16:06
alle Bilder
Vorname: Erich

Ein Winzling

Beitragvon Erich » 19. Mai 2022, 19:35

Hallo Holger,

mit der Bestimmung liegts Du mMn.richtig, das sind schon sehenwerte Geschöpfe die ich bisher auch nur einmal vor der Cam hatte. Etwas mehr Abstand hätte dem Bild gutgetan, insbesondere oben, ich weiß übersieht man im Eifer gern.

Gruß Erich
Faszination Weltraum : Daß unsere Sonne nur eine unter etwa 200 Mrd.in der Milchstraße ist, dürfte den meisten bekannt sein. Auch dürfte bekannt sein daß zur Energieerzeugung im Kern Wasserstoff zu Helium umgewandelt wird. Um welche Mengen es sich dabei handelt ist nicht weniger interessant, dies sind 600 Mio.Tonnen pro Sekunde 24 Stunden am Tag und das nun seit ca. 4,6 Mrd. Jahren und weitere 4,6 Mrd. Jahre stehen noch bevor bis der Wasserstoff aufgebraucht ist. Wer Lust hat kann mal zu rechnen anfangen.
nob300
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 294
Registriert: 12. Mai 2022, 18:23
alle Bilder
Vorname: Norbert
Kontaktdaten:

Ein Winzling

Beitragvon nob300 » 19. Mai 2022, 20:20

Hallo Holger,

ein superschönes Bild. Die einzige Kleinigkeit, die mir durch den Kopf geht, ist diese "Vignette" unten links. Aber das Motiv, wie von Dir abgelichtet, eine Pracht.
LG.Norbert
Benutzeravatar
Plantina
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 471
Registriert: 9. Mai 2022, 18:55
alle Bilder
Vorname: Ina

Ein Winzling

Beitragvon Plantina » 20. Mai 2022, 01:08

Hallo Holger,

der sieht klasse scharf aus, der kleine Kerl!
Der Schärfeverlauf auf seinem hinteren Fühler ist gut geworden!
Das fehlende Zipfelchen am Ende des vorderen Fühlers sollte Dich nicht zu sehr betrüben.
Der Gesamteindruck ist doch wirklich toll!
Was für ein schönes Insekt das ist, kommt voll rüber!

LG Ina
Viele Grüße
Ina
Hemma
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 471
Registriert: 24. Okt 2020, 20:34
alle Bilder
Vorname: Dagmar
Kontaktdaten:

Ein Winzling

Beitragvon Hemma » 20. Mai 2022, 08:04

Hallo Holger,
Deine kleine Schrecke gefällt mir sehr gut, war sicherlich nicht einfach diese Kleine mit den langen Fühlern abzulichten.
Viele Grüße Dagmar
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 32553
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Ein Winzling

Beitragvon rincewind » 20. Mai 2022, 19:40

Hallo Holger,

die Schrecke sieht wirklich klasse aus und der Stack ist auch gut geworden.
Im HG hast Du Dir einigen an Flecken eingefangen.
Olaf beschreibt in seinem sehr guten Tutorial gut was man hier tun könnte.

LG Silvio
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 28620
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Ein Winzling

Beitragvon Freddie » 20. Mai 2022, 22:36

Hallo Holger,

die kleine Schrecke hast du sehr gut gestackt. Die Schärfe ist klasse.
Deine Datei hat leider nicht mal 75 kb. Deshalb leidet der HG und wirkt teilweise pixelig.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Alle hier von mir gezeigten Bilder dürfen ungefragt für die Artengalerie verwendet werden.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 32312
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Ein Winzling

Beitragvon schaubinio » 21. Mai 2022, 08:35

Hallo Holger, ein gutes Bild das sicher noch Potenzial bietet.

Tipps dazu hast Du ja bereits bekommen.

Ein sehr hübsches Tier :good:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
McFun
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 50
Registriert: 2. Mai 2009, 21:33
alle Bilder
Vorname: Holger

Ein Winzling

Beitragvon McFun » 21. Mai 2022, 09:26

Freddie hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Hallo Holger,

die kleine Schrecke hast du sehr gut gestackt. Die Schärfe ist klasse.
Deine Datei hat leider nicht mal 75 kb. Deshalb leidet der HG und wirkt teilweise pixelig.


Hallo Freddie,

du hast recht, der Hintergrund sieht wegen der geringen Auflösung schlecht aus.
Ich habe ich nicht drauf geachtet :? Hier das gleiche Bild mit 270 kb

Danke für den Hinweis, wieder was mehr worauf ich achten muss

Viele Grüße
Dateianhänge
Kamera: Olympus OM-D E-M1 Mark II
Objektiv: Olympus M.Zuiko Digital ED 60mm 1: 2.8 Macro
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Uniloc
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Zartschrecke-4b-14er-Stack-15-Mai-2022.jpg (270.63 KiB) 313 mal betrachtet
Zartschrecke-4b-14er-Stack-15-Mai-2022.jpg
Benutzeravatar
mischl
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 9748
Registriert: 22. Apr 2011, 17:31
alle Bilder
Vorname: Michael

Ein Winzling

Beitragvon mischl » 21. Mai 2022, 09:49

Hallo Holger,

diese kleinen Zartschrecken mit ihrem Muster sehen ja schon immer ganz iedlich aus. Du zeigst hier ein schönes Stackingergebnis des kleinen Hüpfers. Die Qualität des Bildes sieht in der zweiten hochgeladenen Version besser aus. Schärfe und ST sehen prima aus und auch der SV gefällt. Gestalterisch hätte ich den Kleinen noch etwas weiter nach rechts gesetzt und da der lange nach oben gerichtete Fühler eh angeschnitten ist hätte ich ihn auch etwas höher ins Bild gesetzt, zum unteren Bildrand finde ich es schon knapp

Lieben Gruß
Mischl

Zurück zu „Portal Makrofotografie“