Tagfalter: Morphologie, Systematik u. Bestimmungshilfen - Übersicht Begriffe

Die Tagfalter sind eine künstliche Gruppierung innerhalb der Schmetterlinge, in der eine Reihe tagaktiver Arten zusammengefasst werden. Die Fühler laufen meist in einer knopfartigen Keule aus und die dicht beschuppten Flügel sind häufig bunt gefärbt. In Ruhehaltung werden die Flügel waagerecht abgespreizt oder senkrecht über dem Rücken zusammengeklappt. Die Entwicklung erfolgt über eine vollständige Metamorphose, wobei für das Puppenstadium anders als bei vielen Nachtfaltern kein Kokon angelegt wird.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6737
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Tagfalter: Morphologie, Systematik u. Bestimmungshilfen - Übersicht Begriffe

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:19

In den einzelnen Artenbeschreibungen lassen sich Fachbegriffe oft nicht ohne umständliche Beschreibungen vermeiden, daher hier eine kleine Übersicht über die Begriffe in der Falteranatomie.

Beitragsersteller: Frederik f56 (AGEID3024)
Dateianhänge
Falter2.jpg (252.86 KiB) 387 mal betrachtet
Falter2.jpg
Zuletzt geändert von Frank Ingermann am 5. Sep 2017, 19:50, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6737
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:19



Beitragsersteller: Frederik f56 (AGEID3024)

Fotograf:
Dateianhänge
Falter1.jpg (248.6 KiB) 387 mal betrachtet
Falter1.jpg

Zurück zu „Schmetterlinge (Lepidoptera) - Tagfalter“