Raupe des Brombeerspinners

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 63345
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Raupe des Brombeerspinners

Beitragvon Werner Buschmann » 4. Feb 2019, 21:52

Hallo Berthold,

ausgezeichnete Aufnahme mit ansprechender Gestaltung.

Bezüglich der ENV teile ich die Beurteilung von Gabi.
Aus meiner Sicht etwas kühler, die Tiefen etwas zurücknehmen
und zusätzlich mehr Schwarz.
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 23081
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Raupe des Brombeerspinners

Beitragvon rincewind » 4. Feb 2019, 21:54

Hallo Berthold,

Von der Helligkeitsverteilung und den Farben passt Deine Bearbeitung,
Die Details der Raupe scheinen allerdings z.T. gelitten zu haben.
Gestalterisch gefällt mir das Bild.

LG Silvio
Benutzeravatar
Clouser
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 222
Registriert: 2. Jun 2018, 18:41
alle Bilder
Vorname: Berthold
Kontaktdaten:

Raupe des Brombeerspinners

Beitragvon Clouser » 4. Feb 2019, 22:13

Grüßt Euch,

vielen Dank für die wieder einmal sehr hilfreichen Kommentare. Ich habe mich mit der Entwicklung schwer getan. Ein Hauptgrund, warum ich das Foto hochgeladen habe. Auf meinem iMac (Ende 2013) wirkte das Foto auch verkleinert ausreichend scharf. Die Tiefen hatte ich relativ stark angehoben, damit etwas Struktur in die untere Hälfte kommt, da ich nach dem Hochladen immer das Gefühl hatte, daß "Schwarz" etwas absäuft. Die Raupe ist, wie Karl richtig schrieb, weitgehend schwarz. Wenn ich mich richtig erinnere hatte sich die Raupe auch nicht merklich bewegt.

Ich habe mal das RAW hochgeladen. Vielleicht gibt es die Möglichkeit aus dem RAW etwas Tauglicheres herauszuholen.

Viele Grüße
Berthold
Benutzeravatar
Otto G.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 9598
Registriert: 6. Okt 2011, 20:09
alle Bilder
Vorname: Otto

Raupe des Brombeerspinners

Beitragvon Otto G. » 6. Feb 2019, 20:27

Hallo Berthold

bisher kannte ich nur den Falter,danke fürs Zeigen.
Die Raupe sieht schon etwas "haarlos" aus :-),wenn ich mir andere Bilder ansehe,aber so ist das Leben :-).
Zur EBV hast du schon Tipps bekommen,da kann ich auch leider nicht mitmachen,
da ich mit meinen alten Programmen das raw nicht entwickeln kann :-(.

Gruss
Otto
Achim.KB
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 909
Registriert: 24. Jun 2013, 10:02
alle Bilder
Vorname: Achim

Raupe des Brombeerspinners

Beitragvon Achim.KB » 12. Feb 2019, 17:54

Hallo Berthold,

die Raupe hast du schön in Szene gesetzt :DH: . Mit gefällt auch der HG.

Zur Schärfe hast du schon Tipps bekommen. Hier noch eine Anmerkung. Ein Schärfeeindruck entsteht auch durch Kontrastunterschiede. Wenn ich mir das Histogramm ansehe, hast du keine wirkliche Schwarztöne. Ich weiß nicht mit welchem Programm du arbeitest. Bei LR kann man den Schwarzwert ganz gut bestimmen, indem man mit gedrückter ALT Tast den Reger Schwarz soweit verschiebt, bis erste schwarze Punkte erscheinen. Zudem könntest du mit lokaler Klarkeit (Mikrokontraste) die Schärfe erhöhen.

VG
Achim
Katharina
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 794
Registriert: 29. Mai 2018, 16:22
alle Bilder
Vorname: Katharina
Kontaktdaten:

Raupe des Brombeerspinners

Beitragvon Katharina » 13. Feb 2019, 21:43

Hallo Berthold,

das ist für mich eine gelungene Aufnahme. Die positiven Aspekte sind schon alle genannt worden.
Auch wenn es hier aus meiner Sicht nicht nötig ist, kommen mit den Nik-Filtern (und hier bei Color-Effex Plus) insbesondere der Detail-Extractor, Feinheiten schöner raus, als wenn man das mit Schärfen versucht. Ich stelle das bei den Blütenblättern immer wieder fest...

Lieber Gruß Ina

Zurück zu „Portal Makrofotografie“