Noch ein paar Küchenschellen

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Il-as
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1168
Registriert: 7. Jun 2018, 19:02
alle Bilder
Vorname: Astrid

Noch ein paar Küchenschellen

Beitragvon Il-as » 15. Apr 2019, 00:38

Jetzt dürfte ihre Zeit vorbei sein. Hier hat es heute morgen noch einmal richtig geschneit. Das hat den Küchenschellen sicher den Rest gegeben. Einige habe ich noch auf Vorrat und stelle sie noch ein.
Dateianhänge
Kamera: SLT-A58
Objektiv: MACRO 50mm F2.8 @ 50mm
Belichtungszeit: 1/160s
Blende: f/4
ISO: 100
Beleuchtung:bewölkt
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):11%/11%
Stativ: Einbein
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 02.04.2019
Region/Ort:Nordeifel
vorgefundener Lebensraum:Wegrand
Artenname:Pulsatilla vulgaris
kNB
sonstiges:
Küchenschellen.jpg (401.81 KiB) 89 mal betrachtet
Küchenschellen.jpg
Was die Raupe Ende der Welt nennt, 
nennt der Rest der Welt Schmetterling.

Lao-Tse
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 24388
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Noch ein paar Küchenschellen

Beitragvon schaubinio » 15. Apr 2019, 07:16

Hallo Astrid, Schellengruppen sind immer etwas
schwierig zu fotografieren.

Du hast in diesem Fall die Blütenstempel fokussiert.

Da hätte ich wahrscheinlich das zu Dir geneigte Blatt
angenommen.

Der untere Abschluss ist das eigentliche Manko
Deines Bildes.

Einfach die Cam. auf den Boden legen, bisschen Grünzeug
mit einbeziehen und der Schellengruppe nach unten etwas mehr Platz geben.

Das Einbein finde ich hier nicht förderlich :pleasantry:

Ohne Stativ sieht das gleich viel besser aus :wink:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Il-as
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1168
Registriert: 7. Jun 2018, 19:02
alle Bilder
Vorname: Astrid

Noch ein paar Küchenschellen

Beitragvon Il-as » 15. Apr 2019, 07:41

schaubinio hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Das Einbein finde ich hier nicht förderlich


Hallo Stefan,

die Kamera lag am Stativ in dem Hang auf dem Boden. Das ging ganz gut.Tiefer wäre ich auch nicht gekommen, wenn ich sie abmontiert hätte. Festhalten muss ich sie so oder so.
Ich glaube, mein Problem ist das 50er Objektiv.
Ich muss zu nah ran um einen unscharfen Vordergrund zu bekommen. Da beneide ich euch um eure Kaliber.

L.G. Astrid
Zuletzt geändert von Il-as am 15. Apr 2019, 07:43, insgesamt 2-mal geändert.
Was die Raupe Ende der Welt nennt, 
nennt der Rest der Welt Schmetterling.

Lao-Tse
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 51805
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Noch ein paar Küchenschellen

Beitragvon Gabi Buschmann » 15. Apr 2019, 17:00

Hallo, Astrid,

bei den Kuhschellen empfiehlt es sich, unterschiedliche Fokus-
punkte auszuprobieren und zuhause am Bildschirm zu entscheiden,
was am besten wirkt. Eine schöne Gruppe hast du fotografiert und
den Fokus gut erkennbar gesetzt. Die Farben und die schöne
Freistellung im HG gefallen mir ebenfalls sehr gut.
Zuletzt geändert von Gabi Buschmann am 15. Apr 2019, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
plantsman
Beurlaubt
Beiträge: 2576
Registriert: 16. Okt 2016, 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Noch ein paar Küchenschellen

Beitragvon plantsman » 15. Apr 2019, 17:39

Moin Astrid,

das ist aber ein hübscher Typ, den ihr da in der Eifel habt! Mir gefällt, mal als Gärtner gesprochen, die Farbe und die Blütenform.

Das ist für mich so eine Situation, wo ich auch mal stark Abblenden würde, um das Umfeld mit aufzunehmen. Dann kann man immer noch vergleichen, was einem besser gefällt.

Unten hättest Du gerne noch etwas Platz geben dürfen, der Stängel der vorderen Blüte sitzt doch sehr auf der Kante. Schön ist auch immer, wenn man versucht, die Kamera so zu positionieren, dass die Blüten sich nicht gegenseitig abdecken.

Du hast Dir auf jeden Fall eine schöne Gruppe ausgesucht, die Farben wunderbar getroffen und auch die Härchen sind, Pulsatilla-klassisch, durch die Lichtsituation schön betont.
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 23073
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Noch ein paar Küchenschellen

Beitragvon rincewind » 15. Apr 2019, 21:38

Hallo Astrid,

Bei solchen Bildern ist es oft hilfreich einen möglichst Tiefen Standpunkt zu wählen.
Da ist dann ein Bohnensack o.ä hilfreich. Du hast das Hauptmotiv genau in die Mitte
genommen. Eine aussermittige Plazierung erzeugt oft mehr Spannung.
Der Fokus und die Blendenwahl ist gut.

LG Silvio
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 63300
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Noch ein paar Küchenschellen

Beitragvon Werner Buschmann » 16. Apr 2019, 09:45

Hallo Astrid,

mir gefällt Dein Küchenbild.
Feintunig ist noch möglich, da gab es bereits Anmerkungen.

Von wegen dem tieferen Standpunkt.

Du hast parallel zum Hang fotografiert.
Vielleicht in diesem Falle hangaufwärts fotografieren.
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 28507
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Noch ein paar Küchenschellen

Beitragvon Corela » 17. Apr 2019, 19:33

Hallo Astrid,

und wieder sind die KuSch an mir vorüber gegangen ohne Platz auf meiner FP zu verbrauchen ;)
Mir gefällt dein Bild,
es hat in der BG noch Luft nach oben,
aber man/frau muss noch Ziele für das nächste Jahr haben :lol:
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -

Zurück zu „Portal Makrofotografie“