Meine Version der Biene...

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Steffen123
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 165
Registriert: 31. Jan 2018, 19:57
alle Bilder
Vorname: Steffen
Kontaktdaten:

Meine Version der Biene...

Beitragvon Steffen123 » 14. Jun 2019, 19:47

Hallo,

ich habe an einem für mich akzeptablen Foto einer Biene gearbeitet. Ich bin mit dem Ergebnis erst einmal zufrieden, es ist nach 4 Nachmittagen Fotos machen meine beste Version. Es freut mich in unserer sensiblen Natur wenigstens mal auf diese Schönheiten zu treffen... Wobei ich nicht einmal weiß, ob es die "Honigbiene" ist - oder eine der vielen "selten" gewordenen Arten... Schön, dass es dieses Jahr wieder ein paar mehr Bienen gibt!

Mein Favorit...
Kamera: Canon EOS 200D
Objektiv: TAMRON SP 90mm F/2.8 Di MACRO 1:1 272E @ 90mm
Belichtungszeit: 1/250s
Blende: f/4.5
ISO: 400
Beleuchtung: Tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0
Stativ: -
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 08.06.2019
Region/Ort: Dorsten
vorgefundener Lebensraum: Garten - Blumen
Artenname:
kNB
sonstiges:
IMG_7668 klein 3.jpg (482.04 KiB) 64 mal betrachtet
IMG_7668 klein 3.jpg


Meine zweite Version...
Kamera: Canon EOS 200D
Objektiv: TAMRON SP 90mm F/2.8 Di MACRO 1:1 272E @ 90mm
Belichtungszeit: 1/250s
Blende: f/4.5
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 08.06.2019
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
IMG_7668_klein 4.jpg (250.1 KiB) 60 mal betrachtet
IMG_7668_klein 4.jpg


Die hoffentlich gewünschte Bildkomposition.

Kamera: Canon EOS 200D
Objektiv: TAMRON SP 90mm F/2.8 Di MACRO 1:1 272E @ 90mm
Belichtungszeit: 1/250s
Blende: f/4.5
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 08.06.2019
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
IMG_7668-6.jpg (373.06 KiB) 30 mal betrachtet
IMG_7668-6.jpg




LG
Steffen
Zuletzt geändert von Steffen123 am 15. Jun 2019, 15:58, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 64118
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Meine Version der Biene...

Beitragvon Werner Buschmann » 14. Jun 2019, 21:42

Hallo Steffen,

ich denke, dass das eine Honigbiene ist.
Bezüglich der Bildbearbeitung plädiere ich für einen Mischung
aus beiden Bildern.
Vielleicht in Zukunft lieber etwas weiter weg bleiben, damit man bei der
Bearbeitung dafür sorgen kann, dass die wichtigeren Pflanzenteile
noch im Bild sind.
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Jürgen Fischer
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 8610
Registriert: 12. Dez 2006, 13:23
alle Bilder
Vorname: Jürgen

Meine Version der Biene...

Beitragvon Jürgen Fischer » 14. Jun 2019, 21:49

Hi Steffen,

das Bild find ich durchaus gelungen, aber Werners Tipp unterstütze ich.
Ein wenig mehr nach rechts und nach oben wäre für den gesamteindruck wohl schöner.
Was die Bestimmung angeht kann ich dir die Honigbiene sicher bestätigen.

LG Jürgen
Wenn ihr mehr über eure Motive wissen wollt, dann schaut doch mal in die Artengalerie!

Wenn ihr außergewöhnliche Szenen aus dem Leben unserer Motive sehen, oder interessante Informationen bekommen wollt, dann schaut doch mal in die Biologischen Themen!
Benutzeravatar
mehr-licht
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 275
Registriert: 7. Mai 2018, 16:46
alle Bilder
Vorname: Maximilian
Kontaktdaten:

Meine Version der Biene...

Beitragvon mehr-licht » 14. Jun 2019, 22:25

Hallo Steffen,

Bilder dieser fleißigen Arbeiter sind nicht so leicht, wie es aussieht. Sie bleiben nie lange an einem Ort, eine stimmige Bildkomposition gestaltet sich daher schwierig. Die Schärfe deiner Biene ist schon sehr gut, auch wenn sie nicht bis zum Hinterleib reicht.

Werners Anmerkung zu einer "mittelhellen" Bearbeitung, deren Helligkeitswerte irgendwo zwischen den beiden eingesendeten Aufnahmen liegen, scheint mir sehr sinnvoll. Auch sein Hinweis auf den Bildschnitt ist amS richtig und wichtig: Die eigentliche "Musik" im Bild spielt auf der Blüte am rechten Bildrand; da sollte die nicht angeschnitten sein, und auch der leere Raum links der Biene trägt eigentlich nichts zum Bild bei.

Klar, das ist leichter gesagt - siehe das eingangs Gesagte! :D
Mit besten Grüßen
Maximilian
Benutzeravatar
harai
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 12882
Registriert: 7. Jan 2008, 18:43
alle Bilder
Vorname: Rainer

Meine Version der Biene...

Beitragvon harai » 15. Jun 2019, 11:00

Hallo Steffen,

ich wage mich an diese ständig in Bewegung befindlichen Bienen nicht ran. Deshalb will ich auch nicht allzuviel
kritisierenb, was die Einbeziehung des Umfeldes betrifft. Ich denke schon, dass die vorangegangenen Kommentare
hilfreich waren.
Viele Grüße
Rainer
Steffen123
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 165
Registriert: 31. Jan 2018, 19:57
alle Bilder
Vorname: Steffen
Kontaktdaten:

Meine Version der Biene...

Beitragvon Steffen123 » 15. Jun 2019, 16:02

Hallo,

ich habe Version 2 am 08.06.2019 (oder 2 Tage später; ich muss mal die Kamerazeit richtig einstellen) erstellt und hauptsächlich mit ACR und Phootoshop bearbeitet. Version 1 habe ich in Kombination aus den erst genannten Programmen und Lightroom gestern erstellt. Somit lässt sich Version 1 nicht so leicht mit der Version 2 kombinieren.

Angehangen habe ich eine Alternative Version.
Danke für die Kommentare.

LG
Steffen
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 12267
Registriert: 9. Dez 2010, 19:42
alle Bilder
Vorname: Hans

Meine Version der Biene...

Beitragvon Hans.h » 15. Jun 2019, 18:12

Hallo Steffen,

Es ist immer ein Kompromiss zu Ungunsten des Ansitzes, wenn man ein Insekt möglichst detailreich abbilden will.
Ich finde aber, daß Du das gut gelöst hast.
Mir gefallen die feinen Pastellfarben. Die Schärfe ist im ersten Bild etwas lau, bei den folgenden Bilder etwas zu heftig...

Hans. :)
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 52655
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Meine Version der Biene...

Beitragvon Gabi Buschmann » 15. Jun 2019, 19:46

Hallo, Steffen,

die Biene hast du gut fotografiert, finde ich.
Man sieht viele interessante Details, wie die
vielen Pollen auf dem Körper und das dicke
Pollenpaket am Hinterbein. Die letzte Version
finde ich von den gezeigten am besten.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 23490
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Meine Version der Biene...

Beitragvon rincewind » 15. Jun 2019, 22:19

Hallo Steffen,

schön das Du so mit Ausdauer dran geblieben bist.
Das sieht in der Tatt schon ganz gut aus, aber wie Du aus den
verschiedenen Beiträgen erkennen kannst ist auch noch einiges an Potential da.
Versuch doch mal Folgendes:
Wenn viele Bienen unterwegs sind werden einzelne Blüten immer wieder besucht.
Such Dir eine aus . Richte die CAM auf einem Stativ auf die Blüte aus. So ist es natürlich leicht
die BG zu bestimmen. Jetzt brauchst Du nur noch Geduld und ein wenig Glück.

LG Silvio
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3247
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Meine Version der Biene...

Beitragvon HärLe » 16. Jun 2019, 13:52

Hallo Steffen,
die Farben gefallen mir. Die Schärfe sitzt gut. Schön viele Details sind zu sehen. Einzig könnte die Biene etwas weiter links im Bild platziert sein, um den Anschnitt des Blütenblatts zu vermeiden. Das ist aber bei dem Gewusel der Bienen leichter gesagt als getan, ich weiß. Man muss schnell sein, wenn's klappen soll ...

Gruß Herbert

Zurück zu „Portal Makrofotografie“