Libellenrätsel - Arbeitsvorbereitung für eine Kopula

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
blumi
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 8122
Registriert: 19. Jun 2013, 23:00
alle Bilder
Vorname: Jürgen
Kontaktdaten:

Libellenrätsel

Beitragvon blumi » 28. Mai 2019, 21:25

Hallo Jürgen

dein Bild wurde bereit gut besprochen,abgesehen davon finde

ich deine Aufnahme klasse :good:
LG.Jürgen
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 44556
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Libellenrätsel

Beitragvon piper » 28. Mai 2019, 22:05

Hallo Jürgen,

ich bin leider nur Blümchenexperte :-(
Deshalb warte ich auf die Auflösung des Rätsels.
Die Szene ist allemal sehr sehenswert.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
Harald Esberger
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21568
Registriert: 3. Apr 2011, 20:52
alle Bilder
Vorname: Harald

Libellenrätsel

Beitragvon Harald Esberger » 28. Mai 2019, 22:08

Hi Jürgen

Kuriose Szene, sowas habe ich noch nicht gesehen, auch kein

Bild davon.

Bei der Bestimmung muss ich passen, bei Kleinlibellen und Bläulingen

bin ich raus.



VG Harald
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

Konfuzius


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
böbbelö
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1214
Registriert: 8. Mär 2012, 12:57
alle Bilder
Vorname: Gudrun

Libellenrätsel

Beitragvon böbbelö » 29. Mai 2019, 08:26

Hallo Jürgen,

toll, habe ich auch noch nicht gesehen! Allerdings bin ich auch kein Experte. :)
Des Rätsels Lösung ist: das Männchen muss sein Begattungsorgan erst mal füllen, bevor
die beiden richtig loslegen können, und damit ist er gerade beschäftigt.
Ich hoffe ich habe mich jetzt nicht blamiert und es ist etwas völlig anderes gemeint, aber
eigentlich bin ich mir ziemlich sicher. :yes4:
Viele Grüße
Gudrun
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 25458
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Libellenrätsel

Beitragvon schaubinio » 29. Mai 2019, 08:58

Hallo Jürgen, ich genieße die Aufnahme, ohne mir über des
Rätsels Lösung Gedanken zu machen....

Da kommt bestimmt etwas ganz banales bei raus.... :DD
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3402
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Libellenrätsel

Beitragvon HärLe » 29. Mai 2019, 20:55

Hallo Jürgen,
bin mal gespannt auf die Lösung.
Das Bild ist Dir gelungen. Auch wegen des Hintergrunds.

Gruß Herbert
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 23891
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Libellenrätsel

Beitragvon rincewind » 29. Mai 2019, 23:00

Hallo Jürgen,

Ich vermute hinter dem Bild die Lösung eines logistischen Problems.
Ware muss häufig von ihrem Herstellungsort mit einem Transportmittel zum Verwendungsort gebracht werden, da die Orte nicht zueinander gebracht werden können. :)

Das Bild idt übrigens sehr gut geworden

LG Silvio
Zuletzt geändert von rincewind am 29. Mai 2019, 23:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Nurnpaarbilder
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3158
Registriert: 19. Aug 2012, 11:33
alle Bilder
Vorname: Carsten

Libellenrätsel

Beitragvon Nurnpaarbilder » 30. Mai 2019, 01:35

Hallo Jürgen,

ich komme leider auch nicht drauf. Aber Dein Bild gefällt mir sehr gut. Sauber fotografiert und schöne Strukturen im HG. Einzig am aus der Seite kommenden Ansitz könnte man dezent herummäkeln. ;)
Benutzeravatar
der_kex
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 7701
Registriert: 2. Feb 2009, 14:17
alle Bilder
Vorname: Christian

Libellenrätsel

Beitragvon der_kex » 30. Mai 2019, 08:54

Hallo Jürgen,
ich denke, Gudrun hat die Besonderheit, die ja für Libellenmännchen eher alltäglich ist,
gut beschrieben. Ich habe es mal von einer Feuerlibelle gezeigt, allerdings nicht während
des Paarungsaktes sondern solo. Viele Edellibellen und Falkenlibellen erledigen das auch
im Flug, wovon hier auch eine Aufnahme von mir existieren müsste (oder hatte ich die
vielleicht nicht hier gezeigt?).
Deine Aufnahme ist daher definitiv eine Besonderheit, die Qualität ist dokumentarisch und
gut, die Farben fast ein wenig blass und kühl für eine Tageslichtaufnahme. Insgesamt eine
sehr sehenswerte Angelegenheit - vielen Dank fürs Zeigen und Rätseldstellen!
Ich hoffe, ich habe keine andere Besonderheit übersehen ;-)
Zuletzt geändert von der_kex am 30. Mai 2019, 08:55, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße,
Christian
Benutzeravatar
Jürgen Fischer
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 8668
Registriert: 12. Dez 2006, 13:23
alle Bilder
Vorname: Jürgen

Libellenrätsel

Beitragvon Jürgen Fischer » 30. Mai 2019, 21:46

Hi liebe Rätsel- und Libellenfreunde,

nachdem Gudrun die Sache bravourös gelöst hat und Silvio sie aus logistischer Sicht beleuchtet hat,
hat Christian als Fachmann den Vorgang bestätigt. Zudem hat er auch noch interessante Ergänzungen
beigetragen.
Danke also an alle Beteiligten.
Für makrofreunde, die nicht ganz so libellenfirm sind möchte ich die Aktion nochmal kurz veranschaulichen:

Im Hinterleib des Männchens werden im Segment 9 (Punkt A) die Spermien produziert. Diese müssen dann
durch Krümmung des Hinterleibs zum Sekundären Begattungsorgan (Punkt B) am zweiten Segment gebracht und übertragen werden.
Dieser Moment ist im Eingangsbild zu sehen. Erst dann kann Die Kopula (Paarungsrad) mit dem Weibchen erfolgen, bei dem dies seine Geschlechtsöffnung
(Punkt C) an B presst und die Spermien übernimmt.
Bei Kleinlibellen findet der Moment der Samenübertragung von A nach B meist erst nach der Tandembildung mit dem Weibchen statt und immer im
Sitzen.
Großlibellenmännchen erledigen es auch häufig im Flug, wie Christian ja auch für Edellibellen und Falkenlibellen beschreibt.
Der Vorgang dauert bei den Kleinlibellen nur wenige Sekunden bis zu einer Minute und ist deshalb auch nicht sooo leicht zu fotografieren.

LG Jürgen
Dateianhänge
Kamera: Canon 5d2
Objektiv: 100 Canon IS
Belichtungszeit: 1/250
Blende: 5,6
ISO: 200
Beleuchtung:tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):0
Stativ:nein
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 2016
Region/Ort: Fichtelgebirge
vorgefundener Lebensraum:Teich
Artenname:Frühe Adonis
NB
sonstiges:
P-nymphula-tandem.jpg (890.28 KiB) 23 mal betrachtet
P-nymphula-tandem.jpg
Wenn ihr mehr über eure Motive wissen wollt, dann schaut doch mal in die Artengalerie!

Wenn ihr außergewöhnliche Szenen aus dem Leben unserer Motive sehen, oder interessante Informationen bekommen wollt, dann schaut doch mal in die Biologischen Themen!

Zurück zu „Interessante Beobachtungen und Monographien“