Altes Glas

Alles rund um Kameras, Objektive, Blitzgeräte, Stative etc.
Benutzeravatar
kwl_bs
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 774
Registriert: 25. Aug 2012, 08:57
alle Bilder
Vorname: Marko

Beitragvon kwl_bs » 2. Jul 2014, 14:57

Mietzilis hat geschrieben:Hallo Wolfgang,

ich habe heute gelesen, dass es von der Linsenart zig verschiedene Ausführungen gibt.
Wohl auch welche mit 15 oder 16 Lamellen, was noch schönerer Bokehs machen soll.
"Meines" hat nur 6 Lamellen....
Liebe Grüsse
Brigitte


Die neuere "automatic" Version, des Pentacon 135mm 2.8 hat 6 Lamellen,
nur die mittlerweile, etwas seltenere und teurere, "alte" Version hat die 15 Lamellen.
Ich habe beide, meist ist mir aber die M42 Fummelei zu nervig. Zudem man meist auch noch nen ZwiRi benötigt, ich jedenfalls... :(
Das 15 Lamellige, macht aber zB auch bei sehr kleinen Blenden, noch runde "Bokehkreise" bzw "Flares".

Auch zB das Tair 11a (135 2,8 ) , Jupiter 9 (85 2,0), oder das recht häufige Helios 44 (58 2,0),
sind -imho- lohnenswerte (russische) "Altgläser" - noch gut bezahlbar, aber mMn, mit Charakter und individuellem Bokeh.

Bei den Makros finde -ich- vor Allem die Komine Versionen, der alten Vivitare/Soligors/Elicars/...
sehr ansprechend, da sie, mMn, im Vergleich zu den Kiron Versionen, einfach ein schöneres,
weil anderes und iwie leicht strukturiertes, "tieferes" Bokeh haben... ist aber eben auch Geschmackssache...

Zur Zeit nutze ich gerade sehr häufig und gerne das Soligor 105 2.8 (Kiron),
sehr schönes weiches Bokeh und eine topp Schärfe, ein (feinmechanischer) Schatz,
aus dem Hause Kiron, ganz aus Metall und Glas :) Schon haptisch ein Traum...

Mein leztes Bild im Portal (Im Nieselregen...) ist zB damit gemacht (Soli 105 2,8 ).

Ich hoffe der Hinweis ist okay, ansonsten entferne ich ihn natürlich umgehend :oops:


lg marko
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5770
Registriert: 7. Nov 2011, 19:51
alle Bilder
Vorname: Sven Aulenberg

Exakta an Nikon adaptieren

Beitragvon Sven A. » 29. Jul 2014, 00:13

Moin moin,
auch wenn ich eine Nikon habe, so wächst allmählich der Bestand im Altglascontainer ;-)
Vor einer Weile kam ein Primotar dazu, absolut neuwertiger Zustand und das Bokeh gefällt mir auch.
Nun es hat es aber einen Exakta-Anschluss aber das hat mich beim Kauf nicht gebremst :DD
Es gibt keinen Adapter zu kaufen, zumindest habe ich keinen gefunden.
Schon vor längerer Zeit habe ich nach einer Lösung für dieses Problem gesucht
und wurde im Netz fündig, weiß nicht mehr wo, das ist aber auch egal,
denn grob wusste ich noch, was man dafür benötigt.
Anstatt einen M42-Adapter oder etwas anderes dauerhaft auf das Objektiv zu kleben,
benötigt man nur einen M39-Adapter und einen O-Ring aus dem Baumarkt.
Zum Oring:
Gekauft habe ich einen O-Ring laut Datenblatt mit einem Durchmesser von 34mm und 3mm Stärke.
Gemessen habe ich Außendurchmesser ca. 39mm und Innendurchmesser ca. 33mm.
Vermutlich kommt es den Chinesen nicht auf ein paar Zehntel an ;-)

Fakt ist, dass der O-Ring bestens geeignet ist und sehr gut passt.

Montage: Man nehme ein Objektiv mit Exakta Anschluss.
Kameraseitig befindet sich am Bajonett eine winzige Schraube, welche ich entfernt habe.
Es handelt sich nicht, wie man denken könnte, um einen Blendenstößel.
Eventuell dient sie nur der Fixierung des Exakta Anschlusses auf dem Objektiv.
Nun lege man den M39 Adapter auf den Exakta Anschluss und zentriert diesen grob.
Es bleibt ein Spalt zwischen Exa-Bajonett und dem Adapter,
in diesen Spalt wird der O-Ring hineingezwungen.
Dazu wird kein Werkzeug benötigt.
Der Adapter sitzt nun sehr fest und kann auch nicht so einfach wieder demontiert werden.
Der Adapter lässt sich noch mit etwas Kraftaufwand drehen,
um die Objektivskalen an die gewünschte Stelle zu bringen.
Nun kann das Exakta Objektiv lichtdicht an die Nikon montiert werden.
Wer bedenken hat, dem sei gesagt, dass das Objektiv bestimmt nicht abfallen wird.
Es wackelt oder klappert auch nichts.
Sicher, ein Feinmechaniker wird es als Murks bezeichnen aber ich finde es ist ein ziemlich guter Murks :DD
Auch die Zentrierung dürfte gut bis sehr gut sein,
was bei der Adaptierung an eine APSC-Kamera aber auch nicht so stark ins Gewicht fallen dürfte.
Bevor ich mir einen schlecht zentrierten Fremdadapter für ewige Zeiten draufklebe,
nutze ich lieber diese Variante.
Um den Adapter zu lösen, muss der O-Ring mit einem Cuttermesser zerschnitten werden,
um diesen dann aus dem Spalt ziehen zu können.
Die Bilder sprechen für sich.

Viele Grüße
Sven
Dateianhänge
DSC_0096-1200.JPG (441.8 KiB) 7650 mal betrachtet
DSC_0096-1200.JPG
Kamera: Nikon D5100 mit Primotar 3,5 / 135 mit Exakta Anschluss
DSC_0403-1200.JPG (433.77 KiB) 7649 mal betrachtet
DSC_0403-1200.JPG
Kamera: Nikon D5100 mit Primotar 3,5 / 135 mit Exakta Anschluss
DSC_0402-1200.JPG (338.44 KiB) 7648 mal betrachtet
DSC_0402-1200.JPG
Benutzeravatar
nurWolfgang
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12951
Registriert: 14. Apr 2008, 20:13
alle Bilder
Vorname: Wolfgang

Beitragvon nurWolfgang » 20. Aug 2014, 20:20

Hallo

seit ich auch eine Nex 6 habe geht bei mir alles an Altglas.
Adapter gibt es zu jedem Objektiv
Hier ein Beispiel von einem alten Minolta MD 200 4.
Das ist nach meiner Meinung wirklich klasse, Scharf mit gutem Bokeh,
die werden nicht jeden Tag angeboten, aber wenn sind sie noch günstig.
Ach ja und wir haben jetzt eine Katze, aber ich versuche redlich
einen guten Hund aus Ihr zu machen :roll:

Gruß

Wolfgang
Dateianhänge
Kamera: NEX-6
Objektiv: 0mm
Belichtungszeit: 1/400
Blende: f/4
ISO: 400
Beleuchtung:bewölkt
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: ne
---------
Aufnahmedatum: 05.07.2014
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
DSC01671 (1).jpg (313.86 KiB) 7566 mal betrachtet
DSC01671 (1).jpg
Kamera: NEX-6
Objektiv: 0mm
Belichtungszeit:1/320
Blende:4
ISO:400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 05.07.2014
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
DSC01644.jpg (252.77 KiB) 7570 mal betrachtet
DSC01644.jpg
Tipps zur Freihand Fotografie hier
Tipps zum Licht hier
Benutzeravatar
nurWolfgang
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12951
Registriert: 14. Apr 2008, 20:13
alle Bilder
Vorname: Wolfgang

Beitragvon nurWolfgang » 20. Aug 2014, 20:47

Hallo

wo ich schon mal dabei bin hab ich auch noch ein Bild von
einem altem Orestegor 300mm 4 ein schönes Stück aus
Görlitz, Export Qualität, das erkennt man an einem Q mit
einer 1 darin.
Das Teil ist schwer fast 2200g, hat unheimlich viele Lamellen :) 19
macht ein schönes Bokeh und ist auch schon bei Blende 4
ordentlich Scharf, nicht so wie das Minolta 200 4 aber mir
reicht es.
Die Bilder wurden nach dem verkleinern nicht nach geschärft.
Bei Gegenlicht neigt es zu gelben Farbsäumen, aber damit
kann ich auch leben.
Die Preise ziehen langsam aber sicher an lag vor 1nem Jahr
mal so im Schnitt bei 70€ heute doch schon deutlich darüber.


Gruß

Wolfgang
Dateianhänge
Kamera: NEX-6
Objektiv: 300 mm Orestegor
Belichtungszeit: 1/200
Blende: f/4
ISO: 400
Beleuchtung:Schaten
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): raw
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: ja ausnahmsweise
---------
Aufnahmedatum: 09.08.2014
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
DSC01861.jpg (237.36 KiB) 7563 mal betrachtet
DSC01861.jpg
Kamera: NEX-6
Objektiv: 0mm
Belichtungszeit: 1/500s
Blende: 4 glaube ich
ISO:400
Beleuchtung:Schatten ich habe das Bild erheblich aufgehellt
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 09.08.2014
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
DSC01849 (1).jpg (264.19 KiB) 7561 mal betrachtet
DSC01849 (1).jpg
Kamera: NEX-6
Objektiv: 0mm
Belichtungszeit:500
Blende:4
ISO:400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: ja
---------
Aufnahmedatum: 09.08.2014
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
DSC01799.jpg (186.24 KiB) 7558 mal betrachtet
DSC01799.jpg
Tipps zur Freihand Fotografie hier

Tipps zum Licht hier
Benutzeravatar
Mietzilis
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1604
Registriert: 12. Mär 2012, 09:39
alle Bilder
Vorname: Brigitte

Beitragvon Mietzilis » 20. Aug 2014, 21:32

Hallo Wolfgang,

ist schon klar, dass Du Anschauungsbilder für die Objektive einstellen wolltest, aber mir hat es die Katze
angetan. Sie sieht nicht so aus, als würde sie einen Hund aus sich machen lassen :lol: - ein schönes Tier!!!
Liebe Grüsse
Brigitte
Benutzeravatar
nurWolfgang
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12951
Registriert: 14. Apr 2008, 20:13
alle Bilder
Vorname: Wolfgang

Beitragvon nurWolfgang » 21. Aug 2014, 09:00

Hallo Brigitte

Zugegeben für eine Katze ganz nett, das ist auch der Grund das wir sie als sie uns zugelaufen ist behalten haben und nicht ins Tierheim brachten.
Sicher ist aber auch das wenn sie nicht zum Hund wird sie sich bald den Platz mit einem solchen teilen muss 😀 zum Glück für alle haben wir genug Platz.

Gruß

Wolfgang
Tipps zur Freihand Fotografie hier

Tipps zum Licht hier
Benutzeravatar
Mietzilis
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1604
Registriert: 12. Mär 2012, 09:39
alle Bilder
Vorname: Brigitte

Beitragvon Mietzilis » 21. Aug 2014, 09:35

Hallo Wolfgang,

na, dann viel Spaß! - Die sieht so aus, als wenn sie dem Hund zeigen wird wie er sich zu verhalten
hat - aber schön, dass ihr ihr ein zuhause gegeben habt. Und wenn ihr genug Platz habt, dann wird
das schon funktionieren. Ich wünsche es Euch und der schönen Mietz!

Übrigens finde ich die Bilder von der Minolta sind in meinen Augen spitze - erstklassig.
Die Farben der Blumenbilder mit dem altem Orestegor 300mm 4 finde ich ein wenig gewöhnungsbedürftig.
Aber vielleicht sehe ich das irgendwie verkehrt - weil auf Katze fixiert. :)
Liebe Grüsse

Brigitte
Benutzeravatar
nurWolfgang
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12951
Registriert: 14. Apr 2008, 20:13
alle Bilder
Vorname: Wolfgang

Beitragvon nurWolfgang » 29. Aug 2014, 07:51

Hallo Brigitte

Das Mit den Farben könnte an der Ausnahmesituation liegen, da fehlen mir noch die Erfahrungswerte.

Gruß

Wolfgang
Tipps zur Freihand Fotografie hier

Tipps zum Licht hier
Benutzeravatar
nurWolfgang
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12951
Registriert: 14. Apr 2008, 20:13
alle Bilder
Vorname: Wolfgang

Canon FD 200mm 2,8 an Sony

Beitragvon nurWolfgang » 22. Dez 2015, 14:27

Hallo zusammen

wieder mal was altes neues gekauft , ein Canon FD 200mm 2,8, die gibt es recht
günstig und ich bin von der Leistung überzeugt, ich habe es an der Sony A7M2
getestet, das passt sehr gut mit einem entsprechenden Adapter, ich nehme nur
noch die von F&F die sitzen gut da wackelt nichts und dicht sind sie auch.
Ich weiß es gibt bessere Motive und Aufnahmen, aber derzeit hatte ich nichts
besseres und es geht ja eh um Schärfe und Bokeh. Erstaunlich ist das Mitte
Dezember im Garten noch die Rosen blühen und schon die Priemeln blühen,
verkehrte Welt.

Ich finde Bokeh und Schärfe sind sehr gut und denke das das eine gute
Investition war.
Das Objektiv und Adapter wiegen nur ca 800 g was auch nicht zu schwer ist.
Leider lässt die Auflösung von den paar hundert KB nicht alles erkennen und wie
üblich schärfe ich nach dem verkleinern nicht nach.

Gruß

Wolfgang
Dateianhänge
Kamera: ILCE-7M2
Objektiv: 0mm
Belichtungszeit:1/250
Blende:2,8
ISO:100
Beleuchtung:tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):10
Stativ: 0
---------
Aufnahmedatum: 11.12.2015
_DSC9197.jpg (323.91 KiB) 4690 mal betrachtet
_DSC9197.jpg
Kamera: ILCE-7M2
Objektiv: Canon 200mm 2,8 FD
Belichtungszeit:1/320
Blende:2,8
ISO:200
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):0
Stativ: 0
---------
Aufnahmedatum: 12.12.2015
_DSC9219.jpg (359.33 KiB) 4689 mal betrachtet
_DSC9219.jpg
Kamera: ILCE-7M2
Objektiv: 0mm
Belichtungszeit:1/500
Blende:2,8
ISO:200
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):0
Stativ: 0
---------
Aufnahmedatum: 12.12.2015
_DSC9260 (1).jpg (203.26 KiB) 4687 mal betrachtet
_DSC9260 (1).jpg
Tipps zur Freihand Fotografie hier

Tipps zum Licht hier
Benutzeravatar
Arcanion
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 139
Registriert: 13. Dez 2010, 13:49
alle Bilder
Vorname: Simon

Altes Glas

Beitragvon Arcanion » 23. Aug 2018, 21:42

Ich hab seit kurzem eine A7III und würde mir gerne ein paar Altgläser zulegen. Es darf gerne im Trioplan Style sein, weil gerade das sind so ausgefallene Optiken, welche heutzutage kaum auffindbar sind.

Ich hab allerdings Null Ahnung von alten Bajonetten und nach was ich bei ebay auschau halten soll.
EXA
M42
Minolta
CanonFD

Sind das 4 Bajonette für die ich Objektive suchen kann und dann halt entsprechende Adapter kaufen muss?
Momentan habe ich ein Auge auf dem Exa Exakta Trioplan 2.9/50 Objektiv weil es viel günstiger ist als das 100er. Denke zum testen ganz gut.

Gibt es noch andere Empfehlungen für ausgefallene Bokeh Linsen die erschwinglich sind? :)

Zurück zu „Arbeitsgerät Makrofotografie“