Tetramorium (Gattung) - Rasenameisen

Die weltweit bekannten Ameisenarten schwanken zwischen 11 000 und etwa 12 000. In Europa sind etwa 200 Arten bekannt.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6726
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Tetramorium (Gattung) - Rasenameisen

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:21

Tetramorium (Gattung) - Rasenameisen



Familie:
FAMILIE
Gattung:
GATTUNG
Art:
ART







Wissenswertes:
Die Systematik der Gattung Tetramorium in Europa ist etwas komplex.
Neben den bisher bekannten Arten T. caespitum und T. impurum wurden 5 neue Spezies (A bis E) gefunden, zusammen bilden die 7 Arten den caespitum/impurum Komplex. Eine sichere Bestimmung ist wohl nur genetisch oder durch genaue Vermessung verschiedener Merkmale möglich, mit zwei Ausnahmen: Nördlich des 53. Längengrades gefundene Tiere sollten alle zu T. caespitum gehören und über 1300m gefundene zu Species A.
Im Ober- und Mittelrheingebiet kann außerdem auf sehr trockenen, südexponierten Steppenrasen Tetramorium moravicum vorkommen
Tetramorium-Kolonien können recht volkreich sein (bis 80.000 Arbeiterinnen), die Nester werden gerne unter Steinen oder als deutlich sichtbare Erdnester angelegt.
Gegen Störungen, besonders durch benachbarte Tetramorium-Kolonien, reagieren die Arbeiterinnen äußerst aggressiv.
Die Nester sind stets monogyn, enthalten also nur eine Königin.
Tetramorium ernährt sich teilweise von Gras- und anderen Pflanzensamen, aber auch zoophag von Aas und Insekten und durch Trophobiose, d. h. von Honigtau.
Merkmale:
Arbeiterinnen werden 2-4mm lang, der Körper ist hellbraun bis schwarz gefärbt.
Fühler, Mandibeln und Beine sind meistens heller braun oder gelb-braun gefärbt.
Der in der Aufsicht eckige Kopf und das Mesosoma weisen meist deutliche Furchen auf, die Propodealdornen (am Thoraxhinterende) sind nur mäßig lang.
Königinnen und Männchen sind ähnlich gefärbt, allerdings mit 6-8 bzw. 5-7mm Körperlänge deutlich größer.
Verwechslungsarten:
Im Feld v. a. Strongylognathus testaceus oder Myrmecina graminicola
Lebensraum:
Bevorzugt trockene und sonnige Standorte, auch im Garten oder an Wegen.
T. caespitum dabei eher auf Sand- und Kalkböden, T. impurum eher auf Lehmböden
Aktivitätsmaximum:
Schwarmflüge im Juli und August
Gefährdung:
Die Gattung als ganzes ist sicher nicht gefährdet, für die einzelnen Arten ist hierzu nichts bekannt
Besonderheiten:


Beitragsersteller: Benjamin (AGEID2950)





Fotograf:
Benjamin (AGFID2950)
Aufnahmeland:
Deutschland
Bundesland/Kanton:
Bayern
Habitat:
Hecke
Aufnahmedatum:
20. 3. 2011
Dateianhänge
Tetramorium.jpg (422.04 KiB) 62 mal betrachtet
Tetramorium.jpg
Zuletzt geändert von Frank Ingermann am 30. Jul 2017, 20:40, insgesamt 11-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6726
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Tetramorium (Gattung) - Rasenameisen

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:22

Beitragsersteller: Benjamin (AGEID2950)





Fotograf:
Gabriele (AGFID6739)
Aufnahmeland:
Deutschland
Bundesland/Kanton:
Südfrankreich
vorgefundener Lebensraum:
am Wegesrand
Aufnahmedatum:
3. 1. 2012
Dateianhänge
2052_3_857.jpg (402.16 KiB) 62 mal betrachtet
2052_3_857.jpg
Zuletzt geändert von Benjamin am 29. Jul 2017, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „Ameisen (Formicidae) -Artenportraits und Bildersammlungen“