Herbstspinne

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
mosofreund
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3096
Registriert: 21. Okt 2014, 23:51
alle Bilder
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Herbstspinne

Beitragvon mosofreund » 7. Okt 2018, 17:30

Hallo zusammen,

Herbstspinne, oder ich bin nicht allein. Passend im Oktober, wobei ich hoffe mit der Bestimmung richtig zu liegen.
Zwei Exemplare turnten auf einer vertrockneten, distelartigen Staude- könnte Eryngium spec. sein - herum und ich habe versucht, sie im gefilterten Gegenlicht aufzunehmen.
Wie gesagt nicht allein, dann ragen schon mal Beine ins Bild.... :)
Drei Bilder möchte ich gerne zeigen und hoffe, dass sie euch etwas gefallen.

Kritik und Verbesserungsvorschläge höre ich wie immer gerne

Danke fürs Betrachten und liebe Grüße aus dem Norden
Wolfgang

edit: sehe gerade, dass ich im dritten Bild noch zwei SF übersehen habe- muss ich noch mal ran.....
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 500D
Objektiv: Sigma 150 mm @ 150mm
Belichtungszeit: 1/2.5s
Blende: f/13
ISO: 200
Beleuchtung: Nachmittagssonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 1,4% i.d.Höhe
Stativ: rollei fotopro ct 5 A
---------
Aufnahmedatum: 06.10.2018
Region/Ort: Stade
vorgefundener Lebensraum: lichter Gehölzstreifen
Artenname: Herbstspinne (Metellina segmentata) w.
NB
sonstiges: einige SF gestempelt
IMG_7063.JPG (382.72 KiB) 367 mal betrachtet
IMG_7063.JPG
Kamera: Canon EOS 500D
Objektiv: Sigma 150 mm @ 150mm
Belichtungszeit: 1/2.5s
Blende: f/9
ISO: 200
Beleuchtung: Nachmittagssonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): nix
Stativ: rollei fotopro ct 5 A
---------
Aufnahmedatum: 06.10.2018
Region/Ort: Stade
vorgefundener Lebensraum: lichter Gehölzstreifen
Artenname: Herbstspinne
NB
sonstiges: ein paar SF gestempelt
IMG_7053.JPG (392.18 KiB) 367 mal betrachtet
IMG_7053.JPG
Kamera: Canon EOS 500D
Objektiv: Sigma 150 mm @ 150mm
Belichtungszeit: 1/5s
Blende: f/20
ISO: 200
Beleuchtung: Nachmittagssonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): nix
Stativ: rollei fotopro ct 5 A
---------
Aufnahmedatum: 06.10.2018
Region/Ort: Stade
vorgefundener Lebensraum: lichter Gehölzstreifen
Artenname: Herbstspinne
NB
sonstiges: ein paar SF gestempelt
IMG_7061.JPG (373.72 KiB) 367 mal betrachtet
IMG_7061.JPG
Zuletzt geändert von mosofreund am 7. Okt 2018, 19:25, insgesamt 2-mal geändert.
Sei gebogen, und du wirst gerade bleiben.
Sei leer, und du wirst voll bleiben.
Sei abgenutzt, und du wirst neu bleiben.

Lao-tse
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 26054
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Herbstspinne

Beitragvon schaubinio » 7. Okt 2018, 17:42

Hallo Wolfgang, das eigentliche Problem ist die angeschnitten
Spinne im ersten.

Wäre die gestempelt oder gar nicht erst da, so könnte ich gut damit leben.

So sieht das ganze für mich etwas unvollkommen aus. :pardon:

Beim dritten könnte ich mich noch damit arrangieren.

Das zweite ist schwer zu lesen, wirkt aber insgesamt runder. :wink:

Schön bei allen dreien sind die lichtdurchstrahlten Körper
und die Schärfe.
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
Gartenspitz
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 170
Registriert: 3. Sep 2017, 17:31
alle Bilder
Vorname: Silke
Kontaktdaten:

Herbstspinne

Beitragvon Gartenspitz » 7. Okt 2018, 20:15

Hallo Wolfgang,
ohne die abgeschnittenen Beine wäre das erste Foto sicher ein perfektes Spinnenbild (Licht und Schärfe find ich top), aber so ist es für mich ein spannender Einstieg in eine Bildergeschichte mit Gruselfaktor :DD
"Wie groß ist die untere Spinne wirklich?" "Wie nah kommen sich die beiden?" "Wer frißt wen?" Im dritten Bild wirkt die Situation nicht mehr ganz so dramatisch, macht aber trotzdem noch neugierig , wie die Story
weitergeht - notfalls im Kopfkino :wink:
Das erste und dritte Bild hintereinander - einfach super, mir gefällts!
Liebe Grüße
Silke
Benutzeravatar
Belgier
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 829
Registriert: 15. Okt 2012, 00:03
alle Bilder
Vorname: Jürgen

Herbstspinne

Beitragvon Belgier » 7. Okt 2018, 21:51

Hallo Wolfgang,
Spinnenbildern kann ich immer etwas abgewinnen - ich finde diese Lebewesen einfach faszinierend (auch wenn ich nicht Spock heiße :lol: )
Deine Intension der Gegenlicht-Spielerei kann ich gut nachvollziehen und muss auch sagen, dass ich das durchaus gelungen finde! Toll wie die Körper teilweise fast wie aus Glas erscheinen! :DH:
Als Naturbild-Doku stören mich die ins Bild ragenden Beine beim ersten Bild eigentlich nicht. Du wolltest diesen ABM beim Hauptmotiv haben. Da kann man hinterher eben nur schneiden oder stempeln...
Mir gefällt das zweite Bild am besten.
Anregungen hätte ich aber ncoh dazu: Der HG hätte eine noch etwas geschlossenere Blende wohl zugelassen. Das hätte dem Hinterleib mehr Deutlichkeit (ST) verliehen. Gestalterisch gehörte für mein Empfinden hier mehr Platz in Blickrichtung der Spinne (links) und weniger nach hinten (rechts). Du hast, wie Du schreibst, das Gegenlicht schon "ausgebremst", aber teilweise erscheint das Licht schon recht grenzwertig, besonders auf dem Ansitz.
Als schwierige Gegenlichtaufnahmen sind die Bilder (alle 3) auf jedenfall sehenswert. :DH:
LG aus Ostbelgien
Jürgen
Benutzeravatar
Harald Esberger
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 22041
Registriert: 3. Apr 2011, 20:52
alle Bilder
Vorname: Harald

Herbstspinne

Beitragvon Harald Esberger » 7. Okt 2018, 23:26

Hi Wolfgang

So richtig sagt mir keines der drei Bilder zu, am ehesten noch das erste.

Die durchleuchteten Beine sehen super aus, auch die Schärfe auf den Augen.

Die abgeschnittenen Beine der zweiten Spinne wollen mir einfach nicht gefallen.






VG Harald
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

Konfuzius


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Erich
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3357
Registriert: 18. Dez 2012, 16:06
alle Bilder
Vorname: Erich

Herbstspinne

Beitragvon Erich » 8. Okt 2018, 13:47

Ave Wolfgang,

bei Spinne # 1 könnte die Schärfe auf dem Hinterleib besser sein und die Beine eines Artgenossen hätte ich abgeschnitten, dies gilt dann auch für Bild 3. Somit gefällt mir Bild 2 am besten, weil der Blickwinkel hier nicht alltäglich ist. Bei allen gefällt mir die Durchleuchtung der Beine.

Gruß Erich
Faszination Weltraum : Wir kreisen mit 107.000 km/h um unsere Sonne und merken nichts davon, schneller macht das das die Sonne selber mit 914.000 km/h in ihrer Umlaufbahn um die Milchstraße, wesentlich schneller ist ein Neutronenstern mit 6.200.000 km/h, aber am schnellsten ist die Lichtgeschwindigkeit mit 1.079.252.848,8 km/h oder mit nahezu 300.000 km je Sekunde.
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 30531
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Herbstspinne

Beitragvon Corela » 8. Okt 2018, 19:47

Hallo Wolfgang,

so unterschiedlihc sind die Geschmäcker :)
Mir gefällt diese Serie.
Gerade diese Ahnung einer Gefahr finde ich gruselig schön.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 65754
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Herbstspinne

Beitragvon Werner Buschmann » 8. Okt 2018, 20:04

Hallo Wolfgang,

ah, Conny kam mir zuvor.
Ich finde die Dreierserie absolut gelungen.
Vom 1. bis zum 3. Bild.

Die drei abgeschnittenen Beine bei Bild 1 unten erweitern
das potenzielle Bildfeld und geben
der Fantasie freien Raum.

Wem das nicht zusagt, kann problemlos ins Quadrat beschneiden.

Auch Bild 2 und 3 sagen mir zu.
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 54460
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Herbstspinne

Beitragvon Gabi Buschmann » 9. Okt 2018, 12:06

Hallo, Wolfgang,

ich finde deine Serie ebenfalls sehr gelungen.
Die Lichtsituation hast du bestens genutzt, die
leuchtende Spinne sieht herrlich aus.
Ich finde die Einbeziehung der zweiten Spinne
sowohl im ersten Bild, wo nur drei Beine von
unten hineinragen (die man auch für Pflanzen-
teile halten könnte) als auch im dritten Bild, wo
die komplette Spinne sich dezent in der Unschärfe
hält, sehr gelungen.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
klaus57
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 8658
Registriert: 19. Jan 2011, 15:12
alle Bilder
Vorname: Klaus
Kontaktdaten:

Herbstspinne

Beitragvon klaus57 » 9. Okt 2018, 13:11

Hallo Wolfgang,
auch hier ein paar Worte von mir zu diesen Bildern...beim ersten Bild fehlt mir die Schärfe
am Körper des Weibchens...besser wäre es auch gewesen einen kleineren ABM zu wählen
in dieser Situation...also einfach eine ander Bildgestaltung...das zweite Bild finde ich nicht
schlecht...ein wenig die Kamera besser ausrichten und der Hinterteil wäre auch scharf ge-
worden...das eine Bein gestempelt, fertig...das dritte Bild hätte ich so nicht abgelichtet...da
ist keine richtige Ausrichtung möglich gewesen in dieser Situation...bitte nicht alles negativ
auffassen, ist ja nur meine persönliche Meinung dazu!
L.g.Klaus

Zurück zu „Portal Makrofotografie“