Herbstspinne

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
JürgenG
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 347
Registriert: 2. Feb 2018, 11:44
alle Bilder
Vorname: Jürgen
Kontaktdaten:

Herbstspinne

Beitragvon JürgenG » 9. Okt 2018, 18:56

Mir gefällt die Serie auch sehr gut, das zweite Tier passt in dieser Form mit ihrer Schemenhaftigkeit gut in das Gestaltungskonzept. Die Gegenlichtsituation bringt die Behaarung und die Pflanzenstacheln der Brombeere? gut zur Geltung.
Übrigens kann man bei den Männchen die zwei Arten Metellina segmentata/Metellina mengei durch den Unterschied der ventralen Borsten am Metatarsus und Tarsus von Bein 1 unterscheiden.

Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
mosofreund
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3097
Registriert: 21. Okt 2014, 23:51
alle Bilder
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Herbstspinne

Beitragvon mosofreund » 9. Okt 2018, 19:32

JürgenG hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Mir gefällt die Serie auch sehr gut, das zweite Tier passt in dieser Form mit ihrer Schemenhaftigkeit gut in das Gestaltungskonzept. Die Gegenlichtsituation bringt die Behaarung und die Pflanzenstacheln der Brombeere? gut zur Geltung.
Übrigens kann man bei den Männchen die zwei Arten Metellina segmentata/Metellina mengei durch den Unterschied der ventralen Borsten am Metatarsus und Tarsus von Bein 1 unterscheiden.

Gruß
Jürgen


Moin Jürgen,
freut mich, dass die Serie dir gefällt. Die stachelige Pflanze ist keine Brombeere, sondern eine distelartige Staude, ich tippe auf Eryngium spec. evtl. E. campestre.
Habe ich wenigstens die Spinne mit M. segmentata richtig bestimmt?
Dank an alle Kommentierer, Klaus, über deine kritischen Anmerkungen habe ich mich auch besonders gefreut. Gilt auch für die andere Serie. :)
lg
Wolfgang
Sei gebogen, und du wirst gerade bleiben.
Sei leer, und du wirst voll bleiben.
Sei abgenutzt, und du wirst neu bleiben.

Lao-tse
Benutzeravatar
Werner33
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 806
Registriert: 4. Dez 2016, 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Herbstspinne

Beitragvon Werner33 » 9. Okt 2018, 20:24

Hallo Wolfgang,

die durchleuchtete Spinne gefällt mir gut,
jedoch hätte ich bei Bild 1 + 3 aufs Quadrat beschnitten und die dann noch vorhandene kleine Beinteile gestempelt.

Gruß Werner
Benutzeravatar
Otto G.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 10357
Registriert: 6. Okt 2011, 20:09
alle Bilder
Vorname: Otto

Herbstspinne

Beitragvon Otto G. » 9. Okt 2018, 20:27

Hallo Wolfgang

so unterschiedlich sind die Geschmäcker :-).
Ich finde deine Serie top,mal was anderes,mutiges.
Die angeschnittenen Spinnenbeine verleihen den Bildern einen eigenen Reiz,aber klar,die Puritaner können damit garnix anfangen.
VOm Licht mal ganz zu schweigen,dass hast du sehr schön gemacht!!

Gruss
Otto, der gerade 8m hohe Phyllostachys vivax 'Huangwenzhu Inversa' Halme geschreddert hat :-).
Zuletzt geändert von Otto G. am 10. Okt 2018, 03:18, insgesamt 1-mal geändert.
JürgenG
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 347
Registriert: 2. Feb 2018, 11:44
alle Bilder
Vorname: Jürgen
Kontaktdaten:

Herbstspinne

Beitragvon JürgenG » 10. Okt 2018, 07:28

Servus Wolfgang,
in dieser Serie kann man sie dadurch nicht bestimmen, es ist ja eine Dame.
Aber in deiner anderen Vorstellung hast du das Männchen gezeigt, ja du hast sie richtig angesprochen.

Die Jahreszeit spricht natürlich auch dafür, wie der Name schon sagt, jedoch gibt es auch einige adulte M. mengei im Herbst, wobei die meisten Tiere dieser Art im Frühsommer/Sommer erwachsen sind.

Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 24525
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Herbstspinne

Beitragvon rincewind » 10. Okt 2018, 21:45

Hallo Wolfgang,

Mir gefällt die Spinne im Licht.
Und die Beine im ersten Bild, ich finde sie gar nicht schlecht, da sie aus dem Bild eine Geschichte machen.
Ich denke aber das würde noch besser funktionieren wenn sie noch unschärfer wären.

LG Silvio

Zurück zu „Portal Makrofotografie“