Lathys humilis

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
JürgenG
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 369
Registriert: 2. Feb 2018, 11:44
alle Bilder
Vorname: Jürgen
Kontaktdaten:

Lathys humilis

Beitragvon JürgenG » 1. Jun 2019, 17:57

Seruvs,

diesen kleinen Spinnenmann hab ich durch Zufall entdeckt, eigentlich wollte ich "nur" die Tautropfen auf dem Gras fotografiern, erst bei der Einstellung durch die Kamera ist mir das Tier aufgefallen. Durch die große Tibia kann man die Art auch noch gut bestimmen.

Gruß Jürgen
Dateianhänge
Kamera: NIKON D300
Objektiv: 150.0 mm f/2.8 @ 150mm
Belichtungszeit: 1/100s
Blende: f/4.5
ISO: 400
Beleuchtung: Morgenlicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): ca. 5 %
Stativ: Gitzo Reporter, Gitzo Kugelkopf, Novoflex Castel L
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 26.05.2019
Region/Ort: Oberpfalz/Bayern
vorgefundener Lebensraum: Waldwiese
Artenname: Laths humilis
kNB
sonstiges:
Lathys humilis♂.jpg (432.71 KiB) 114 mal betrachtet
Lathys humilis♂.jpg
Benutzeravatar
Seanaja
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 309
Registriert: 21. Mär 2006, 11:26
alle Bilder
Vorname: Norbert

Lathys humilis

Beitragvon Seanaja » 1. Jun 2019, 18:51

Hallo Jürgen,
Du wolltest die Tautropfen auf dem Gras fotografieren, nun ist aber die Spinne zum Motiv geworden.
Der Unscharfe Bereich der Ähre stört mich doch sehr und die Spinne ist als Hauptmotiv etwas verlosen.
Bis dann
Norbert
Benutzeravatar
fossilhunter
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 7562
Registriert: 29. Mai 2011, 16:21
alle Bilder
Vorname: Karl
Kontaktdaten:

Lathys humilis

Beitragvon fossilhunter » 1. Jun 2019, 19:06

Hi Jürgen,

deinem Bild sieht man auch an, was das ursprüngliche Motiv gewesen ist (die Tautropfen auf dem Grashalm) ... die sehen auch ganz gut aus !

Der unscharfe Bereich des Grashalms dominiert leider dein Bild doch sehr stark - du bist ja Nikonianer - ich denke da hättest du noch etwas abblenden können (wegen der effektiven Blende), dann wäre der unscharfe Bereich ev. etwas gemildert worden.

Leider ist das Licht bei der Spinne natürlich auch nicht optimal - da wird es dann sehr schwierig Details herauszuarbeiten ...

lg

Karl
Benutzeravatar
Oleg2016
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 628
Registriert: 6. Apr 2016, 07:18
alle Bilder
Vorname: Oleg
Kontaktdaten:

Lathys humilis

Beitragvon Oleg2016 » 1. Jun 2019, 20:33

Hallo Jürgen,
sehr Interessante Idee
Gruß
Oleg

Werner Buschmann hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Wir Makrofotografen sollten länderübergreifend zusammenhalten.
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 45787
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Lathys humilis

Beitragvon piper » 2. Jun 2019, 10:02

Hallo Jürgen,

ein nicht ganz leichtes Bild :-)
Der unscharfe Bereich der Ähre ist recht groß
gegenüber der Spinne und die Spinne recht dunkel.
Sehr gut zu sehen ist, wie klein wie Spinne gegenüber
der Rispe
Die Situation ist echt nicht leicht. Vielleicht wäre es
überlegenswert, noch näher ranzugehen.
Hast Du Tropfenbild auch noch gemacht ?
Ich bin gespannt.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 66361
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Lathys humilis

Beitragvon Werner Buschmann » 3. Jun 2019, 21:34

Hallo Jürgen,

was für ein toller Erfolg.
Die kleine Spinne ist ja so um die 2 mm groß.
Ein Glücksfall, dass Du sie so gut aufnehmen konntest.
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 24877
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Lathys humilis

Beitragvon rincewind » 4. Jun 2019, 23:11

Hallo Jürgen,

Die Spinne und die Tropfen, Das geht gut zusammen. Ein wenig schade ist der grosse unscharfe Bereich.

LG Silvio
Benutzeravatar
Kleinseebacher
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1018
Registriert: 7. Jul 2016, 14:59
alle Bilder
Vorname: Jörn
Kontaktdaten:

Lathys humilis

Beitragvon Kleinseebacher » 8. Jul 2019, 10:35

Hallo Jürgen,

witzig, wie das Spinnchen da an der Unterseite hängt !
Fototechnisch war das aber auch eine große Herausforderung, denn allgemein gesehen möchte man den Hauptdarsteller meist schon etwas größer sehen.

Viele Grüße !
Jörn
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean. (Isaac Newton)
Benutzeravatar
hawisa
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 7190
Registriert: 23. Apr 2014, 14:59
alle Bilder
Vorname: Hans-Willi
Kontaktdaten:

Lathys humilis

Beitragvon hawisa » 14. Jul 2019, 19:44

Hallo Jürgen,

sieht interessant aus, wie die Spinne auf der Unterseite herumhängt.

Leider dominiert der unscharfe mittlere Bereich das Bild und weder Spinne noch Tropfen kommen amS genügend zur Geltung.
Da hättest du dich entscheiden sollen und entweder die Spinne oder Tropfen aufs Korn nehmen sollen.

Farblich gefällt mir das Bild sehr.

Lustig finde ich den "Pinsel" oben.
Liebe Grüße und immer "Gut Licht"
Willi

___________________________________________________________
Kein Lebewesen hat sich evolutionsgeschichtlich mit dem Zweck weiterentwickelt uns als Fotomotiv zu dienen

Zurück zu „Portal Makrofotografie“