00 Quellenangaben und Literatur

Zikaden erkennt man an ihren dachförmig zusammengelegten Flügeln, dem Saugrüssel, mit dem sie Pflanzensäfte saugen, und an den fadenartigen Antennen. Anders als bei den Wanzen sind die Vorderflügel nicht verhärtet, wenn auch manchmal etwas robuster als die Hinterflügel. Die weltweit 45.000 bekannten Zikadenarten werden in die Spitzkopfzikaden (Fulgoromorpha) und Rundkopfzikaden (Cicadomorpha) unterteilt. In Mitteleuropa leben davon ca. 1000 Arten, in Deutschland sind noch etwa 630 Arten bekannt.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6726
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

00 Quellenangaben und Literatur

Beitragvon Artengalerie » 21. Okt 2017, 14:25

Quellenangaben und Literatur:
Zikaden - Auchenorryhyncha

Bücher:

Zikaden kennenlernen, beobachten von Reinhard Remane und Ekkehard Wachmann von Naturbuch Verlag (1993)
Wanzen und Zikaden von Frieder Sauer von Fauna (1996)
Fotoatlas der Zikaden Deutschlands von Gernot Kunz, Herbert Nickel, Rolf Niedringhaus, Verlag: Wissenschaftlicher akademischer Buchvertrieb – Fründ 2011
Die Zikaden Deutschlands von Robert Biedermann, Rolf Niedringhaus, Verlag: Wissenschaftlicher akademischer Buchvertrieb – Fründ 2011
Zuletzt geändert von Werner Buschmann am 22. Feb 2018, 18:01, insgesamt 2-mal geändert.

Zurück zu „Zikaden (Auchenorrhyncha)“