Sialis sp. - Schlammfliegen

Die Familie der Schlammfliegen, die auch Wasserflorfliegen genannt werden, ist mit nur einer Gattung (Sialis) und wenigen Arten in Europa vertreten.
Diese Arten sind nur schwer zu unterscheiden. Die Larven der kleinen, braun gefärbten Schlammfliegen leben aquatisch.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6753
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Sialis sp. - Schlammfliegen

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:22

Sialis sp. - Schlammfliegen



Familie:
FAMILIE
Gattung:
GATTUNG
Art:
ART







Wissenswertes:
Das befruchtete Weibchen legt seine Eier in Gruppen an Uferpflanzen von stehenden oder langsam fließenden Gewässern ab. Nach dem Schlupf wandern die nur 2 Millimeter großen Larven ins Wasser und leben dort fortan räuberisch von anderen Wasserinsekten und deren Larven. Erst nach zwei Jahren und einer Verzehnfachung der Körpergröße auf bis zu 20 Millimeter verpuppen sie sich im Frühjahr an Land, wo das fertige Insekt schlüpft. Dieses nimmt kaum noch Nahrung auf und wittmet sich vor allem der Fortpflanzung. Bereits nach zwei bis vier Wochen stirbt es.
Merkmale:
Schlammfliegen werden zwischen 13 und 20 Millimetern lang, wobei die Weibchen in der Regel größer als die Männchen werden. Die vier Flügel werden in Ruhestellung dachartig über dem Körper zusammengelegt. Sie sind von einem erhabenen groben Adernetz durchzogen. Die Äderung kann Hinweise zur Art geben, ist aber kein eindeutiges Merkmal, da sie weitgehend flexibel ist. Die Fühler sind lang und fadenförmig, die Grundfärbung der Tiere ist schwarz-braun.
Verwechslungsarten:
Schlammfliegen sind in der Regel problemlos zu erkennen und kaum verwechselbar.
Lebensraum:
Schlammfliegen kommen von Europa bis Asien vor. Hier sind sie in Gewässernähe zu finden.
Aktivitätsmaximum:
Mai bis Juli
Gefährdung:
Die Schlammfliegen gelten in Deutschland als nicht gefährdet.
Besonderheiten:
Die mitteleuropischen Sialis-Arten lassen sich nur genitalmorphologisch sicher voneinander unterscheiden. Die weitaus häufigste Art in Deutschland ist jedoch die Gemeine Schlammfliege (Sialis lutaria).


Beitragsersteller: Ajott (AGEID6829)





Fotograf:
Ulrich Slavisberg (AGFID5346)
Aufnahmeland:
Schweiz
Bundesland/Kanton:
Jura
vorgefundener Lebensraum:
Wiese
Aufnahmedatum:
11.05.2015
Dateianhänge
schlammfliege_637.jpg (411.54 KiB) 255 mal betrachtet
schlammfliege_637.jpg
Zuletzt geändert von Corela am 29. Jul 2017, 22:12, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6753
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Sialis sp. - Schlammfliegen

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:22

Beitragsersteller: Ajott (AGEID6829)





Fotograf:
Frank Ingermann (AGFID2321)
Aufnahmeland:
Deutschland
Bundesland/Kanton:
Eifel / Dreiborner Hochfläche
vorgefundener Lebensraum:
Rand eines Tümpels
Aufnahmedatum:
10.05.2015
Dateianhänge
schlammfliege_gelege_156.jpg (316.5 KiB) 255 mal betrachtet
schlammfliege_gelege_156.jpg
Zuletzt geändert von Corela am 29. Jul 2017, 22:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6753
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Sialis sp. - Schlammfliegen

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:22

Beitragsersteller: Ajott (AGEID6829)





Fotograf:
Frank Ingermann (AGFID2321)
Aufnahmeland:
Deutschland
Bundesland/Kanton:
Eifel / Dreiborner Hochfläche
vorgefundener Lebensraum:
Rand eines Tümpels
Aufnahmedatum:
10.05.2015
Dateianhänge
schlammfliege_eiablage_729.jpg (279.48 KiB) 255 mal betrachtet
schlammfliege_eiablage_729.jpg
Zuletzt geändert von Corela am 29. Jul 2017, 22:13, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „Netzflüglerartige - Großflügler (Megaloptera) - Schlammfliegen (Sialidae)“