Fast wie zuhause

Bilder von Vögeln unabhängig vom Abbildungsmaßstab
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 10806
Registriert: 12. Mai 2012, 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Fast wie zuhause

Beitragvon Ajott » 18. Mär 2019, 17:32

Hallo zusammen,

(auf Kolibribilder müsste ihr wohl noch ein Weilchen warten. Mehr als Phantombilder der drei Arten, die sich hier im Garten zeigen, waren bisher nicht drin :sorry: )

Mein liebster heimischer Gartenvogl war seit jeher die Amsel. Einer der ersten und bis zuletzt wenigen Vögel, die ich am Gesang locker erkennen kann (mein auditivies Gedächtnis ist leider eine Katastrophe). Das ist auch nicht schwer, bei den schönen Gesängen, die sie fabrizieren und die mich nach so mancher durchwachten Nacht in den Schlaf wiegten.

Ich kann mich an einen brasilianischen Gast vor einigen Jahren erinnern, der fast schon übertrieben fasziniert von den eleganten Amselmännchen war, während wir von der bunten Vogelvielfalt Brasiliens schwärmten. Tatsächlich sind Amseln in ihrem samtigen Schwarz wirklich dezente Schönheiten, auch wenn sie in den Gärten so allgegenwärtig sind, dass man sie manchmal nicht mehr als was Besonderes wahr nimmt.

Wie freudig überrascht war ich da, dass es auch hier Amseln gibt. Nur dass sie hier nicht Amsel, sonder Riesendrosseln (Turdus fuscater) heißen, die Männchen nicht ganz so tiefschwarz sind und der Gesang sich auch ein wenig unterscheidet, obgleich er die gleichen klaren Töne umfasst. Trotz des Namens sind die Riesendrosseln mit ein paar wenigen Zentimetern und wenigen Gramm kaum merklich größer und schwerer als unsere Amseln.

Die Riesendrossel ist ein Andenvogel, also nicht verwunderlich, dass unser brasilianischer Freund sie von zuhause nicht kannte. Sie kommt auf Höhen zwischen 1800 und 4000m vor. Bei uns im Garten ist sie ein regelmäßiger Gast. Jeden Morgen um 7 Uhr, wenn es hell wird, klopft sie bei uns an die Scheiben... der Gesang allein wäre mir lieber. Am Wochenende könnte ich auf ihren morgendlichen Besuch verzichten. :roll:

Hier ist das Männchen der ecuadorianischen Unterart Turdus fuscater gigantodes zu sehen. Das v.a. Brustgefieder ist bei diesen schiefergrau, während andere Unterarten wie Amselmännchen wohl fast ganz schwarz sind. Schnabel, Beine und Augenring sind beim Männchen orange-gelb, beim braun gefärbten Weibchen unauffälliger.

Liebe Grüße
Aj
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 300mm
Belichtungszeit: 1/320s
Blende: f/8
ISO: 400
Beleuchtung:Halbschatten
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 9 x 9%
Stativ: keins
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 15.03.2019
Region/Ort: Ecuador/ Anden
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Männchen von Riesendrossel (Turdus fuscater gigantodes)
NB
sonstiges:
Turdus fuscater4755x3160makro.jpg (514.01 KiB) 112 mal betrachtet
Turdus fuscater4755x3160makro.jpg
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 300mm
Belichtungszeit: 1/320s
Blende: f/8
ISO: 400
Beleuchtung: Halbschatten
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): ~10%
Stativ: keins
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 15.03.2019
Region/Ort: Ecuador/ Anden
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Männchen von Riesendrossel (Turdus fuscater gigantodes)
NB
sonstiges:
Turdus fuscater0makro.jpg (427.57 KiB) 112 mal betrachtet
Turdus fuscater0makro.jpg
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 300mm
Belichtungszeit: 1/320s
Blende: f/8
ISO: 400
Beleuchtung: Halbschatten
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 17 x 17%
Stativ: keins
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 15.03.2019
Region/Ort: Ecuador/ Anden
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Männchen von Riesendrossel (Turdus fuscater gigantodes)
NB
sonstiges:
Turdus fuscater4276x2865makro.jpg (430.44 KiB) 112 mal betrachtet
Turdus fuscater4276x2865makro.jpg
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 22362
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Fast wie zuhause

Beitragvon Freddie » 18. Mär 2019, 17:36

Hallo Anja,

mit dieser Riesendrossel machst du mehr Appetit auf Vogelbilder.
Eine sehr sehenswerte Serie dieses mir unbekannten Vogels im natürlichen Umfeld.

Wenn du die Kolibris erwischen würdest, wäre schon toll.
Aber das ist bestimmt total schwierig.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
Wolfgang.b
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 722
Registriert: 22. Apr 2009, 22:40
alle Bilder
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Fast wie zuhause

Beitragvon Wolfgang.b » 18. Mär 2019, 20:44

Hallo Anja,

eine schöne Serie zeigst du hier von einer Riesendrossel die ich bis heute noch nicht kannte. Bin schon auf weitere Bilder von dir gespannt.

Solche Vögel hätte ich auch gerne bei mir im Garten.
Viele Grüße aus dem Sauerland
Wolfgang
Benutzeravatar
Otto G.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 10063
Registriert: 6. Okt 2011, 20:09
alle Bilder
Vorname: Otto

Fast wie zuhause

Beitragvon Otto G. » 19. Mär 2019, 01:37

Hallo Anja

na,das ist ja ein lustiger mit der Punkfrisur.
Er schaut auch richtig neugierig und frech drein,da muß ich gleich lachen!!!
Wenn dein WB stimmt,sind Schnabel und Füße aber mehr ins rot gehend als bei unseren Amseln.
Das waren mir auch immer die liebsten Sänger,ein sogar mal unser Telefon nachgeahmt,da bin ich oft drauf reingefallen :-).
Nach unserem Umzug habe ich dann die Singdrosseln kennengelernt,eine Symbiose zwischen Amsel und Nachtigall :-).
Wenn die im zeitigen Frühjahr aus dem Winterquartier kommen,hebt sich bei mir sofort die Stimmung von Winter auf Frühling!!
Und sie singen wie die Nachtigall Tag und Nacht die schönsten Melodien!!

Gruss
Otto
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 17586
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Fast wie zuhause

Beitragvon Harmonie » 19. Mär 2019, 08:32

Hallo Anja,

ein tolles Kerlchen in imposanter Haltung (Bild 1+2).
Du, der klopft morgens bei dir nur an, weil er euer Haus
streichen will.
Schau doch mal im letzten Bild, da hat er den Pinsel schon
im Schnabel. :lol:
Ein traumhaft schöner HG.
Ich habe viel Freude an dieser Serie.

LG
Christine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hast du heute schon mal jemanden von ganzem Herzen ein Danke gesagt und ein Lächeln geschenkt?
Wenn nicht, so laß den Tag nicht unverrichteter Dinge vergehen.
Morgen könnte es vllt. zu spät sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 12595
Registriert: 9. Dez 2010, 19:42
alle Bilder
Vorname: Hans

Fast wie zuhause

Beitragvon Hans.h » 21. Mär 2019, 08:21

Hallo Anja,

Drei tolle Bilder der Riesendrossel.
An der Umgebung ahnt man schon die üppige Natur dieser Gegend.
Da bin ich mal gespannt, wann Du einen Kolibri mit der Kamera überwältigst. :mosking:

Hans. :)
Zuletzt geändert von Hans.h am 21. Mär 2019, 08:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 29668
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Fast wie zuhause

Beitragvon Corela » 21. Mär 2019, 22:30

Hallo Anja,

der sieht ja richtig chic aus :lol:
Ich mag Amseln auch sehr gerne, sie sind irgendwie pfiffig.
Bei singen einige Vögel iM auch mitten in der Nacht :shock:
Sehr schöne Bilder aus dem prallen Leben.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 44496
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Fast wie zuhause

Beitragvon piper » 24. Mär 2019, 13:01

Hallo Anja,

eine sehr interessante und schöne Serie.
Ich freu mich, dass Du uns die Natur und
Tierwelt dort näher bringst. Das muss es nicht unbedingt
ein Kolibri sein, wobei Bild von dem auch toll wäre. :-)
Ich finde alle drei Bilder schön, mit leichtem
Vorteil bei den letzten beiden. Da ist das Umfeld nicht
ganz so wuselig.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 53466
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Fast wie zuhause

Beitragvon Gabi Buschmann » 24. Mär 2019, 15:37

Hallo, Anja,

drei tolle Bilder dieses Vogels, den ich auf den ersten Blick
gar nicht als Amselart identifiziert habe. Aber jetzt, wo ich es
weiß, sehe ich es überdeutlich. Das hübsche Kerlchen hast du
sehr gut fotografiert und der HG ist richtig schön geworden.
Die Äste hast du in den beiden letzten Bildern gut integriert,
im ersten Bild sind sie schon sehr massiv und etwas chaotisch.
Aber die Haltung des Vogels ist zu sehenswert, als dass man
darauf verzichten möchte.
Liebe Grüße Gabi

Zurück zu „Vogelfotografie“