Euphorbia pentagona; Hoch die Tassen

Mikrofotografie: * ABM >1:2 bis 80:1 * in der Regel Indoorfotografie. Zusätzl. Lichtschrankenfotografie
Benutzeravatar
plantsman
Beurlaubt
Beiträge: 2806
Registriert: 16. Okt 2016, 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Euphorbia pentagona; Hoch die Tassen

Beitragvon plantsman » 25. Jan 2017, 18:46

Naja, gut,

Tassen ist vielleicht falsch gesagt. Die Blütenstände ähneln eher kleinen Pokalen.

Wolfsmilch-Arten sind Pflanzen, bei der es die Natur richtig schön kompliziert macht. Fast alle
werden wohl sagen, das die kleinen braunen Krüge Blüten sind........ falsch. Es sind Blütenstände.

Euphorbien sind ein- oder auch zweihäusig, das bedeutet, auf einer Pflanze sind die männlichen
und weiblichen Blüten getrennt. Dies hier ist z.B. eine männliche Pflanze. Dabei ist jedes einzelne
Staubblatt eine auf dieses eine Staubblatt reduzierte männliche Blüte. Bei den Weibchen bestehen
die Blüten nur aus dem Fruchtknoten. Diese einzelnen Winz-Blüten werden dann in einem Blüten-
stand zusammengefasst, der von den verwachsenen Hochblättern umgeben wird, dem Hypanthium.
Dieses ganze Gebilde tut dann so, als wenn es eine Einzelblüte wäre.

Damit nicht genug, wurden diese blütenimitierenden Blütenstände ebenfalls stark reduziert. Bei
der gezeigten Euphorbia pentagona sind sie gerade mal 5 mm lang. Der Weihnachtsstern ist
dann so weit gegangen, das er die reduzierten Blütenstände mit den noch stärker reduzierten
Blüten in einen weiteren, blütenimitierenden Blütenstand dritter Ordnung zusammenfasst......... alles klar so weit :DD ?

Die Natur ist so geil :yahoo:

P.S.: die Dornen bei dieser Art sind natürlich auch nicht einfach nur Dornen......... sie lässt einen
Teil der Blütenstände vertrocknen und sie zu den Pieksern werden. Wenn schon, denn schon :DD .
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 750D
Objektiv: EF 100 mm f/2.8 Macro USM
Belichtungszeit: 1/3 s
Blende: 2.8
ISO: 100
Beleuchtung: Leuchtstoffröhre
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): ca. 10 %
Stativ: Manfrotto-Dreifuss
---------
Aufnahmedatum: 13.01.2017
Region/Ort: Gruson-Gewächshäuser Magdeburg
vorgefundener Lebensraum: kultivierte Pflanze
Artenname: Euphorbia pentagona
kNB
sonstiges: 71 Aufnahmen, Sony Xperia S4, DSLR-Controller, Kabelverbindung, Helicon Focus 6, Methode C
Euphorbia pentagona 2438-1; Euphorbiaceae (1).jpg (476.27 KiB) 392 mal betrachtet
Euphorbia pentagona 2438-1; Euphorbiaceae (1).jpg
Zuletzt geändert von plantsman am 25. Jan 2017, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 12869
Registriert: 9. Dez 2010, 19:42
alle Bilder
Vorname: Hans

Euphorbia pentagona; Hoch die Tassen

Beitragvon Hans.h » 25. Jan 2017, 22:07

Hallo Stefan,

Tz,tz,tz....also ein nach aktuellem Neusprech, "Fake-Kaktus". :mosking:
Jetzt fangen die auch schon zu schummeln an. Wo soll das noch hinführen??

Deine Erklärung ist sehr interessant und für mich als botanischer Tiefflieger natürlich neu.

Ein lohnendes Stackmotiv mit abwechslungsreichen Strukturen.
Ein bisschen mehr Licht von vorne hätte dem Motiv nicht geschadet.
Vielleicht eine leichte Aufhellung, durch einen hellen Karton.
Ansonsten gefällt´s mir gut.

Hans. :)
Maaartin
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 60
Registriert: 15. Mär 2016, 22:39
alle Bilder
Vorname: Martin

Euphorbia pentagona; Hoch die Tassen

Beitragvon Maaartin » 27. Jan 2017, 15:30

Hallo Stefan,

vielen Dank für den kurzen Exkurs ins Themengebiet der Blütenstände von Wolfsmilcharten :D Mir persönlich gefällt dein bild außerordentlich gut! Ich mag den Kontrast von Grün und sagen wir mal Bordeauxrot in Kombination mit dem sandfarbenen Hintergrund, sehr schön!

Gruß Martin
Benutzeravatar
fossilhunter
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 7448
Registriert: 29. Mai 2011, 16:21
alle Bilder
Vorname: Karl
Kontaktdaten:

Euphorbia pentagona; Hoch die Tassen

Beitragvon fossilhunter » 27. Jan 2017, 17:25

Hallo Stefan,


plantsman hat geschrieben:Quelltext des Beitrags alles klar so weit :DD ?


Die klare Antwort : Nein :wink:
Macht aber nix, war dennoch interessant zu lesen und dass es mit Blüten / Blütenständen nicht ganz so einfach ist - kam bei mir an.

Das Motiv ist klasse und auch dein Stack ist einwandfrei. Mit anderen Worten ein sehr schönes Bild dieser interessanten Pflanze.
Wenn ich mir was wünschen dürfte, so wäre es den einen oder anderen mm links mehr Platz.

lg

Karl
Benutzeravatar
plantsman
Beurlaubt
Beiträge: 2806
Registriert: 16. Okt 2016, 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Euphorbia pentagona; Hoch die Tassen

Beitragvon plantsman » 27. Jan 2017, 18:01

Hab ich die Verwirrung also komplettiert, sehr gut....... :DD

fossilhunter hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Wenn ich mir was wünschen dürfte, so wäre es den einen oder anderen mm links mehr Platz.

Du darfst :wink: .

Leider ist links so wenig Platz, weil ich nicht aufgepasst hatte und der Trieb schon wieder aus der Ecke kam.... ich glaube, ich lern es nie :dash1: .
Dann hab ich das Foto so weit gedreht, das es besser passte und schwups, war links kein Platz mehr.

Freut mich sehr, das das Bild euch erfreut. Auftrag erfüllt.
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 54144
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Euphorbia pentagona; Hoch die Tassen

Beitragvon Gabi Buschmann » 29. Jan 2017, 11:56

Hallo, Stefan,

sieht gut aus, deine Ansammlung an Blütenständen :-) .
Ich tue mich auch schwer damit, das, was du geschrieben hast,
auf das was ich sehe, zu übertragen. Sind dann die einzelnen gelben
Elemente die Blüten? Oder was muss ich als Blüte ansehen?
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
plantsman
Beurlaubt
Beiträge: 2806
Registriert: 16. Okt 2016, 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Euphorbia pentagona; Hoch die Tassen

Beitragvon plantsman » 29. Jan 2017, 18:41

Gabi Buschmann hat geschrieben:Quelltext des Beitrags
Ich tue mich auch schwer damit, das, was du geschrieben hast,
auf das was ich sehe, zu übertragen. Sind dann die einzelnen gelben
Elemente die Blüten? Oder was muss ich als Blüte ansehen?


Ist auch tatsächlich nicht so einfach, weil es absolut keiner klassischen Blüte entspricht. Du hast aber
richtig erkannt, dass jedes einzelne gelbe Element EINE Blüte ist. Sie hat nur eben kein einziges Blütenblatt
mehr und ist auf ein einziges Staubblatt reduziert.
Es ist auch nicht so einfach, so einen komplizierten Aufbau nur anhand eines Fotos in Worte zu fassen.

Ist eine gute Idee für eine Dokumentation.

Stay tuned :DD
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 5306
Registriert: 29. Jan 2009, 12:51
alle Bilder
Vorname: Kurt

Euphorbia pentagona; Hoch die Tassen

Beitragvon Guppy » 5. Feb 2017, 18:39

Hallo Stefan

Ja, was ist nun erstrebenswerter, Pokale oder Blütenblätter?

Es ist ein sauberer, gut gelungener Stack von Blüten, die man aus Balzgründen keiner Frau schenken würde.
Da ich nicht mehr 20ig bin, gefällt mir dieser Blütenstand sehr gut.

Unweigerlich kommt mir bei diesem "pseudo Kaktus" der Echinocactus grusonii in den Sinn, den ich meiner Schwiegermutter nicht schenken durfte. :)

Kurt
Aus Freude an Farben und Formen.
www.focus-stacking.ch
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 45157
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Euphorbia pentagona; Hoch die Tassen

Beitragvon piper » 23. Feb 2017, 18:14

Hallo Stefan,

wie immer ist der Text genauso interessant wie das Bild.
Ein bissel mehr Platz um das Motiv wäe auch mein
Wunsch gewesen. Alles andere finde ich sehr gut gelungen.
Zuletzt geändert von piper am 23. Feb 2017, 18:14, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Zurück zu „Mikro- und Lichtschrankenfotografie“